DE

Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Merkmale
–– Schnittstelle Profibus DPV0 oder DPV2
–– Magnetisches Abtastprinzip
–– Auflösung: Singleturn 13 Bit, Multiturn 16 Bit
–– Funktionsanzeige über LEDs
–– Multiturn Abtastung mit Energy Harvesting
Technologie, ohne Getriebe und Batterie
–– Zweiseitige Lagerung mit Hybridlagern
–– Spezieller Korrosionsschutz C5-M
Optional
–– Integrierter Drehzahlschalter, programmierbar
HMG 10 - Abbildung ähnlich
–– Zusatzausgang Inkremental mit Nullimpuls
Technische Daten - elektrisch
Technische Daten - mechanisch
Betriebsspannung
10...30 VDC
Baugrösse (Flansch)
ø105 mm
Kurzschlussfest
Ja
Flansch
Betriebsstrom ohne Last
≤200 mA
Drehmomentblech, 360° frei
positionierbar
Initialisierungszeit
≤500 ms nach Einschalten
Schnittstelle
Profibus-DPV0/V2
Funktion
Multiturn
Übertragungsrate
9,6...12000 kBaud
Teilnehmeradresse
Drehschalter in Bushaube
(typenbezogen)
Schrittzahl je Umdrehung
8192 / 13 Bit
Magnetisch
Störfestigkeit
EN 61000-6-2
Störaussendung
EN 61000-6-3
Programmierbare
Parameter
Schrittzahl je Umdrehung
Anzahl der Umdrehungen
Preset
Skalierung
Drehrichtung
Diagnosefunktion
Positions- und Parameterfehler
Statusanzeige
DUO-LED in Bushaube
4 LEDs auf der Geräterückseite
Zulassungen
CE, UL-Zulassung / E256710
RS485
Schaltgenauigkeit
±2 % (oder Digit)
Schaltausgänge
1 Ausgang (Open-Collector oder
Solid State Relais)
Ausgangsschaltleistung
30 VDC; ≤100 mA
Schaltverzögerung
≤20 ms
±2...6000 U/min,
Werkseinstellung 6000 U/min
Betriebsdrehmoment typ.
10 Ncm
Trägheitsmoment Rotor
950 gcm²
Werkstoffe
Gehäuse: Aluminiumlegierung
Welle: Edelstahl
Betriebstemperatur
-40...+85 °C
Relative Luftfeuchte
95 % nicht betauend
Widerstandsfähigkeit
IEC 60068-2-6
Vibration 30 g, 10-2000 Hz
IEC 60068-2-27
Schock 400 g, 1 ms
Korrosionsschutz
IEC 60068-2-52
Salzsprühnebel
Entspricht ISO 12944-5:1998
Beschichtungssysteme (C5-M)
Masse ca.
2,2 kg (je nach Version)
Anschluss
Busanschlusskasten
Klemmenkasten inkremental
HMG10-B - Profibus DP
Technische Daten - elektrisch (Drehzahlschalter)
Schnittstelle
Schaltdrehzahlbereich
Wellenart
ø16...20 mm (einseitig offene
Hohlwelle)
ø17 mm (Konuswelle 1:10)
HMG10-T - Profibus DP
Wellenart
1
ø16...20 mm (durchgehende
Hohlwelle)
www.baumer.com/motion
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Abtastprinzip
≤6000 U/min
9.6.2016
Rechteck HTL
Rechteck TTL (RS422)
IP 66/IP 67
Betriebsdrehzahl
Zulässige Wellenbelastung ≤450 N axial
≤650 N radial
Anzahl der Umdrehungen 65536 / 16 Bit
Zusatzausgänge
Schutzart DIN EN 60529
Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Bestellbezeichnung
Drehgeber mit einseitig offener Hohlwelle / Konuswelle
HMG10
-B
H
.
.3
00
.A
Zusatzausgang *
0 Ohne
Siehe auch Tabelle „Zusatzausgang *“
Auflösung Multiturn
0 Ohne
6 16 Bit
Betriebsspannung / Schnittstelle
P0 10…30 VDC, Profibus-DPV0
P2 10…30 VDC, Profibus-DPV2
Anschluss
5 1x Busanschlusskasten mit 3 Kabelverschraubungen M16, radial
3 1x Busanschlusskasten mit 3 Steckern M12, radial
F 1x Busanschlusskasten mit 3 Kabelverschraubungen M16, radial +
1x Klemmenkasten mit 1 Kabelverschraubung M20, radial
G 1x Busanschlusskasten mit 3 Steckern M12, radial +
1x Klemmenkasten mit 1 Kabelverschraubung M20, radial
Wellendurchmesser
6 ø16 mm, Zentralschraube
7 ø17 mm Konus 1:10, Zentralschraube
Z ø20 mm, Zentralschraube
Schutzart
D IP 66 und IP 67, optimiert für staubige Umgebung
L IP 66 und IP 67, optimiert für ölig-nasse Umgebung
Flansch
H Halterung für Drehmomentstütze, Wellenisolierung Hybridlager
* Nur mit Anschluss F oder G
2
www.baumer.com/motion
9.6.2016
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Drehzahlschalter / Programmierung
Ohne
D Mit Drehzahlschalter *
(Standard: Open Collector, Solid State Relais auf Anfrage)
Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Bestellbezeichnung
Drehgeber mit durchgehender Hohlwelle
HMG10
-T
H
.
.3
00
.A
Zusatzausgang *
0 Ohne
Siehe auch Tabelle „Zusatzausgang *“
Auflösung Multiturn
0 Ohne
6 16 Bit
Betriebsspannung / Schnittstelle
P0 10…30 VDC, Profibus-DPV0
P2 10…30 VDC, Profibus-DPV2
Anschluss
5 1x Busanschlusskasten mit 3 Kabelverschraubungen M16, radial
3 1x Busanschlusskasten mit 3 Steckern M12, radial
F 1x Busanschlusskasten mit 3 Kabelverschraubungen M16, radial +
1x Klemmenkasten mit 1 Kabelverschraubung M20, radial
G 1x Busanschlusskasten mit 3 Steckern M12, radial +
1x Klemmenkasten mit 1 Kabelverschraubung M20, radial
Wellendurchmesser
C ø16 mm, Klemmring A-seitig
F ø20 mm, Klemmring A-seitig
P ø16 mm, Klemmring A-seitig mit Passfedernut
Schutzart
D IP 66 und IP 67, optimiert für staubige Umgebung
L IP 66 und IP 67, optimiert für ölig-nasse Umgebung
Flansch
H Halterung für Drehmomentstütze, Wellenisolierung Hybridlager
* Nur mit Anschluss F oder G
3
www.baumer.com/motion
9.6.2016
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Drehzahlschalter / Programmierung
Ohne
D Mit Drehzahlschalter *
(Standard: Open Collector, Solid State Relais auf Anfrage)
Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Bestellbezeichnung - Tabellen
Zubehör
Zusatzausgang *
Montagezubehör
0 (Ohne)
11043628
Drehmomentstütze M6, Länge 67-70 mm
Q (8192 Imp. TTL/HTL Gegentakt (Vin=Vout), 6-Kanal)
11004078
Drehmomentstütze M6, Länge 120-130 mm
(≥71 mm)
11002915
Drehmomentstütze M6, Länge 425-460 mm
(≥131 mm)
11054917
Isolierte Drehmomentstütze M6, Länge
67-70 mm
11072795
Isolierte Drehmomentstütze, Länge
120-130 mm (≥71 mm)
11082677
Isolierte Drehmomentstütze M6, Länge
425-460 mm (≥131 mm)
11077197
Montageset für Drehmomentstütze Grösse
M6 und Erdungsband
11077087
Montage- und Demontageset
P (8192 Imp. TTL (RS422), 6-Kanal)
G (5000 Imp. TTL/HTL Gegentakt (Vin=Vout), 6-Kanal)
H (5000 Imp. TTL (RS422), 6-Kanal)
K (4096 Imp. TTL/HTL Gegentakt (Vin=Vout), 6-Kanal)
J (4096 Imp. TTL (RS422), 6-Kanal)
7 (3072 Imp. TTL/HTL Gegentakt (Vin=Vout), 6-Kanal)
8 (3072 Imp. TTL (RS422), 6-Kanal)
9 (2048 Imp. TTL/HTL Gegentakt (Vin=Vout), 6-Kanal)
4 (2048 Imp. TTL (RS422), 6-Kanal)
5 (1024 Imp. TTL/HTL Gegentakt (Vin=Vout), 6-Kanal)
6 (1024 Imp. TTL (RS422), 6-Kanal)
1 (512 Imp. TTL/HTL Gegentakt (Vin=Vout), 6-Kanal)
2 (512 Imp. TTL (RS422), 6-Kanal)
4
www.baumer.com/motion
9.6.2016
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
* Nur mit Anschluss F oder G
Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Profibus-DP V0 - Anschlussbelegung
Profibus-DP V0 - Merkmale
Ansicht A1) - Blick in den Busanschlusskasten
Abschlusswiderstand
Bus-Protokoll
Profibus-DPV0
Profibus-Features
DeviceClass1und2
Data Exch.
Funktionen
Input: Positionswert
Output:Preset-Wert
Presetwert
Mit dem Parameter „Preset“ kann
der Drehgeber auf einen gewünschten Istwert gesetzt werden, der
einerdefiniertenAchspositiondes
Systems entspricht.
A
B
UB
GND
A
B
UB
GND
Parameter
Funktionen
Drehrichtung:
ÜberdenBetriebsparameterkann
die Drehrichtung, bei welcher der
Ausgangswert steigen bzw. fallen
soll, parametriert werden.
Skalierung:
Es können Schritte pro Umdrehung
undGesamtauflösungparametriert
werden.
Teilnehmeradresse
Ansicht C1) - Blick auf Stecker „Betriebsspannung“
Stift
Anschluss
1
UB
3
GND
4
Beschreibung
Betriebsspannung 10...30 VDC
Masseanschluss für UB
3
Diagnose
Der Drehgeber unterstützt folgende
Fehlermeldungen:
- Positionsfehler
Werkseinstellung
Teilnehmeradresse00
Profibus-DP V0 - Abschlusswiderstand
1
beideON=LetzterTeilnehmer
beideOFF=TeilnehmerX
2
Stecker M12 (Stift)
4-polig, A-codiert
Ansicht D1) / Ansicht E1) - Blick auf Stecker „Datenleitung“
Stift /
Buchse Anschluss
Profibus-DP V0 - Teilnehmeradresse
ÜberDrehschaltereinstellbar.
Beispiel: Teilnehmeradresse 23
Beschreibung
2
A
Negative serielle Datenleitung
4
B
Positive serielle Datenleitung
4
3
3
4
1
2
2
1
Stecker M12 (Stift, D1))
5-polig, B-codiert
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
5
5
Stecker M12 (Buchse, E1))
5-polig, B-codiert
Anschlüsse mit gleicher Bezeichnung sind intern verbunden
und funktionsidentisch. Diese internen Klemmverbindungen
UB-UB / GND-GND dürfen mit max. je 1 A belastet werden.
siehe Abmessungen
5
www.baumer.com/motion
9.6.2016
1)
Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Profibus-DP V2 - Anschlussbelegung
Profibus-DP V2 - Merkmale
Ansicht A1) - Blick in die Busanschlusskasten
Abschlusswiderstand
Bus-Protokoll
Profibus-DPV2
Profibus-Features
DeviceClass3und4
Data Exch.
Funktionen
Input: Positionswert
Output:Preset-Wert
Presetwert
Mit dem Parameter „Preset“ kann
der Drehgeber auf einen gewünschten Istwert gesetzt werden, der
einerdefiniertenAchspositiondes
Systems entspricht.
A
B
UB
GND
A
B
UB
GND
Parameter
Funktionen
Drehrichtung:
ÜberdenBetriebsparameterkann
die Drehrichtung, bei welcher der
Ausgangswert steigen bzw. fallen
soll, parametriert werden.
Skalierung:
Es können Schritte pro Umdrehung
undGesamtauflösungparametriert
werden.
Teilnehmeradresse
Ansicht C1) - Blick auf Stecker „Betriebsspannung“
Stift
Anschluss
1
UB
3
GND
4
Beschreibung
Betriebsspannung 10...30 VDC
Masseanschluss für UB
3
Diagnose
Der Drehgeber unterstützt folgende
Fehlermeldungen:
- Positionsfehler
Werkseinstellung
Teilnehmeradresse00
Profibus-DP V2 - Abschlusswiderstand
1
beideON=LetzterTeilnehmer
beideOFF=TeilnehmerX
2
Stecker M12 (Stift)
4-polig, A-codiert
Ansicht D1) / Ansicht E1) - Blick auf Stecker „Datenleitung“
Stift /
Buchse Anschluss
Profibus-DP V2 - Teilnehmeradresse
ÜberDrehschaltereinstellbar.
Beispiel: Teilnehmeradresse 23
Beschreibung
2
A
Negative serielle Datenleitung
4
B
Positive serielle Datenleitung
4
3
3
4
1
2
2
1
Stecker M12 (Stift, D1))
5-polig, B-codiert
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
5
5
Stecker M12 (Buchse, E1))
5-polig, B-codiert
Anschlüsse mit gleicher Bezeichnung sind intern verbunden
und funktionsidentisch. Diese internen Klemmverbindungen
UB-UB / GND-GND dürfen mit max. je 1 A belastet werden.
siehe Abmessungen
6
www.baumer.com/motion
9.6.2016
1)
Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Inkremental - Ausgangssignale
Drehzahlschalter/Inkremental Beschreibung der Anschlüsse
+UB
Version mit zusätzlichem Inkrementalausgang
bei positiver Drehrichtung
Betriebsspannung
Masseanschluss
A+
A_
Kanal A _ (Kanal A+ invertiert)
Kanal A+
A+
B+
B_
Kanal B+
Kanal B _ (Kanal B+ invertiert)
A-
R+
R_
Nullimpuls (Referenzsignal)
Nullimpuls invertiert
nE+
nE _
System OK+ / Fehlerausgang
System OK _ / Fehlerausgang invertiert
SP+1)
DSL_OUT1 / Drehzahlschalter (OpenCollector)
SP _1)
DSL_OUT2 / Drehzahlschalter (0 V)
SA1)
RS485+ / Programmierschnittstelle
RS485 _ / Programmierschnittstelle
SB1)
B+
BR+
Nullimpuls+
RNullimpuls-
Drehzahlschalter - Ausgangsschaltverhalten
Drehzahlschalter/Inkremental Anschlussbelegung Klemmenkasten
Widerstand
zwischen
SP+ und SP-
SP-1)
nE+
_
nE
R+
_
R
SA1)
SB1)
Niederohmig
-n
-ns
(off)
-ns
(on)
0
+ns
(on)
+ns
(off)
+n
n
= Drehzahl
ns (on) = Eingestellte Einschaltdrehzahl
ns (off) = Eingestellte Ausschaltdrehzahl
1)
2)
Nicht benutzen bei Version ohne Drehzahlschalter
Siehe Abmessungen
7
www.baumer.com/motion
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
SP+1)
A+
_
A
B+
_
B
+UB
Hochohmig
2)
9.6.2016
Ansicht B
90°
Absolute Drehgeber - Busschnittstellen
Einseitig offene / durchgehende Hohlwelle oder Konuswelle (1:10)
Profibus DPV0 oder DPV2 / 13 Bit ST / 16 Bit MT / Drehzahlschalter
HMG10 - Profibus DP
Abmessungen
Einseitig offene Hohlwelle und Konuswelle mit radialen Klemmenkästen
Konuswelle
Drehzahlschalter (Option)
Zusatzausgang inkremental (Option)
Einseitig offene Hohlwelle
Um 90° versetzt
gezeichnet
Drehrichtung positiv
Abdrückgewinde
SW 17
B
ød
16
20
L1 L2
53 65.5
35 50
A
Profibus
3x M16x1.5
(Kabel ø5-9)
Zubehör
C D E
Durchgehende Hohlwelle mit radialen Klemmenkästen
Drehzahlschalter (Option)
Zusatzausgang inkremental (Option)
Drehrichtung positiv
A
Profibus
ød = 16, 20
3x M16x1.5
(Kabel ø5-9)
Zubehör
C D E
8
www.baumer.com/motion
9.6.2016
B
Irrtum sowie Änderungen in Technik und Design vorbehalten.
Um 90° versetzt
gezeichnet
Similar pages