(inkl. der Finanzdaten) Jul 30, 2013 | PDF

Presseinformation
Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013 bei über einer Milliarde Euro;
Segmentergebnis-Marge wieder über 10 Prozent


Mit einem Umsatz von 1.022 Millionen Euro, einem Segmentergebnis von
117 Millionen Euro und einer Segmentergebnis-Marge von 11,4 Prozent sind
die Ergebnisse für Q3 GJ2013 besser als prognostiziert
Ausblick Q4 GJ2013: Umsatz etwa 1,05 Milliarden Euro und SegmentergebnisMarge um die 13 Prozent
Neubiberg, 30. Juli 2013 – Die Infineon Technologies AG gibt heute das Ergebnis für
das am 30. Juni 2013 abgelaufene dritte Quartal des Geschäftsjahres 2013 bekannt.
3 M o nat e
z um
in M illionen Euro
3 0 .0 6 .2 0 13
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
Segmentergebnis-M arge [in %]
Ergebnis aus fo rtgeführten A ktivitäten
Ergebnis aus nicht fo rtgeführten A ktivitäten, abzüglich Steuern vo m Einko mmen
und vo m Ertrag
Ko nze rnübe rs c hus s
Ergebnis je A ktie (in Euro ), zurechenbar auf A ktio näre der Infineo n Techno lo gies
A G - unverwässert 1:
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus fo rtgeführten A ktivitäten - unverwässert
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus nicht fo rtgeführten A ktivitäten - unverwässert
E rge bnis je A k t ie ( in E uro ) - unv e rwä s s e rt
Ergebnis je A ktie (in Euro ) zurechenbar auf A ktio näre der Infineo n Techno lo gies
A G – verwässert 1:
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus fo rtgeführten A ktivitäten – verwässert
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus nicht fo rtgeführten A ktivitäten – verwässert
E rge bnis je A k t ie ( in E uro ) – v e rwä s s e rt
1
1.022
117
11,4%
82
-5
Quartalsvergleich
+/- in %
11
72
3 M o nat e
z um
Jahresvergleich
3 M o nat e
z um
3 1.0 3 .2 0 13
+/- in %
3 0 .0 6 .2 0 12
3
-7
128
918
68
7,4%
36
-9
990
126
12,7%
90
-67
-3
38
-8
77
133
33
-6
82
0,08
-0,01
0,07
167
133
0,03
0,03
-13
0,08
0,08
0,08
-0,01
0,07
167
133
0,03
0,03
-13
0,08
0,08
Die B erechnung des Ergebnisses je A ktie basiert auf ungerundeten Werten.
„Infineon hat sich gut erholt und ist wieder gewachsen. Unsere Strategie geht auf: Wir
sind in der Lage, Chancen in anziehenden Märkten schnell und konsequent zu nutzen“,
sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands der Infineon Technologies AG.
„Umsatz und Marge haben sich im dritten Quartal erfreulich entwickelt, unser
Augenmerk gilt weiterhin der Profitabilität.“
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-2-
Konzernergebnis im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013
Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013 stieg der Umsatz des Infineon-Konzerns
auf 1.022 Millionen Euro. Gegenüber dem Umsatz des Vorquartals von 918 Millionen
Euro beträgt der Zuwachs 104 Millionen Euro beziehungsweise 11 Prozent. Zu diesem
Umsatzwachstum trugen alle vier operativen Segmente bei.
Die deutliche Verbesserung des Umsatzes führte zu einem Anstieg des
Segmentergebnisses um 72 Prozent auf 117 Millionen Euro. Im Vorquartal waren
68 Millionen Euro erzielt worden. Die Segmentergebnis-Marge stieg von 7,4 Prozent im
zweiten Quartal auf 11,4 Prozent im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013. Das
Segment Industrial Power Control (IPC) kehrte mit einer Segmentergebnis-Marge von
7,5 Prozent in die Gewinnzone zurück.
Das Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten betrug im dritten Quartal des laufenden
Geschäftsjahres 82 Millionen Euro. Im Vorquartal waren 36 Millionen Euro erzielt
worden. Das Ergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten belief sich im dritten Quartal
auf minus 5 Millionen Euro nach minus 3 Millionen Euro im zweiten Quartal.
Der Konzernüberschuss stieg von 33 Millionen Euro im zweiten Quartal auf 77 Millionen
Euro im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Das Ergebnis je Aktie erhöhte
sich auf 0,07 Euro nach 0,03 Euro im Vorquartal (jeweils unverwässert und verwässert).
Die Investitionen, vom Unternehmen definiert als Investitionen in Sachanlagen und
immaterielle Vermögenswerte einschließlich aktivierter Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen, zeigten im dritten Quartal einen leichten Anstieg auf 71 Millionen Euro
nach 65 Millionen Euro im zweiten Quartal des Geschäftsjahres. Die Abschreibungen
blieben mit 115 Millionen Euro fast unverändert.
Der Free-Cash-Flow1 aus fortgeführten Aktivitäten stieg von 73 Millionen Euro im
zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2013 auf 135 Millionen Euro im dritten Quartal.
Der Zuwachs war eine Folge des um 68 Millionen Euro gestiegenen Cash-Flows aus
laufender Geschäftstätigkeit bei einem gleichzeitig nur geringen Anstieg der
Investitionen.
Die Brutto-Cash-Position erhöhte sich zum Ende des dritten Quartals auf
2,137 Milliarden Euro. Am 31. März 2013 hatte sie 2,016 Milliarden Euro betragen. Die
Netto-Cash-Position verbesserte sich ebenfalls und stieg von 1,705 Milliarden Euro
Ende März 2013 auf 1,832 Milliarden Euro zum 30. Juni 2013.
1
Eine Definition und die Berechnung des Free-Cash-Flow sowie der Brutto- und Netto-Cash-Position befinden sich auf den
Seiten 10 und 11.
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-3-
Ausblick für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2013
Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2013 erwartet Infineon einen Anstieg des
Umsatzes auf etwa 1,05 Milliarden Euro. Im Segment Automotive (ATV) wird ein
Umsatz auf dem Niveau des Vorquartals erwartet. Die anderen drei operativen
Segmente werden voraussichtlich einen gegenüber dem Vorquartal höheren Umsatz
erzielen. Getrieben durch steigende Erlöse und bessere Kapazitätsauslastung wird die
Segmentergebnis-Marge des Konzerns im vierten Quartal weiter steigen und um die
13 Prozent liegen.
Aufgrund der Ergebnisse der ersten neun Monate und des Ausblicks für das vierte
Quartal ergibt sich für das Geschäftsjahr 2013 ein Umsatzrückgang gegenüber dem
Geschäftsjahr 2012 von etwa 1,5 Prozent bei einer Segmentergebnis-Marge von knapp
unter 10 Prozent.
Die Investitionen werden im Geschäftsjahr 2013 leicht unter 400 Millionen Euro und die
Abschreibungen bei rund 470 Millionen Euro liegen.
Ergebnisse der Segmente im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013
in %des
Gesamtumsatzes
in M illionen Euro
3 M o nat e
z um
Quartalsvergleich
3 M o nat e
z um
Jahresvergleich
3 M o nat e
z um
3 0 .0 6 .2 0 13
+/- in %
3 1.0 3 .2 0 13
+/- in %
3 0 .0 6 .2 0 12
Inf ine o n G e s a m t
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
100
1.022
117
11,4%
11
72
918
68
7,4%
3
-7
990
126
12,7%
45
459
52
11,3%
8
41
424
37
8,7%
7
-4
428
54
12,6%
17
173
13
7,5%
20
+++
144
-3
-2,1%
-2
-50
177
26
14,7%
26
266
46
17,3%
17
70
227
27
11,9%
14
39
233
33
14,2%
12
119
10
8,4%
10
43
108
7
6,5%
-2
-44
122
18
14,8%
0
6
-2
20
33
5
-3
-79
-
29
-
0
-1
-2
-110
-167
10
3
-200
60
1
-5
Segmentergebnis-M arge [in %]
A ut o m o t iv e ( A T V )
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
Segmentergebnis-M arge [in %]
Indus t ria l P o we r C o nt ro l ( IP C )
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
Segmentergebnis-M arge [in %]
P o we r M a na ge m e nt & M ult im a rk e t ( P M M )
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
Segmentergebnis-M arge [in %]
C hip C a rd & S e c urit y ( C C S )
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
Segmentergebnis-M arge [in %]
S o ns t ige G e s c hä f t s be re ic he ( O O S )
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
Ko nze rnf unk t io ne n und E lim inie runge n ( C &E )
Umsatzerlö se
Segmentergebnis
Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013 stieg der Umsatz im Segment Automotive
(ATV) von 424 Millionen Euro um 8 Prozent auf 459 Millionen Euro. Der Anstieg war
vornehmlich eine Folge der weiterhin dynamisch wachsenden Fahrzeugproduktion und
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-4-
des Fahrzeugabsatzes in Nordamerika und Asien. Das Segmentergebnis verbesserte
sich von 37 Millionen Euro im zweiten Quartal des Geschäftsjahres auf 52 Millionen
Euro im dritten Quartal. Die Segmentergebnis-Marge belief sich im dritten Quartal auf
11,3 Prozent nach 8,7 Prozent im Vorquartal.
Im Segment Industrial Power Control (IPC) setzte sich die Erholung des Umsatzes
dynamisch fort. Der Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013 betrug
173 Millionen Euro nach 144 Millionen Euro im zweiten Quartal. Bereits im zweiten
Quartal des Geschäftsjahres hatte sich der Umsatz mit diskreten IGBT-Chips erhöht. Im
dritten Quartal kam es nun auch zu höheren Erlösen im Bereich IGBT-Module. Die
Nachfrage belebte sich dabei in allen Anwendungsbereichen. Besonders gefragt waren
Leistungshalbleiter für den Einsatz im Bereich der erneuerbaren Energien, insbesondere
in China. Das Segmentergebnis verbesserte sich von minus 3 Millionen Euro im zweiten
Quartal auf plus 13 Millionen Euro im dritten Quartal bei einer Segmentergebnis-Marge
von 7,5 Prozent.
Im Segment Power Management & Multimarket (PMM) stieg der Umsatz von
227 Millionen Euro im Vorquartal auf 266 Millionen Euro im dritten Quartal des
Geschäftsjahres 2013. Der Anstieg um 17 Prozent basiert zum einen auf einer hohen
Nachfrage aus dem Bereich Server und Netzteile. Zum anderen stiegen die Lieferungen
an Hersteller mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets weiter. Das
Segmentergebnis verbesserte sich von 27 Millionen Euro im zweiten Quartal des
Geschäftsjahres 2013 auf 46 Millionen Euro im dritten Quartal. Damit verbunden war ein
Anstieg der Segmentergebnis-Marge von 11,9 Prozent im zweiten Quartal auf
17,3 Prozent im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres.
Der Umsatz im Segment Chip Card & Security (CCS) erhöhte sich von 108 Millionen
Euro im zweiten Quartal auf 119 Millionen Euro im dritten Quartal des Geschäftsjahres
2013. Steigende Nachfrage bei SIM-Karten, im Bereich Authentifizierung und für
Trusted Platform Modules (TPM) wirkte positiv auf die Erlöse. Noch besser entwickelte
sich das Geschäft mit Bezahlkarten und im Bereich mobiler Sicherheit. Die Nachfrage
nach hoheitlichen Dokumenten blieb auf hohem Niveau. Das Segmentergebnis betrug
10 Millionen Euro. Im Vorquartal waren 7 Millionen Euro erzielt worden. Die
Segmentergebnis-Marge verbesserte sich von 6,5 Prozent auf 8,4 Prozent.
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-5-
Telefonkonferenz für Analysten und Presse
Die Infineon Technologies AG wird am 30. Juli 2013 um 10.00 Uhr (MESZ) eine
Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren (nur in englischer Sprache) durchführen,
um über die Entwicklung des Unternehmens im dritten Quartal des Geschäftsjahres
2013 zu informieren. Darüber hinaus findet um 11.30 Uhr eine Pressetelefonkonferenz
mit dem Vorstand statt. Diese wird in Deutsch und Englisch über das Internet
übertragen. Die Konferenzen werden live und als Download auf der Website von
Infineon unter www.infineon.com/boerse verfügbar sein.
Die aktuelle Q3-Investoren-Präsentation in englischer Sprache finden Sie auf der
Website von Infineon unter
http://www.infineon.com/cms/de/corporate/investor/reporting/index.html
Infineon-Finanzkalender (*vorläufig)
 28.8.2013
 3.–4.9.2013
 18.9.2013
 24.9.2013
 25.9.2013
 12.11.2013*
 18.–19.11.2013
 20.–21.11.2013
 3.–4.12.2013
Commerzbank Sektor-Konferenz-Woche, Frankfurt
Deutsche Bank TMT-Konferenz, London
Telefonkonferenz mit Jochen Hanebeck, Leiter des Segments
Automotive
Berenberg Bank und Goldman Sachs German Corporate
Conference, München
Baader Investment-Konferenz, München
Presseinformation zu den Ergebnissen im vierten Quartal und im
Geschäftsjahr 2013
Unternehmens-Roadshow inklusive Präsentation von Andreas
Urschitz, Leiter des Segments Power Management & Multimarket
(PMM), London
Morgan Stanley TMT-Konferenz, Barcelona
Credit Suisse Technology Conference, Scottsdale/Arizona
Über Infineon
Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei
zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz,
Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2012 (Ende September) einen Umsatz von
3,9 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in
den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol
„IFNNY“ notiert.
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-6-
FINANZDATEN
Nach IFRS – vorläufig und ungeprüft
Konzern-Gewinn-und-Verlust-Rechnung
3 M o na t e zum
in M illionen Euro; außer bei Angaben je Aktie
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
1.022
-656
366
-139
-115
4
-22
94
6
-13
918
-630
288
-122
-102
3
-19
48
8
-12
990
-633
357
-116
-119
5
-17
110
8
-14
2.790
-1.864
926
-385
-325
12
-50
178
23
-38
2.922
-1.839
1.083
-332
-354
20
-49
368
31
-45
-
-
-1
-
-
87
44
103
163
354
-5
82
-8
36
-13
90
-18
145
-51
303
-5
-3
-8
-15
-14
77
33
82
130
289
77
33
82
130
289
1.075
1.075
1.080
1.075
1.080
0,08
0,03
0,08
0,13
0,28
-0,01
-
-
-0,01
-0,01
0,07
0,03
0,08
0,12
0,27
1.126
0,08
1.075
0,03
1.133
0,08
1.076
0,13
1.135
0,27
-0,01
-
-
-0,01
-0,01
0,07
0,03
0,08
0,12
0,26
Umsatzerlö se
Umsatzko sten
B rut t o e rge bnis v o m Um s a t z
Fo rschungs- und Entwicklungsko sten
Vertriebsko sten und allgemeine Verwaltungsko sten
So nstige betriebliche Erträge
So nstige betriebliche A ufwendungen
B e t rie bs e rge bnis
Finanzerträge
Finanzaufwendungen
Ergebnis vo n nach der Equity-M etho de bilanzierten B eteiligungen
E rge bnis a us f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n v o r S t e ue rn v o m
E ink o m m e n und v o m E rt ra g
A ufwendungen aus Steuern vo m Einko mmen und vo m Ertrag
E rge bnis a us f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n
Ergebnis aus nicht fo rtgeführten A ktivitäten, abzüglich Steuern vo m
Einko mmen und vo m Ertrag
Ko nze rnübe rs c hus s
Davo n entfallen auf:
Nicht beherrschende A nteile
A ktio näre der Infineo n Techno lo gies A G
Ergebnis je A ktie (in Euro ), zurechenbar auf A ktio näre der Infineo n
Techno lo gies A G - unverwässert 1:
Gewichtete A nzahl ausstehender A ktien (in M illio nen) - unverwässert
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus fo rtgeführten A ktivitäten unverwässert
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus nicht fo rtgeführten A ktivitäten unverwässert
E rge bnis je A k t ie ( in E uro ) - unv e rwä s s e rt
Ergebnis je A ktie (in Euro ), zurechenbar auf A ktio näre der Infineo n
Techno lo gies A G - verwässert 1:
Gewichtete A nzahl ausstehender A ktien (in M illio nen) - verwässert
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus fo rtgeführten A ktivitäten - verwässert
Ergebnis je A ktie (in Euro ) aus nicht fo rtgeführten A ktivitäten verwässert
E rge bnis je A k t ie ( in E uro ) - v e rwä s s e rt
1
9 M o na t e zum
3 0 .0 6 .2 0 13
Die B erechnung des Ergebnisses je A ktie basiert auf ungerundeten Werten.
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-7-
Segmentumsatzerlöse und Segmentergebnisse
Infineon definiert das Segmentergebnis als Betriebsergebnis ohne Berücksichtigung von Wertminderungen von
Vermögenswerten (abzüglich Wertaufholungen); Ergebniseffekten aus Umstrukturierungsmaßnahmen und
Schließungen; Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen; akquisitionsbedingten Abschreibungen und Gewinnen
(Verlusten); Gewinnen (Verlusten) aus dem Verkauf von Vermögenswerten, Geschäftsbereichen oder Beteiligungen
an Tochtergesellschaften und sonstigen Erträgen (Aufwendungen), einschließlich Kosten für Gerichtsverfahren.
Überleitung des Segmentergebnisses auf das Betriebsergebnis
3 M o na t e zum
in M illionen Euro
9 M o na t e zum
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
117
68
126
229
411
-10
-8
-4
-18
-18
Ergebniseffekte aus Umstrukturierungen und Schließungen, Saldo
-4
-1
-
-6
-
A ufwendungen für aktienbasierte Vergütungen
A kquisitio nsbedingte A bschreibungen und Verluste
Gewinne (Verluste) aus dem Verkauf vo n Vermö genswerten,
Geschäftsbereichen o der B eteiligungen an To chterunternehmen
So nstige A ufwendungen
-1
-
-1
-1
-1
-1
-3
-2
-2
-3
-
-
-
-
-
-8
94
-9
48
-10
110
-22
178
-20
368
Segmentergebnis
Zuzüglich / A bzüglich:
Wertaufho lungen / Wertminderungen vo n Vermö genswerten und vo n
zur Veräußerung stehenden Vermö genswerten, Saldo
B e t rie bs e rge bnis
Umsatzerlöse und Segmentergebnis
für die drei und neun Monate zum 30. Juni 2013 und 2012
3 M o na t e zum
Umsatzerlöse in M illionen Euro
A uto mo tive
Industrial P o wer Co ntro l
P o wer M anagement & M ultimarket
Chip Card & Security
So nstige Geschäftsbereiche
Ko nzernfunktio nen und Eliminierungen
Gesamt
9 M o na t e zum
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
+/ - in %
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
+/ - in %
459
173
266
119
6
-1
1.022
428
177
233
122
29
1
990
7
-2
14
-2
-79
-200
3
1.260
454
716
335
20
5
2.790
1.244
547
682
331
111
7
2.922
1
-17
5
1
-82
-29
-5
3 M o na t e zum
Segmentergebnis in M illionen Euro
9 M o na t e zum
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
+/ - in %
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
+/ - in %
52
13
46
10
-2
-2
117
54
26
33
18
-5
126
-4
-50
39
-44
60
-7
110
5
95
27
-8
229
172
92
105
38
11
-7
411
-36
-95
-10
-29
-173
100
-44
A uto mo tive
Industrial P o wer Co ntro l
P o wer M anagement & M ultimarket
Chip Card & Security
So nstige Geschäftsbereiche
Ko nzernfunktio nen und Eliminierungen
Gesamt
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-8-
Umsatzerlöse und Segmentergebnis
für die drei Monate zum 30. Juni 2013 und 31. März 2013
3 M o na t e zum
Umsatzerlöse in M illionen Euro
A uto mo tive
Industrial P o wer Co ntro l
P o wer M anagement & M ultimarket
Chip Card & Security
So nstige Geschäftsbereiche
Ko nzernfunktio nen und Eliminierungen
Gesamt
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
+/ - in %
459
173
266
119
6
-1
1.022
424
144
227
108
5
10
918
8
20
17
10
20
-110
11
3 M o na t e zum
Segmentergebnis in M illionen Euro
A uto mo tive
Industrial P o wer Co ntro l
P o wer M anagement & M ultimarket
Chip Card & Security
So nstige Geschäftsbereiche
Ko nzernfunktio nen und Eliminierungen
Gesamt
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
+/ - in %
52
13
46
10
-2
-2
117
37
-3
27
7
-3
3
68
41
+++
70
43
33
-167
72
Mitarbeiterzahl
Infineo n 1
1
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
26.210
26.104
26.454
Vo n den Infineo n-M itarbeitern waren zum 30. Juni 2013 4.418, zum 31. M ärz 2013 4.397 und zum 30. Juni 2012 4.183 in Fo rschung
und Entwicklung beschäftigt.
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
-9-
Konzern-Bilanz
in M illionen Euro
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 9 .2 0 12
437
1.700
568
509
589
12
3
148
1
3.458
1.574
162
32
314
122
37
2.241
5.699
410
1.606
534
474
573
14
3
136
4
3.280
1.631
156
32
311
123
38
2.291
5.571
425
1.810
539
474
567
6
9
149
5
3.510
1.731
146
32
315
124
40
2.388
5.898
A KT IV A :
Kurzfristige Vermö genswerte:
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
Finanzinvestments
Fo rderungen aus Lieferungen und Leistungen und so nstige Fo rderungen
Darin: Fo rderungen aus Lieferungen und Leistungen
Vo rräte
Ertragsteuerfo rderungen
So nstige kurzfristige finanzielle Vermö genswerte
So nstige kurzfristige Vermö genswerte
Zur Veräußerung stehende Vermö genswerte
S um m e k urzf ris t ige V e rm ö ge ns we rt e
Sachanlagen
Geschäfts- o der Firmenwert und andere immaterielle Vermö genswerte
Nach der Equity-M etho de bilanzierte B eteiligungen
A ktive latente Steuern
So nstige finanzielle Vermö genswerte
So nstige Vermö genswerte
S um m e la ngf ris t ige V e rm ö ge ns we rt e
S um m e A k t iv a
P A S S IV A :
Kurzfristige Verbindlichkeiten:
Kurzfristige Finanzverbindlichkeiten so wie kurzfristig fällige B estandteile langfristiger
Finanzverbindlichkeiten
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und so nstige Verbindlichkeiten
Darin: Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
Rückstellungen
Ertragsteuerverbindlichkeiten
So nstige kurzfristige finanzielle Verbindlichkeiten
So nstige kurzfristige Verbindlichkeiten
S um m e k urzf ris t ige V e rbindlic hk e it e n
Langfristige Finanzverbindlichkeiten
P ensio nen und ähnliche Verpflichtungen
P assive latente Steuern
Langfristige Rückstellungen
So nstige finanzielle Verbindlichkeiten
So nstige Verbindlichkeiten
S um m e la ngf ris t ige V e rbindlic hk e it e n
S um m e V e rbindlic hk e it e n
Eigenkapital:
Grundkapital
Zusätzlich eingezahltes Kapital (Kapitalrücklage)
Verlustvo rtrag
A ndere Rücklagen
Eigene A ktien
P ut-Optio nen auf eigene A ktien
E ige nk a pit a l de r A k t io nä re de r Inf ine o n T e c hno lo gie s A G
S um m e P a s s iv a
139
38
55
460
455
661
47
20
157
1.484
166
294
4
63
9
67
603
2.087
458
454
621
48
12
138
1.315
273
292
4
67
7
66
709
2.024
622
615
710
69
100
122
1.678
240
293
4
30
8
70
645
2.323
2.162
5.548
-4.069
8
-37
3.612
5.699
2.161
5.547
-4.146
22
-37
3.547
5.571
2.160
5.674
-4.199
28
-88
3.575
5.898
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
- 10 -
Infineons regionale Umsatzentwicklung
3 M o na t e zum
in %
9 M o na t e zum
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
40%
43%
43%
41%
46%
20%
21%
22%
20%
24%
40%
39%
38%
40%
37%
18%
17%
16%
18%
16%
6%
14%
100%
5%
13%
100%
7%
12%
100%
6%
13%
100%
6%
11%
100%
Um s a t ze rlö s e :
Euro pa, Naher Osten, A frika
Darin: Deutschland
A sien-P azifik (o hne Japan)
Darin: China
Japan
A merika
Gesamt
Konzern-Kapitalflussrechnung
Brutto- und Netto-Cash-Position
Die folgende Tabelle stellt die Brutto-Cash-Position und Netto-Cash-Position sowie die Finanzverbindlichkeiten dar.
Da Infineon einen Teil der liquiden Mittel in Form von Finanzinvestments hält, die unter IFRS nicht als Zahlungsmittel
und Zahlungsmitteläquivalente klassifiziert sind, berichtet Infineon die Brutto- und die Netto-Cash-Position, um
Investoren die Liquiditätslage besser zu erläutern. Die Brutto- und die Netto-Cash-Position werden wie folgt aus der
Konzern-Bilanz hergeleitet:
in M illionen Euro
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
437
1.700
2.137
410
1.606
2.016
440
1.710
2.150
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
Finanzinvestments
B rut t o - C a s h- P o s it io n
Verringert um:
Kurzfristige Finanzverbindlichkeiten so wie kurzfristig fällige B estandteile langfristiger
Finanzverbindlichkeiten
Langfristige Finanzverbindlichkeiten
N e t t o - C a s h- P o s it io n
139
38
51
166
1.832
273
1.705
192
1.907
Free-Cash-Flow
Infineon berichtet die Kennzahl Free-Cash-Flow, definiert als Mittelzufluss/-abfluss aus laufender Geschäftstätigkeit
und Mittelzufluss/-abfluss aus Investitionstätigkeit, bereinigt um Zahlungsströme aus dem Kauf und Verkauf von
Finanzinvestments. Der Free-Cash-Flow dient als zusätzliche Kenngröße, da Infineon einen Teil der Liquidität in Form
von Finanzinvestments hält. Das bedeutet nicht, dass der so ermittelte Free-Cash-Flow für sonstige Ausgaben
verwendet werden kann, da Dividenden, Schuldendienstverpflichtungen oder andere feste Ausgaben noch nicht
abgezogen sind. Der Free-Cash-Flow ist kein Ersatz oder keine höherwertige Kennzahl, sondern stets als zusätzliche
Information zum Cash-Flow gemäß Konzern-Kapitalflussrechnung, zu anderen Liquiditätskennzahlen sowie sonstigen
gemäß IFRS ermittelten Kennzahlen aufzufassen. Der Free-Cash-Flow beinhaltet nur Werte aus fortgeführten
Aktivitäten und wird wie folgt aus der Konzern-Kapitalflussrechnung hergeleitet:
3 M o na t e zum
in M illionen Euro
M ittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit aus fo rtgeführten
A ktivitäten
M ittelabfluss aus Investitio nstätigkeit aus fo rtgeführten A ktivitäten
A uszahlungen (+)/Einzahlungen (-) für Finaninvestments, Saldo
F re e - C a s h- F lo w a us f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n
9 M o na t e zum
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
3 0 .0 6 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
205
137
136
301
376
-165
95
135
21
-85
73
-258
100
-22
-115
-107
79
-669
27
-266
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
- 11 -
Konzern-Kapitalflussrechnung
3 M o na t e zum
in M illionen Euro
Ko nze rnübe rs c hus s
Zuzüglich: Ergebnis aus nicht fo rtgeführten A ktivitäten, abzüglich Steuern vo n Einko mmen und
vo m Ertrag
A npassungen zur Überleitung des Ko nzernüberschusses auf M ittelzufluss aus laufender
Geschäftstätigkeit:
P lanmäßige A bschreibungen
Steuern vo m Einko mmen und vo m Ertrag
Zinsergebnis
Wertberichtigungen auf Fo rderungen
Verluste (Gewinne) aus dem A bgang vo n Sachanlagen
A nteiliges Ergebnis vo n nach der Equity-M etho de bilanzierten B eteiligungen
A ußerplanmäßige A bschreibungen
A ktienbasierte Vergütung
Veränderungen der Fo rderungen aus Lieferungen und Leistungen und so nstige Fo rderungen
Veränderungen der Vo rräte
Veränderungen der so nstigen kurzfristigen Vermö genswerte
Veränderungen der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und so nstige
Verbindlichkeiten
Veränderungen der Rückstellungen
Veränderungen der so nstigen kurzfristigen Verbindlichkeiten
Veränderungen der so nstigen Vermö genswerte und Verbindlichkeiten
Erhaltene Zinsen
Gezahlte Zinsen
Erhaltene (gezahlte) Steuern vo m Einko mmen und vo m Ertrag
M it t e lzuf lus s a us la uf e nde r G e s c hä f t s t ä t igk e it a us f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n
M it t e la bf lus s a us la uf e nde r G e s c hä f t s t ä t igk e it a us nic ht f o rt ge f ührt e n
A k t iv it ä t e n
M it t e lzuf lus s a us la uf e nde r G e s c hä f t s t ä t igk e it
A uszahlungen für Finanzinvestments
Einzahlungen aus Finanzinvestments
A uszahlungen für immaterielle Vermö genswerte und so nstige Vermö genswerte
A uszahlungen für Sachanlagen
Einzahlungen aus dem A bgang vo n Sachanlagen und so nstigen Vermö genswerten
M it t e lzuf lus s ( - a bf lus s ) a us Inv e s t it io ns t ä t igk e it a us f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n
M it t e la bf lus s a us Inv e s t it io ns t ä t igk e it a us nic ht f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n
M it t e lzuf lus s ( - a bf lus s ) a us Inv e s t it io ns t ä t igk e it
Erhö hung langfristiger Verbindlichkeiten
Rückzahlungen langfristiger Verbindlichkeiten
Einzahlungen aus A usgabe vo n A ktien
Einzahlungen aus der B egebung vo n P ut-Optio nen auf eigene A ktien
Dividendenzahlungen
M it t e la bf lus s a us de r F ina nzie rungs t ä t igk e it a us f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n
3 0 .0 6 .2 0 13
3 1.0 3 .2 0 13
3 0 .0 6 .2 0 12
77
33
82
5
3
8
115
5
7
3
10
1
-40
-16
-13
116
8
4
-7
8
1
-85
13
21
113
13
4
5
1
1
4
1
-24
-22
-23
7
16
-41
32
29
-7
2
-5
-7
205
20
-26
4
4
4
137
30
-4
13
-6
-19
136
-6
-3
-
199
-285
190
-18
-53
1
-165
-165
2
-9
1
-6
134
-385
470
-16
-49
1
21
21
-5
1
-129
-133
-133
22
1
387
410
136
-850
750
-14
-144
-258
-258
-21
1
2
-18
M it t e lzuf lus s a us de r F ina nzie rungs t ä t igk e it a us nic ht f o rt ge f ührt e n A k t iv it ä t e n
M it t e la bf lus s a us de r F ina nzie rungs t ä t igk e it
Zahlungswirksame Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
Währungsumrechnungseffekte auf Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am P erio denanfang
Z a hlungs m it t e l und Z a hlungs m it t e lä quiv a le nt e a m P e rio de ne nde
-6
28
-1
410
437
-18
-140
4
576
440
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
- 12 -
HINWEIS
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen über das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und
die Erträge des Infineon-Konzerns.
Diesen Aussagen liegen Annahmen und Prognosen zugrunde, die auf gegenwärtig verfügbaren Informationen und
aktuellen Einschätzungen beruhen. Sie sind mit einer Vielzahl von Unsicherheiten und Risiken behaftet. Der
tatsächliche Geschäftsverlauf kann daher wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweichen.
Infineon übernimmt über die gesetzlichen Anforderungen hinaus keine Verpflichtung, in die Zukunft gerichtete
Aussagen zu aktualisieren.
For the Finance and Business Press: INFXX201307-058d
Worldwide Headquarters:
Media Relations
Investor Relations
Name:
Kay Laudien
EU/APAC/USA/CAN
Phone:
+49 89 234 28481
+49 89 234 26655
Email:
[email protected]
[email protected]
Similar pages