Deutsch

Presse-Info  www.linear.com
16-bit-ADC mit wählbarer Abtastrate (250sps/1ksps) und
interner Präzisionsreferenz mit max. 10ppm/ºC Drift
Milpitas, California (USA) – 7. Dezember 2009. Linear Technology präsentiert zwei neue
16-bit-Delta-Sigma-ADCs mit integrierter Präzisionsreferenz in einem 3mm x 3mm winzigen
DFN-Gehäuse oder 12-poligen MSOP-Gehäuse: LTC2470 und LTC2472. Die integrierte
1,25V-Referenz hat eine Drift von nur 2ppm/ºC und eine anfängliche Genauigkeit von 0,1%;
die ADCs eignen sich dadurch für hochgenaue Messungen in platzbeschränkten Anwendungen.
Beide ADCs bieten eine garantierte Auflösung von 16-bit ohne fehlende Codes und eine wählbare Ausgaberate von 250sps oder 1ksps. Die ADCs LTC2470 und LTC2472 eignen sich ideal
für die System- oder Umweltüberwachung für Datenerfassungssysteme, die hohe Abtastraten
erfordern.
Die neuen ADCs begnügen sich mit einer unipolaren Betriebsspannung zwischen 2,7V
und 5,5V, sind für die Digitalisierung von unsymmetrischen (LTC2470) bzw. differenziellen
(LTC2472) Sensorsignalen vorgesehen und kommunizieren über eine serielle SPI-Schnittstelle.
Der LTC2470 mit interner 1,25V-Referenz kann unsymmetrische Eingangsspannungen von 0V
bis 1,25V messen; der LTC2472 kann differenzielle Eingangsspannungen bis zu ±1,25V messen.
Die vielseitigen ADCs LTC2470/LTC2472 bieten eine Auflösung von 16 bit und hervorragende DC-Spezifikationen wie z. B. eine integrale Nichtlinearität von 2LSB (typ.) bei 250sps,
ein eingangsbezogenes Rauschen (transition noise) von 3µVeff und einen Verstärkungsfehler von
maximal 0,25%. Der interne Oszillator macht externe Bauteile überflüssig.
Die ADCs LTC2470/LTC2472 verbrauchen während einer Umsetzung 3,5mA. Nach
jedem Umsetzungszyklus geht der ADC in einen Nap-Modus über, wodurch die Stromaufnahme
auf weniger als 1,5mA (max.) absinkt. Zur weiteren Reduktion des Stromverbrauchs kann der
Chip in einen Sleep-Modus mit einer Stromaufnahme von weniger als 2µA(max.) geschaltet
werden. Der LTC2470/LTC2472 enthält eine proprietäre Eingangsabtastschaltung, die den
dynamischen Eingangsstrom auf weniger als 50nA reduziert. Das ermöglicht den Einsatz von
Eingangsschutz- und Filterschaltungen unterschiedlichster Art.
16-bit-ADC mit wählbarer Abtastrate (250sps/1ksps) und
interner Präzisionsreferenz mit max. 10ppm/ºC Drift
Seite 2
Die ADCs LTC2470 und LTC2472 sind in einem 12-poligen, 3mm x 3mm winzigen
DFN- oder MSOP-Gehäuse erhältlich. Sie sind ab sofort in Ausführungen für den kommerziellen
und den industriellen Temperaturbereich lieferbar. Die ADCs LTC2470 und LTC2472 kosten bei
Abnahme von 1.000 Stück $1,70 pro Stück. Weitere Informationen finden Sie unter
www.linear.com.
Eine Familie ultra-winziger ADCs
Teilenummer
LTC2450
Eingang
Unsymmetrisch
Eingangsspannungsbereich
0V bis VCC
LTC2450-1
Unsymmetrisch
0V bis VCC
Ausgaberate
30Hz
I/O
SPI
VREF
VCC = VREF
60Hz
SPI
VCC = VREF
2
LTC2451
Unsymmetrisch
0V bis VREF
60Hz
IC
Extern
LTC2452
Differenziell
±VREF
60Hz
SPI
Extern
2
LTC2453
Differenziell
±VREF
60Hz
IC
Extern
LTC2460
Unsymmetrisch
0V bis VREF
60Hz
SPI
Intern
LTC2461
Unsymmetrisch
0V bis VREF
60Hz
IC
Intern
LTC2462
Differenziell
±VREF
60Hz
SPI
Intern
2
2
LTC2463
Differenziell
±VREF
60Hz
IC
Intern
LTC2470
Unsymmetrisch
0V bis VREF
250/1000Hz
SPI
Intern
LTC2472
Differenziell
±VREF
250/1000Hz
SPI
Intern
Bildunterschrift: 16-bit-ADC mit wählbarer Ausgaberate (250sps/1ksps) und interner
Präzisionsreferenz mit maximal 10ppm/ºC Drift
Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC2470/LTC2472
16 bit Auflösung, keine fehlenden Codes
Interne Referenz (10ppm/°C max.)
Unsymmetrischer Eingang (LTC2470) oder differenzieller Eingang (LTC2472)
Wählbare Ausgaberate: 250sps/1ksps
1mV Offsetfehler
0,01% Verstärkungsfehler
Einschwingzeit in Multiplexer-Anwendungen: ein Umsetzungszyklus
Ein-Umsetzungszyklus-Betrieb mit automatischem Shutdown
o 3,5mA (typ.) Stromaufnahme
o 2µA (max.) Stromaufnahme im Sleep-Modus
• Interner Oszillator – keine externen Bauteile erforderlich
• SPI-Schnittstelle
•
•
•
•
•
•
•
•
• Winziges (3mm × 3mm), 12-poliges DFN- oder MSOP-Gehäuse
16-bit-ADC mit wählbarer Abtastrate (250sps/1ksps) und
interner Präzisionsreferenz mit max. 10ppm/ºC Drift
Seite 3
Über Linear Technology
Die Firma Linear Technology Corporation, Hersteller von hochleistungsfähigen Linear-ICs,
wurde 1981 gegründet, ging 1986 an die Börse und wurde im Jahr 2000 in den S&P-500-Index
bedeutender börsennotierter Unternehmen aufgenommen. Linear Technology produziert u. a.
Präzisionsverstärker, Komparatoren, Spannungsreferenzen, monolithische Filter, Linearregler,
Gleichspannungswandler, Batterieladegeräte, Datenkonverter, KommunikationsschnittstellenICs, HF-Signalaufbereitungs-ICs, µModule®-Produkte und viele andere Analog-ICs. Typische
Anwendungsbereiche für die hochleistungsfähigen ICs von Linear Technology sind: Telekommunikation, Handys, Netzwerkprodukte wie z. B. optische Schalter, Notebook- und
Desktop-Computer, Computerperipheriegeräte, Video/Multimedia-Geräte, industrielle Messsysteme, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen, hochwertige Consumer-Produkte wie
z. B. Digitalkameras und MP3-Player, komplexe medizinische Geräte, Automobilelektronik,
Fabrikautomatisierung, Prozesssteuerung sowie militärische Systeme und Luft-/Raumfahrt.
LT, LTC, LTM, µModule und
sind eingetragene Marken der Firma Linear Technology Corp. Alle anderen hier
erwähnten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
Pressekontakte:
Ralf Stegmann
[email protected]
Tel: +49 (0) 7131 9234–0
John Hamburger, Director Marketing Communications
[email protected]
Tel: +1 408-432-1900 ext 2419
Doug Dickinson, Media Relations Manager
[email protected]
Tel: +1 408-432-1900 ext 2233
Similar pages