AMG 11 + FSL

Kombination
Drehgeber mit integriertem Fliehkraftschalter
Single- und Multiturn 13 Bit ST / 12 oder 16 Bit MT
SSI / Profibus / CANopen® / DeviceNet
AMG 11 + FSL
Merkmale
–– Multiturn / SSI / Profibus / CANopen® / DeviceNet
–– Singleturn 13 Bit, Multiturn 12 Bit / 16 Bit
–– Mechanische Drehzahlüberwachung nach dem
Fliehkraftprinzip
–– EURO-Flansch B10 / Vollwelle ø11 mm
–– Multiturn Abtastung mit microGen Technologie, ohne
Getriebe und Batterie
–– Erhältlich mit redundanten Absolutsignalen
–– Spezieller Korrosionsschutz
Optional
AMG 11 + FSL
–– Zusätzlicher Inkremental Ausgang (TTL / HTL)
Technische Daten - elektrisch
Technische Daten - elektrisch (Fliehkraftschalter)
Störfestigkeit
EN 61000-6-2
Schaltgenauigkeit
Störaussendung
EN 61000-6-3
±4 % (Δn = 2 [U/min]/s);
= +20 % (Δn = 1500 [U/min]/s)
Zulassung
CE
Schaltdifferenz
Rechts-/Linkslauf
≤3 %
Schalthysterese
~40 % der Schaltdrehzahl
Technische Daten - elektrisch (Drehgeber)
Schaltausgänge
1 Ausgang, drehzahlgesteuert
Betriebsspannung
9...30 VDC
Ausgangsschaltleistung
≤6 A / 230 VAC; ≤1 A / 125 VDC
Betriebsstrom ohne Last
≤100 mA (pro Schnittstelle SSI)
≤250 mA (pro Schnittstelle Bus)
Minimaler Schaltstrom
50 mA
Abtastprinzip
Optisch
Initialisierungszeit
≤200 ms nach Einschalten
Schnittstellen
SSI, Profibus-DPV0,
CANopen®, DeviceNet
Baugrösse (Flansch)
ø115 mm
Wellenart
ø11 mm Vollwelle
Funktion
Multiturn
Übertragungsrate
9,6...12000 kBaud (Profibus)
10...1000 kBaud (CANopen®)
125...500 kBaud (DeviceNet)
Zulässige Wellenbelastung ≤250 N axial
≤350 N radial
Teilnehmeradresse
Drehschalter in Bushaube
Schrittzahl je Umdrehung
8192 / 13 Bit
Rechteck TTL (RS422)
Rechteck HTL
Code
Gray (Version SSI)
Codeverlauf
CW werkseitig
Eingänge
SSI-Takt (bei Version SSI)
Programmierbare
Parameter
Abhängig von gewählter
Absolut-Schnittstelle
Diagnosefunktion
Positions- und Parameterfehler
Statusanzeige
DUO-LED in Bushaube
IP 67
Drehzahl (n)
≤1,25 · ns
Schaltdrehzahlbereich (ns) 850...2800 U/min
(Δn = 2 [U/min]/s)
Anzahl der Umdrehungen ≤65536 / 16 Bit
Zusätzliche
Ausgangssignale
EURO-Flansch B10
Schutzart DIN EN 60529
1
Betriebsdrehmoment typ.
15 Ncm
Trägheitsmoment Rotor
810 gcm²
Werkstoffe
Gehäuse: Aluminiumlegierung
Welle: Edelstahl
Betriebstemperatur
-20...+85 °C
Widerstandsfähigkeit
IEC 60068-2-6
Vibration 5 g, 10-2000 Hz
IEC 60068-2-27
Schock 50 g, 11 ms
Anschluss
Bushaube; Klemmenkasten
oder Flanschdose M23, 12-polig
(SSI/Inkremental);
Klemmenkasten (FSL)
Masse ca.
3 kg (je nach Version)
www.baumer.com/motion
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Profibus-DPV0
CANopen® CiA DSP 406 V 3.0
Device Profile Encoder V 1.0
Flansch
4.8.2015
Profilkonformität
Technische Daten - mechanisch
Kombination
Drehgeber mit integriertem Fliehkraftschalter
Single- und Multiturn 13 Bit ST / 12 oder 16 Bit MT
SSI / Profibus / CANopen® / DeviceNet
AMG 11 + FSL
Bestellbezeichnung
AMG11
+ FSL
6
5
4
3
2
1
Z0
T1024
T2048
H1024
H2048
Schaltdrehzahl (ns)
850...949 U/min (Δn = 2 [U/min]/s)**
950...1099 U/min (Δn = 2 [U/min]/s)**
1100...1299 U/min (Δn = 2 [U/min]/s)**
1300...1799 U/min (Δn = 2 [U/min]/s)**
1800...2499 U/min (Δn = 2 [U/min]/s)**
2500...2800 U/min (Δn = 2 [U/min]/s)**
Zusätzliche Inkremental-Signale
Ohne
TTL-Pegel, 1024 Impulse*
TTL-Pegel, 2048 Impulse*
HTL-Pegel, 1024 Impulse*
HTL-Pegel, 2048 Impulse*
Schnittstelle/Schnittstellen
SSI
Profibus
CANopen®
DeviceNet
2 x SSI
Profibus und SSI
CANopen® und SSI
DeviceNet und SSI
2 x Profibus
CANopen® und Profibus
DeviceNet und Profibus
2 x CANopen®
DeviceNet und CANopen®
2 x DeviceNet
* Bei Version SS sind die Inkrementalsignale doppelt vorhanden.
Bitte beachten: Bei Schnittstellen-Versionen PP, CP, DP, CC, DC und DD sind keine zusätzlichen inkrementalen
Ausgangssignale möglich.
** Bitte die exakte Schaltdrehzahl zusätzlich zur Bestellbezeichnung angeben (Festeinstellung ab Werk).
2
www.baumer.com/motion
4.8.2015
S
P
C
D
SS
PS
CS
DS
PP
CP
DP
CC
DC
DD
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Absolutteil
13 13 Bit Singleturn
25 13 Bit Singleturn + 12 Bit Multiturn (nur Version S und SS)
29 13 Bit Singleturn + 16 Bit Multiturn
Kombination
Drehgeber mit integriertem Fliehkraftschalter
Single- und Multiturn 13 Bit ST / 12 oder 16 Bit MT
SSI / Profibus / CANopen® / DeviceNet
AMG 11 + FSL
Anschlussbelegung - Profibus
Anschlussbelegung - CANopen®
Ansicht A - Anschlussklemmen in Haube
Ansicht A - Anschlussklemmen in Haube
Beschreibung der Anschlüsse - Profibus
Beschreibung der Anschlüsse - CANopen®
A
Negative serielle Datenleitung,
Paar 1 und Paar 2
CAN_L
CAN Bus Signal (dominant Low)
B
Positive serielle Datenleitung,
Paar 1 und Paar 2
CAN_H
CAN Bus Signal (dominant High)
UB
Betriebsspannung 9...30 VDC
UB
Betriebsspannung 9...30 VDC
GND
Masseanschluss für UB
GND
Masseanschluss für UB
Klemmen mit gleicher Bezeichnung sind intern miteinander
verbunden.
Merkmale - Profibus
Merkmale - CANopen®
Protokoll Protokoll
CANopen®
Profibus-Features DeviceClass1und2
CANopen®-Features
DeviceClass2CAN2.0B
Data Exch.
Funktionen
Input: Positionswert
Output:Preset-Wert
Geräteprofil
CANopen®
CiA DSP 406, V 3.0
Presetwert
Mit dem Parameter „Preset“ kann der
Drehgeber auf einen gewünschten
Istwertgesetztwerden,dereinerdefinierten Achsposition des Systems entspricht.
Betriebsarten
Anfrage(asynchron,mitSDO)
Zyklisch (asynchron-zyklisch)
Synchron (synchron-zyklisch)
Azyklisch (synchron-azyklisch)
Diagnose
Der Drehgeber unterstützt folgende
Fehlermeldungen:
- Positionsfehler
Defaulteinstellung
Teilnehmeradresse 00
Parameter
Funktionen
Drehrichtung:
ÜberdenBetriebsparameterkanndie
Drehrichtung, bei welcher der Ausgangswert steigen bzw. fallen soll,
parametriert werden.
Skalierung:
Es können Schritte pro Umdrehung und
Gesamtauflösungparametriertwerden.
Diagnose
Der Drehgeber unterstützt folgende
Fehlermeldungen:
- Positionsfehler
Defaulteinstellung
Teilnehmeradresse 00
3
www.baumer.com/motion
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Profibus-DPV0
4.8.2015
Klemmen mit gleicher Bezeichnung sind intern miteinander
verbunden.
Kombination
Drehgeber mit integriertem Fliehkraftschalter
Single- und Multiturn 13 Bit ST / 12 oder 16 Bit MT
SSI / Profibus / CANopen® / DeviceNet
AMG 11 + FSL
Anschlussbelegung - Inkremental und/oder SSI
Ansicht A - Anschlussklemmen in Haube
Ansicht B - Anschlussklemmen in Haube
DRAIN
DRAIN
Anschlussbelegung - DeviceNet
Beschreibung der Anschlüsse - DeviceNet
Ansicht C - Option:
Flanschdose M23, 12-polig, Stiftkontakte, linksdrehend
CAN_L
CAN Bus Signal (dominant Low)
Stift
Belegung
CAN_H
CAN Bus Signal (dominant High)
Pin 1
K2
DRAIN
Schirmanschluss
Pin 2
Clock *
UB
Betriebsspannung 9...30 VDC
Pin 3
Data *
GND
Masseanschluss für UB
Pin 4
Data *
Pin 5
K1
Klemmen mit gleicher Bezeichnung sind intern verbunden
und funktionsidentisch. Diese internen Klemmverbindungen
UB-UB / GND-GND dürfen mit max. je 1 A belastet werden.
Merkmale - DeviceNet
Geräteprofil
DeviceProfilforEncodersV1.0
Betriebsarten
I/O-Polling
Cyclic
Change of State
Presetwert
Parameter
Funktionen
Pin 8
K2
Pin 9
Error *
Pin 10
GND
Pin 11
Clock *
Pin 12
+UB *
* nur bei SSI
Mit dem Parameter „Preset“ kann
der Drehgeber auf einen gewünschten
Istwert gesetzt werden, der einer
definiertenAchspositiondes
Systems entspricht. Der Offsetwert
zwischen Drehgeber-Nullpunkt und
mechanischem Nullpunkt wird im
Drehgeber gespeichert.
1
2
9 8
12
10
3
4
11
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
DeviceNet
K1
Param *
7
6
5
Drehrichtung:
Über den Betriebsparameter kann die
Drehrichtung, bei welcher der Ausgangswert steigen bzw. fallen soll,
parametriert werden.
Skalierung:
Es können Schritte pro Umdrehung und
Gesamtauflösungparametriertwerden.
Diagnose
Der Drehgeber unterstützt folgende
Fehlermeldungen:
- Positions- und Parameterfehler
Defaulteinstellung
Teilnehmeradresse 00
4
www.baumer.com/motion
4.8.2015
Bus-Protokoll
Pin 6
Pin 7
Kombination
Drehgeber mit integriertem Fliehkraftschalter
Single- und Multiturn 13 Bit ST / 12 oder 16 Bit MT
SSI / Profibus / CANopen® / DeviceNet
AMG 11 + FSL
Datenübertragung
Ausgangssignale
Zusätzliche Inkrementalsignale
bei positiver Drehrichtung
nT
t1
T
Clock
K1
Data
MSB
t2
LSB
K1
t3
90°
K2
1.25 ... 10 µs
T
=
t1
=
0.63 ... 5 µs
t2
≤
0.4µs
t3
=
12 ... 30 µs
n
=
Anzahl Bits
Taktfrequenz
K2
Anschlussbelegung
Anschlussklemmen Fliehkraftschalter FSL
Ansicht D
100...800 kHz
Zubehör
Stecker und Kabel
HEK 8
Sensorkabel für Drehgeber
Schließer
Montagezubehör
K 35
Federscheiben-Kupplung
für Vollwelle ø6...12 mm
K 50
Federscheiben-Kupplung
für Vollwelle ø11...16 mm
K 60
Federscheiben-Kupplung
für Vollwelle ø11...22 mm
1 2 3 4
3
4
1
2
Öffner
Diagnosezubehör
5
www.baumer.com/motion
4.8.2015
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
HENQ 1100 Prüfgerät für Drehgeber
Kombination
Drehgeber mit integriertem Fliehkraftschalter
Single- und Multiturn 13 Bit ST / 12 oder 16 Bit MT
SSI / Profibus / CANopen® / DeviceNet
AMG 11 + FSL
Abmessungen
AMG 11 + FSL - Version mit Bus-Schnittstelle(n)
AMG 11
Drehrichtung
positiv
Option
FSL
A
A
B
B
(D)
3x M16x1.5
(2x M16x1.5 DeviceNet)
AMG 11 + FSL - Version mit SSI/Inkremental-Schnittstelle(n)
AMG 11
Option
FSL
M20x1.5
M20x1.5
(D)
C
C
Drehrichtung positiv
AMG 11 + FSL - Version mit Bus- und SSI/Inkremental-Schnittstelle(n)
Option
B
M20x1.5
3x M16x1.5
(2x M16x1.5 DeviceNet)
C
A
(D)
M20x1.5
Drehrichtung positiv
6
www.baumer.com/motion
4.8.2015
FSL
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
AMG 11
Similar pages