DE

Lagerlose Drehgeber - absolut
Absolutgeber, 1 oder 2 Sensorköpfe
Magnetische Abtastung, Hohlwelle ø30 mm
Singleturn 13...16 Bit, zusätzliche Inkrementalsignale 1024...8192
MHAD 50 - HDmag
Merkmale
–– Lagerloser Absolutgeber mit magnetischer Abtastung
–– Absolutauflösung bis zu 16 Bit Singleturn
–– Zusätzliche Inkrementalsignale
–– Robust und verschleissfrei
–– Schutzart IP 67
–– Grosse Toleranzen: axial ±1 mm, radial bis 1 mm
–– Äusserst kompakte Abmessungen
–– Einfache Montage, leichte Adaption
–– LED Funktionsanzeige
Technische Daten - elektrisch (CANopen)
Betriebsspannung
4,5...30 VDC
Betriebsspannung
4,5...30 VDC
Betriebsstrom ohne Last
≤50 mA (24 VDC)
Betriebsstrom ohne Last
≤50 mA (24 VDC)
Schnittstelle
SSI
Schnittstelle
CANopen®
Funktion
Singleturn
Funktion
Singleturn
Schrittzahl je Umdrehung
≤65536 / 16 Bit
Schrittzahl je Umdrehung
≤65536 / 16 Bit
Abtastprinzip
Magnetisch
Abtastprinzip
Magnetisch
Absolute Genauigkeit
±0,3 ° (-40...+85 °C)
±0,25 ° (+20 °C)
Absolute Genauigkeit
±0,3 ° (-40...+85 °C)
±0,25 ° (+20 °C)
Wiederholgenauigkeit
0,3 °
Wiederholgenauigkeit
0,3 °
Code
Gray oder binär
Codeverlauf/Drehrichtung Positiv bei CW
Codeverlauf/Drehrichtung Positiv bei CW
Eingänge
SSI-Takt
Nullsetzeingang
Zählrichtung
Zusätzliche
Ausgangssignale
Rechteck universal HTL/RS422
Ausgangsstufen
SSI-Daten: Linedriver RS422
Störfestigkeit
DIN EN 61000-6-2
Störaussendung
DIN EN 61000-6-4
1
Zusätzliche
Ausgangssignale
Rechteck universal HTL/RS422
Ausgangsstufen
CAN-Bus, LV (3.3 V) compatible
ISO11898
Geräteprofil
CANopen / CIA
DS-301 V4.02 (Komm.)
DS-406 V3.0 (encoder profile)
DSP 305 V1.0 (LSS)
Störfestigkeit
DIN EN 61000-6-2
Störaussendung
DIN EN 61000-6-4
www.baumer.com/motion
7.3.2014
Technische Daten - elektrisch (SSI)
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
MHAD 50 mit Kabel
Lagerlose Drehgeber - absolut
Absolutgeber, 1 oder 2 Sensorköpfe
Magnetische Abtastung, Hohlwelle ø30 mm
Singleturn 13...16 Bit, zusätzliche Inkrementalsignale 1024...8192
MHAD 50 - HDmag
Technische Daten - elektrisch (Rechteck)
Technische Daten - mechanisch
Betriebsspannung
(Signale)
4,75...30 VDC (5 VDC ±5 % =
RS422, 10...30 VDC = HTL)
Axiale Toleranz
±1 mm (Rad/Kopf)
Betriebsstrom ohne Last
≤50 mA (24 VDC)
Radiale Toleranz
0,1...1 mm (Rad/Kopf)
Impulse pro Umdrehung
1024...8192
Wellenart
ø30 mm (durchgehende
Hohlwelle)
Abtastprinzip
Magnetisch
Schutzart DIN EN 60529
IP 67
Ausgabefrequenz
≤300 kHz
Betriebstemperatur
-40...+85 °C
Ausgangssignale
A+, A-, B+, B-
Betriebsdrehzahl
≤6000 U/min
Störfestigkeit
DIN EN 61000-6-2
Widerstandsfähigkeit
Störaussendung
DIN EN 61000-6-4
DIN EN 60068-2-6
Vibration 30 g, 61,6-2000 Hz
DIN EN 60068-2-27
Schock 500 g, 6 ms
Anschluss
Stecker M12
Kabel 1 m
Masse ca.
300 g
Bestellbezeichnung
MHAD 50
C5
G
030
N
0
N
Q
U
5
Anschluss
Stecker M12, 5-polig, CANopen ohne inkremental
Stecker M12, 8-polig, CANopen mit inkremental
oder SSI
Stecker M12, 12-polig, SSI mit inkremental
Kabel, 1 m
Impulszahl - siehe Tabelle
Betriebsspannung / Inkrementalsignale
U 4,75-30 VDC / Recht. (5 VDC ±5 % = RS422/10-30 VDC = HTL)
Z Ohne zusätzliche Inkrementalsignale
Auflösung Singleturn (Bit)
13, 14, 15, 16
Schnittstelle
C CANopen®
S SSI
Montageart / Polrad
G Polrad geschraubt, axial
Abtastung
1 1 Sensorkopf
2 2 Sensorköpfe (redundant)
Impulszahl
1024
2048
4096
8192
Ohne zusätzliche Inkrementalsignale - Impulszahl 0000
2
www.baumer.com/motion
7.3.2014
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Code
B Binär Code
G Gray Code
Lagerlose Drehgeber - absolut
Absolutgeber, 1 oder 2 Sensorköpfe
Magnetische Abtastung, Hohlwelle ø30 mm
Singleturn 13...16 Bit, zusätzliche Inkrementalsignale 1024...8192
MHAD 50 - HDmag
Anschlussbelegung
CANopen ohne inkremental
mit Stecker M12, 5-polig oder Kabel
Beschreibung
Stecker Aderfarbe Signale
Beschreibung
Pin 1
–
n.c
–
Pin 1
weiss
0V
Betriebsspannung
Pin 2
braun
+Vs
Betriebsspannung
Pin 2
braun
+Vs
Betriebsspannung
Pin 3
weiss
CAN_GND/0 V CAN Ground/Betr.spg.
Pin 3
grün
Clock+
Taktleitung
Pin 4
grün
CAN_H
Bus (dominant HIGH)
Pin 4
gelb
Clock-
Taktleitung
Pin 5
gelb
CAN_L
Bus (dominant LOW)
Pin 5
grau
Data+
Datenleitung
grau
CAN_GND
CAN Ground
Pin 6
rosa
Data-
Datenleitung
rosa
n.c.
–
Pin 7
blau
Zero
Nullsetzeingang
blau
n.c.
–
Pin 8
rot
DIR
Drehrichtung
rot
n.c.
–
Kabelschirm: Schirm mit Gehäuse verbunden
Kabel: PUR 4 x 2 x 0,14 mm2, 1 m / ø6 mm
Biegeradius: R ≥49 mm
SSI mit inkremental
mit Stecker M12, 12-polig oder Kabel
CANopen mit inkremental
mit Stecker M12, 8-polig oder Kabel
Stecker Aderfarbe Signale
Beschreibung
Stecker Aderfarbe Signale
Beschreibung
Pin 1
+Vs
Betriebsspannung
braun
Pin 1
weiss
CAN_GND/0 V CAN Ground/Betr.spg.
Pin 2
blau
Zero
Nullsetzeingang
Pin 2
braun
+Vs
Betriebsspannung
Pin 3
weiss
0V
Betriebsspannung
Pin 3
grün
CAN_H
Bus (dominant HIGH)
Pin 4
grün
Clock+
Taktleitung
Pin 4
gelb
CAN_L
Bus (dominant LOW)
Pin 5
rosa
Data-
Datenleitung
Pin 5
grau
CHA
Inkremental
Pin 6
gelb
Clock-
Taktleitung
Pin 6
rosa
CHA inv.
Inkremental
Pin 7
schwarz
CHA
Inkremental
Pin 7
blau
CHB
Inkremental
Pin 8
grau
Data+
Datenleitung
Pin 8
rot
CHB inv.
Inkremental
Pin 9
rot
DIR
Drehrichtung
Kabelschirm: Schirm mit Gehäuse verbunden
Kabel: PUR 4 x 2 x 0,14 mm2, 1 m / ø6 mm
Biegeradius: R ≥49 mm
Pin 10
violett
CHA inv.
Inkremental
Pin 11
grau/rosa
CHB
Inkremental
Pin 12
rot/blau
CHB inv.
Inkremental
Für Anschlusskabel geschirmte und paarweise (Data+/
Data-, CAN_H/CAN_L, CHA/CHA inv., CHB/CHB inv.)
verdrillte Leitungen verwenden.
Kabelschirm: Schirm mit Gehäuse verbunden
Kabel: PUR 6 x 2 x 0,14 mm2, 1 m / ø7 mm
Biegeradius: R ≥57 mm
Für Anschlusskabel geschirmte und paarweise (Data+/
Data-, Clock+/Clock-, CHA/CHA inv., CHB/CHB inv.)
verdrillte Leitungen verwenden.
Datenübertragung
nT
t1
T
Clock
t2
Data
Bit 1
MSB
3
Bit 0
LSB
T = 0.5...10 µs
t1 = 0.25...5 µs
t2 ≤ 12...25µs
fmax.2MHz
www.baumer.com/motion
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Kabelschirm: Schirm mit Gehäuse verbunden
Kabel: PUR 4 x 2 x 0,14 mm2, 1 m / ø6 mm
Biegeradius: R ≥49 mm
7.3.2014
Stecker Aderfarbe Signale
SSI ohne inkremental
mit Stecker M12, 8-polig oder Kabel
Lagerlose Drehgeber - absolut
Absolutgeber, 1 oder 2 Sensorköpfe
Magnetische Abtastung, Hohlwelle ø30 mm
Singleturn 13...16 Bit, zusätzliche Inkrementalsignale 1024...8192
MHAD 50 - HDmag
Beschreibung der Anschlüsse
LED Funktionsanzeige
+Vs
Betriebsspannung des Drehgebers.
0V
Masseanschluss des Drehgebers bezogen
auf +Vs.
Data+
Positiver SSI-Datenausgang.
SSI
LED
Grün*
Data-
Negativer SSI-Datenausgang.
Clock+
Positiver SSI-Takteingang.
Clock-
Negativer SSI-Takteingang.
Zero
Nullsetzeingang zum Setzen eines Nullpunktes an jeder beliebigen Stelle (unbeschaltet Low). Der Nullsetzvorgang wird
durch einen High-Impuls ausgelöst und
muss nach der Drehrichtungsauswahl
(DIR) erfolgen.
Für max. Störfestigkeit nach dem Nullsetzen an 0 V legen.
Impulsdauer >100 ms
Pegel HIGH >0,7 x (+Vs)
Pegel LOW <0,3 x (+Vs)
(4,5 V ≤(+Vs) ≤30 V)
■
■
Aus
■
■
■
Polrad ist nicht vorhanden, falsch
montiert oder beschädigt
Montagetoleranzen sind nicht
eingehalten
Interner Prozessorfehler
Sensor ist nicht betriebsbereit
Keine oder zu geringe Betriebsspannung
Interner Fehler
CANopen
LED
Bedeutung / mögliche Ursachen
Grün* **
■
■
Vor-/Rück-Zählrichtungseingang.
Unbeschaltet liegt dieser Eingang auf High.
DIR-High bedeutet steigende Positionswerte bei Drehrichtung cw.
Für max. Störfestigkeit je nach Drehrichtung an +Vs bzw. 0 V legen.
Pegel HIGH >0,7 x (+Vs)
Pegel LOW <0,3 x (+Vs)
(4,5 V ≤(+Vs) ≤30 V)
Rot
■
■
■
Diagnoseausgang auf Anfrage.
Grün single flash**
■
Grün blinking**
■
Aus
■
■
Ausgangssignale
■
$XVIKUXQJPLW]XVlW]OLFKHQ5HFKWHFNVLJQDOHQ+7/RGHU
56EHL'UHKULFKWXQJFZ
*
**
&+$
Betriebsspannung liegt an
Das Gerät ist im Zustand
OPERATIONAL
Polrad ist nicht vorhanden, falsch
montiert oder beschädigt
Montagetoleranzen sind nicht
eingehalten
Interner Prozessorfehler
Das Gerät ist im Zustand
STOPPED
Das Gerät ist im Zustand
PREOPERATIONAL
Sensor ist nicht betriebsbereit
Keine oder zu geringe Betriebsspannung
Interner Fehler
LED muss während einer ganzen Umdrehung grün
leuchten.
CAN RUN LED gemäss CiA DR-303-3.
Schaltpegel
&+$
&+%
Ausgänge
RS422
Ausgangspegel High
>2,4 V (I = -20 mA)
Ausgangspegel Low
<0,5 V (I = 20 mA)
Belastung High / Low
<20 mA
Ausgänge
HTL
Ausgangspegel High
>+Vs -3 V (I = -20 mA)
Ausgangspegel Low
<0,5 V (I = 20 mA)
Belastung High / Low
<20 mA
&+%
ƒ
4
www.baumer.com/motion
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
DATAVALID
■
7.3.2014
DIR
Rot
Bedeutung / mögliche Ursachen
■ Betriebsspannung liegt an
■ Drehgeber ist betriebsbereit
Lagerlose Drehgeber - absolut
Absolutgeber, 1 oder 2 Sensorköpfe
Magnetische Abtastung, Hohlwelle ø30 mm
Singleturn 13...16 Bit, zusätzliche Inkrementalsignale 1024...8192
MHAD 50 - HDmag
Abmessungen
MHAD mit Stecker M12
20
18
27
4
29
ø 3,2
cw
8
20
31
27
4
18
8
2
ø 30 H7
22
4
ø14
ø
ø14
28
28
22
cw
31
ø3
29
ø 3,2
ø
ø 30 H7
ø 40
2
3,
ø 40
ø 50
ø3
MHAD mit Kabel
3,2
ø 50
MHAD Einbautoleranz
$$
$
$
$
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
“
5
www.baumer.com/motion
7.3.2014
$
/('
Similar pages