APPLIKATION, RDY6, Baumer_RDY6_DS_DE_1512.pdf, 1.4 MB

RDY6
Differenzdruckschalter, eigensichere Ausführung
für variablen statischen Druck
Leistungsmerkmale
„„
Exzellente Wiederholgenauigkeit
„„
Einstellbare Rückschaltdifferenz für Regelfunktionen
„„
Feste Rückschaltdifferenz für Steuerungs- und Alarmfunktion
„„
Eigensicher, Zone 0, 1 und 2
„„
Statischer Druck max. 20 bar
„„
Schaltpunkteinstellung unabhängig vom statischen Druck
Anwendungsbereiche
„„Sicherheitsfunktion in Kraftwerken
„„Überwachung von Druckbehältern
„„Füllstandssteuerung
Technische Daten
Druckbereiche
10 ... 200 mbar bis 10 ... 2000 mbar
Schaltfunktion
s.Bestellangaben auf Seite 5
Temperaturen
Medium: -15 ... +150 °C
Umgebung: -25 ... + 55 °C
Lagerung: -40 ... + 70 °C
Einstellung
2 externe Einstellschrauben für Schaltpunkt und
Rückschaltdifferenz auf der Gehäuseoberseite.
Der statische Druck hat keinen Einfluss auf die
Schaltpunkteinstellung.
ATEX
Bauartzulassung
LCIE 03 ATEX 6123X
EN 60079-0: 2012 (Interne Konformitätsbetrachtung)
EN 60079-11: 2012
Markierung
0081
IM1
Ex ia I Ma
II 1 G
Ex ia IIC T6 oder T5 Ga
Elektrische Daten
Umax = 28 Vdc
Imax = 120 mA
Pmax = 0.84 W
Wiederholgenauigkeit ± 1% F.S. bei wiederkehrenden Zyklen
CE Konformität
Schutzart
Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG
ATEX Direktive 94/9/EG
IP 66 (EN 60529)
Prozessanschluss
Edelstahl 1.4404 (316L)
Messelement
Flansche: Edelstahl 1.4404 (316L)
Membran: Viton®
Intern, Ablesegenauigkeit ± 5% F.S.
Skale
Frontplatte
Gehäuse
Zamak, blau lackiert
mit unverlierbaren Edelstahlschrauben
Zamak, schwarz
Montage
Halterung für Wandmontage
Erdung
Innenliegende Erdungsklemme
Elektrischer
Anschluss
Innenliegende Anschlussklemmen
Kabelverschraubung aus Kunststoff für Kabeldurchmesser Ø 7 bis 10.5 mm
Ci = vernachlässigbar ; Li = vernachlässigbar
Code SETP
Öl- und fettfrei für Sauerstoffanwendungen
Code 0765
Montagevorrichtung für 2" Rohre
Code 0407
Elektrischer Anschluss: Edelstahlstecker (Souriau)
Code 2298
Kabeldose für Edelstahlstecker (Souriau)
Code 2249
Edelstahlschild mit Befestigungsdraht
Code 9941
Einstellschrauben verplombt
Code 8990
2015-11-13
Werksseitige Schaltpunkteinstellung
(nach Kundenvorgabe)
Technische Änderungen vorbehalten
Optionen
www.baumer.com
Datenblatt A32.42
Seite 1 / 5
RDY6
Differenzdruckschalter, eigensichere Ausführung
für variablen statischen Druck
Funktionsprinzip
Principle
∆P
Ein flexibles Messelement betätigt mit Hilfe eines Hebels einen
Mikroschalter. Schaltpunkt und Rückschaltdifferenz werden durch
Spannen zweier Federn eingestellt, die der Kraft des Messelementes entgegenwirken.
Schaltpunkt eingestellt bei fallendem Druck
Rückschaltdifferenz
Rückschaltpunkt
Schaltpunkt
Zeit
NC
NC
NC
C
C
C
NO
NO
HP < LP
NO
Schaltpunkt und Rückschaltpunkt müssen zwischen 10% und 90%
des gewählten Skalenbereiches liegen.
Schaltpunkt eingestellt bei steigendem Druck
Schaltpunkt
Rückschaltpunkt
Rückschaltdifferenz
Zeit
NC
C
NC
NC
C
C
NO
NO
NO
HP > LP
Werksseitige Standardeinstellung
Schaltpunkt bei 50% des Skalenbereiches, eingestellt bei fallendem
Druck
Werksseitige Schaltpunkteinstellung nach Kundenvorgabe
(Option SETP)
Mit der Bestellung werden folgende Angaben benötigt:
• Schaltpunkt
• Einstellung bei fallendem oder steigendem Druck
• Rückschaltdifferenz (für Mikroschalter mit einstellbarer Rückschaltdifferenz)
Elektrischer Anschluss
1 Mikroschalter
NC
Blau
COM
Rot
NO
Weiß
2 Mikroschalter
NC
COM
NO
Gelb/grün
NC
COM
NO
Blau
Rot
Weiß
Blau
Rot
Weiß
Gelb/grün
NO
C
Zertifizierte Trennbarriere
Nicht explosionsgefährdeter
Bereich
NO
oder NC
NC
+
Rc 1
Vers.
Supply
–
Abschirmung
Die maximal zulässige Umgebungstemperatur ist in den technischen Daten auf Seite 1 angegeben.
Die Installation muss in einem eigensicheren Stromkreis erfolgen, dessen bescheinigte elektrische Grenzwerte keinen der auf Seite 1 angegebenen Parameter für Umax, Imax und Pmax überschreiten.
2015-11-13
Der Anwender hat alle Vorkehrungen zu treffen, um eine Wärmeübertragung vom Prozessmedium auf das Gehäuse des Druckschalters zu
verhindern bzw. diese so zu begrenzen, dass die Selbstentzündungstemperatur des auftretenden Gases nicht erreicht wird.
Technische Änderungen vorbehalten
Explosionsgefährdeter Bereich
(Ex)
www.baumer.com
Datenblatt A32.42
Seite 2 / 5
RDY6
Differenzdruckschalter, eigensichere Ausführung
für variablen statischen Druck
Belastbarkeit der Mikroschalter
Bestellcode
M (K)
C (W)
S
Typ
Goldkontakt
Hermetisch
gekapselt
Hochempfindlich
Goldkontakt
6 Vdc
10 ... 50 mA
5 ... 120 mA
10 ... 50 mA
12 Vdc
10 ... 50 mA
5 ... 66 mA
10 ... 50 mA
24 Vdc
10 ... 33 mA
5 ... 33 mA
10 ... 33 mA
30 Vdc
N/A
N/A
N/A
48 Vdc
N/A
N/A
N/A
110 Vdc
N/A
N/A
N/A
220 Vdc
N/A
N/A
N/A
115 Vac
N/A
N/A
N/A
250 Vac
N/A
N/A
N/A
2000 V
1500 V
2000 V
Spannungsfestigkeit zwischen Kontakt und Erdung
Skalenbereiche für die Schaltpunkteinstellung
Rückschaltdifferenz des Mikroschalters (1)
Skalenbereiche
mbar
Max
ΔP
mbar
Max P
(statisch)
Feste
Rückschaltdifferenz
Einstellbare Rückschaltdifferenz
Code
M (K*)
10%
bar
C(W*)
90%
10%
S
90%
10%
90%
9.5
mbar
10 ... 200
200
20
156
8 - 80
10.5 - 80
35 - 80
45 - 80
5.8
10 ... 400
400
20
157
15 - 150
20 - 150
40 - 150
50 - 150
10.5
17
10 ... 1000
1000
20
158
18 - 150
22 - 150
45 - 150
60 - 150
11.5
19.6
10 ... 700
700
20
161**
30 - 250
45 - 250
130 - 450
150 - 450
27.5
34
10 ... 1500
1500
20
162**
30 - 300
45 - 300
130 - 450
150 - 450
27.5
34
20
163**
45 - 300
90 - 300
180 - 450
300 - 450
31
50
10 ... 2000
2000
(*) Für Ausführungen mit 2 Mikroschaltern muss der untere Wert der Rückschaltdifferenz mit 1.5 multipliziert werden.
(**) Nur G1/4 Innengewinde
Der Wert der Rückschaltdifferenz hängt vom gewählten Schaltpunkt ab.
Diese Tabelle enthält die Rückschaltdifferenzen für Schaltpunkteinstellung bei 10% und 90% des gewählten Skalenbereiches. Bei einstellbarer Rückschaltdifferenz
entspricht der niedrigere Wert der komplett entspannten und der höherer Wert der komplett gespannten Feder für die Rückschaltdifferenz. Für andere Schaltpunkte
kann die Rückschaltdifferenz durch lineare Interpolation zwischen den Werten bei 10% und 90% errechnet werden.
2015-11-13
Technische Änderungen vorbehalten
(1)
www.baumer.com
Datenblatt A32.42
Seite 3 / 5
RDY6
Differenzdruckschalter, eigensichere Ausführung
für variablen statischen Druck
Maße (mm)
125
76.5
=
144
139
=
58
130
5
64
100
45°
Skalenbereiche: 156 - 157 - 158
Gewicht: 6.6 kg
Skalenbereiche: 161 - 162 - 163
Gewicht: 7 kg
130
144
76,5
28,5
G 1/2 (M)
LP
HP
109
LP
Ø100
2015-11-13
Technische Änderungen vorbehalten
48
29,5
100
G 1/2 (M)
HP
2 holes G 1/4 (F)
Hex 24
Ø 148
www.baumer.com
Datenblatt A32.42
Seite 4 / 5
RDY6
Differenzdruckschalter, eigensichere Ausführung
für variablen statischen Druck
Bestellangaben RDY6
RD
Modell
Differenzdruckschalter für variablen statischen Druck
Zulassung
ATEX Zulassung, eigensicher
Messelement
Membran (Viton®)
Typ des Mikroschalters
1 x SPDT Wechsler, hermetisch gekapselt
2 x SPDT Wechsler, hermetisch gekapselt
1 x SPDT Wechsler mit Goldkontakten
2 x SPDT Wechsler mit Goldkontakten
1 x SPDT Wechsler mit Goldkontakten, hochempfindlich
Prozessanschluss
G 1/4 Innengewinde (nur Druckbereiche 161, 162, 163)
G 1/2 Aussengewinde (standard)
1/2 NPT Aussengewinde
1/4 NPT Innengewinde
Skalenbereich (mbar)
Skalenbereich (kPa)
10
...
200
1
...
20
10
...
400
1
...
40
10
... 1000
1
...
100
10
...
700
1
...
70
10
... 1500
1
...
150
10
... 2000
1
...
200
Gewählte Optionen hinter dem / auflisten (siehe Bestellbeispiel unten)
Y
–
6
.
xxx
/
RD
Y
–
6
Rückschaltdifferenz
Einstellbar
Einstellbar
Einstellbar
Einstellbar
Fest
C
W
M
K
S
H
3
6
8
.
156
157
158
161
162
163
Prozessanschluss G1/4 Innengewinde
Prozessanschluss G1/4 Innengewinde
Prozessanschluss G1/4 Innengewinde
/
Bestellbeispiel RDY6
RD
Y
–
6
C
3
.
156
/
0407
_
9941
Differenzdruckschalter für variablen statischen Druck
ATEX Eigensichere Ausführung
Messelement Membran Viton ®
1 x SPDT Wechsler, hermetisch gekapselt
Prozessanschluss G 1/2 Aussengewinde
Skalenbereich 10 ... 200 mbar
Option: für Montage auf 2" Rohr
2015-11-13
Technische Änderungen vorbehalten
Option: Edelstahlschild mit Befestigungsdraht
www.baumer.com
Datenblatt A32.42
Seite 5 / 5
Similar pages