DE

Spindelpositionsanzeigen
Durchgehende Hohlwelle bis ø14 mm, mit Infrarotschnittstelle
Formatverstellung mit Akkuschrauber, Schnittstelle RS485
N 153
Merkmale
–– Infrarotschnittstelle zur Formatverstellung mit
Akkuschrauber
–– Zwei Tasten zur Formateinrichtung im Tippbetrieb
–– Durchgehende Hohlwelle bis ø14 mm
–– Auflösung: 1440 Schritte/Umdrehung
±4096 Umdrehungen
–– Anzeige: LCD hinterleuchtet, zweizeilig
–– Absolutes Multiturn Messsystem
–– Ist- und Sollwertanzeige
–– Schnittstelle RS485
–– LED Statusanzeige
N 153 mit Kabelabgang
Technische Daten - elektrisch
Technische Daten - mechanisch
Betriebsspannung
24 VDC ±10 %
Wellenart
Stromaufnahme
≤40 mA
ø14 mm (durchgehende
Hohlwelle)
Anzeige
LCD, 7-Segment, 2-zeilig,
hinterleuchtet
Betriebsdrehzahl
≤600 U/min (kurzzeitig)
Schutzart DIN EN 60529
IP 50, IP 54 (auf Anfrage)
Messprinzip
Absolutes Multiturn Messsystem
Betriebstemperatur
-10...+50 °C
Messbereich
-99.99...+999.99 mm
-9.999...+99.999 inch
Lagertemperatur
-20...+70 °C
1440
Relative Luftfeuchte
80 % nicht betauend
Drehmoment Abstützung
Drehmomentstift gehäuseseitig
Anschluss
- Stecker / Buchse M8, 4-polig
- Kabelabgang (30/15 cm) mit
Stecker / Buchse M8, 4-polig
Anzahl der Umdrehungen 4096 / 12 Bit
≤14 mm
Schnittstelle
RS485 (ASCII-Protokoll)
Datenspeicherung
Parameterpuffer: EEPROM
Istwertpuffer: >10 Jahre durch
integrierte 3 V Lithium-Zelle
Bedienung / Tastatur
Folie mit zwei Tasten
Gehäuseart
Aufsteckgehäuse mit Hohlwelle
Anzeigenlage horizontal/vertikal
Einheit mm/inch
Spindelsteigung
Zählrichtung
Spindelspiel
Positionierrichtung
Richtungspfeile
Toleranzfenster
Rundung
Abmessungen
37 x 75 x 45 mm
Montageart
Aufsteckgehäuse mit Hohlwelle
Masse ca.
120 g
Werkstoff
Polyamid schwarz, UL 94V-0
Programmierbare
Parameter
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Spindelsteigung
Motorische Positionierung Zwei Tasten im Tippbetrieb zur
Formateinrichtung
Verbindung mit Akkuschrauber
über Infrarot-Schnittstelle
Auslegung
DIN EN 61010‑1
Schutzklasse II
Überspannungskategorie II
Verschmutzungsgrad 2
Störaussendung
DIN EN 61000-6-3
Störfestigkeit
DIN EN 61000-6-2
Zulassung
UL-Zulassung / E63076
1
www.baumer.com/motion
24.5.2016
Schrittzahl je Umdrehung
Spindelpositionsanzeigen
Durchgehende Hohlwelle bis ø14 mm, mit Infrarotschnittstelle
Formatverstellung mit Akkuschrauber, Schnittstelle RS485
N 153
Bestellbezeichnung
1
3
A
A
multicon AccuDrive steht für ein kostengünstiges System
zur mobilen motorischen Formatverstellung. Spindelpositionen lassen sich damit schnell, präzise und ohne mühsames Handkurbeln einstellen. Zeiteinsparung beim Umrüsten und Vermeidung von Bedienfehlern gehören deshalb
zu den wesentlichen Systemvorteile.
Als mobile Stelleinheit dient der elektrisch kommutierter
Profi-Akkuschrauber ASMIR, der über eine spezielle Infrarotschnittstelle mit den Spindelpositionsanzeigen N 153
kommuniziert. Status LEDs, in rot und grün, signalisieren
dem Bediener bei einem Formatwechsel die einzustellenden Spindeln. Durch Blinken der Status LED wird die
festgelegte Einstellreihenfolge angezeigt.
Bereits beim Einrichten neuer Formate lassen sich die einzelnen Achspositionen mit Unterstützung des Akkuschraubers einstellen. Dabei dienen zwei Tasten zur Auswahl
der gewünschten Positionierrichtung. Nach Betätigen und
Halten der Auslösetaste am Akkuschrauber beginnt die
Positionsfahrt zunächst in langsamer, dann in schneller
Geschwindigkeit. Auf diese Weise können neue Spindelpositionen, im direkten Blickfeld des Bedieners, bis zu einer
Genauigkeit von ±1/100 mm eingestellt werden.
Einmal eingerichtete Achspositionen können so für die
spätere Wiederverwendung in einer Steuerung als Rezeptur gespeichert werden. Die serielle Schnittstelle gestattet
den Anschluss von bis zu 32 Spindelpositionsanzeigen an
einem PC oder eine SPS. Für Komplettlösungen steht mit dem Memory Controller
N 242 ein Bedien- und Speichergerät zur Verfügung, über
den bis zu 100 Format-Rezepturen mittels Teach-In abgespeichert werden können. Damit lassen sich die Positionsdaten wieder als Sollwerte an die Spindelpositionsanzeigen
übertragen und die Formatverstellung über den Akkuschrauber vornehmen.
01
Durchgehende
Hohlwelle
A ø14 mm
Anzeige
A An der Schräge
Betriebsspannung
3 24 VDC
Anschluss
0 Steckeranschluss M8
1 Kabelanschluss M8
Schnittstelle
1 RS485
Zubehör
Z 178.A01
Adapterkabel zwischen Kabelstecker M8 und
Kabeldose M16 mit 1 m Kabel
Z 178.AW1
Kabelstecker M8, 4-polig, ohne Kabel mit
integriertem Abschlusswiderstand 120 Ω
Z 178.B01
Kabeldose M8, 4-polig, ohne Kabel
Z 178.D05
Daten- und Versorgungsleitung M8, Master zu
N 150 und N 155 mit 5 m Kabel
Z 178.S01
Kabelstecker M8, 4-polig, ohne Kabel
Z 178.V01
Kupplungskabel mit M8 - M8, 1 m Kabel
Z 178.V03
Kupplungskabel mit M8 - M8, 3 m Kabel
Z 178.V05
Kupplungskabel mit M8 - M8, 5 m Kabel
Z 178.V10
Kupplungskabel mit M8 - M8, 10 m Kabel
Z 178.050
Daten- und Versorgungskabel, ø5 mm,
4-adrig, abgeschirmt auf 50 m Trommel
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Stecker und Kabel
2
www.baumer.com/motion
24.5.2016
N 153.
Beschreibung
Spindelpositionsanzeigen
Durchgehende Hohlwelle bis ø14 mm, mit Infrarotschnittstelle
Formatverstellung mit Akkuschrauber, Schnittstelle RS485
N 153
Anschlussbelegung
SPA – Stecker und Buchse, 4-polig
Stecker
Belegung
Pin 1
Tx/Rx-, RS485
Pin 2
Tx/Rx+, RS485
Pin 3
Sensorversorgung +24 V
Pin 4
Sensorversorgung 0 V
M8-Buchse
M8-Stecker
1
3
2
2
4
4
1
3
Abmessungen
ø14H7
ø6h9
A
300
28
ø20
2:1
Kabelanschluss
StatusLED
IR-Diode
Gewindestift M4
6.5
Dichtung
14
45
A
1
M8Buchse
13
60
52
31.8
M8Stecker
12.5
ø12
Buchse
ø12
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Stecker
3
www.baumer.com/motion
24.5.2016
30.15
75
22
16
20.5
13
26
37
Steckeranschluss
10
4.8 Drehmomentstift
6
0.5x45°
°
150
75
Similar pages