ASM-SENSOR 3144-20

3144-20 STÖRSIGNAL-DETEKTOR
Dank kontaktloser Kopplung mit Zangen-Spannungssensor können
Sie Störsignale im Frequenzbereich von 500 Hz bis 30 MHz aufspüren
Entdecken von Störsignalen auf Daten- und
Versorgungsleitungen
2
Einfache Benutzung mit einem Spannungssensor
Störsignale können sich auf Daten- und Versorgungsleitungen
ausbreiten. Probleme und Fehler an Maschinen werden durch
elektrische Störungen verursacht und haben in der letzten Zeit
deutlich zugenommen. Mit der einfachen Verwendung des 9741
Spannungssensors in Verbindung mit dem 3144-20 StörsignalDetektor können Sie den Frequenzbereich und den Weg bis zur
Quelle des Störers erfassen.
Für Langzeit-Überwachung steht Ihnen die nützliche Loggerfunktion
zur Verfügung, die USB-Schnittstelle ermöglicht eine Übertragung
der Messdaten an Ihr PC und mit der mitgelieferten Software können Messdaten graphisch dargestellt, ausgewertet und ausgedruckt
werden.
Merkmale
■ Kontaktloser Spannungssensor
■
■
■
■
Störsignale können ohne Beeinflußung der Telekommunikations-, Steuerungs- oder Versorgungsbedingungen des
Prüflings erfasst werden, da die Messung berührungslos an
Kabeln durchgeführt werden kann.
Messung im Frequenzbereich von 500 Hz bis 30 MHz
Das 3144-20 deckt einen breiten Frequenzbereich von
niederfrequenten Störsignalen ab, auf Versorgungsleitungen
bis hin zu Störsignalen verursacht durch CB-Funk.
Große Pegelanzeige auf dem übersichtlichen LCD-Display
Erfasste Störsignale können in 7 Frequenzbereichen
angezeigt werden.
Spitzenwert-Haltefunktion
Störspitzen und Messzeiten können für jeden Frequenzbereich
angezeigt werden.
Langzeitüberwachung mit Loggerfunktion
Aufzeichnung von max. 64.000 Messdatensätzen und -zeiten.
■ USB-Schnittstelle mit PC-Software
Die eingebaute USB-Schnittstelle und die
mitgelieferte Software ermöglicht eine Übertragung
der Messdaten auf Ihren PC mit Loggeranzeige
und Druckerausgabe.
■ Akustische Identifikation
Erfasste Störsignale können in Tonsignale
umgewandelt und mit Ohrhörer überwacht werden;
somit kann die Signalart genau identifiziert werden.
■ Zwei Möglichkeiten der Stromversorgung
Batteriebetrieb für Messungen vor Ort und LangzeitMessungen mit dem AC-Netzteil.
■ Handliches Design
Kompakt und leicht wie ein gewöhnliches
Multimeter, jedoch mit modernster Technik
ausgestattet.
Vordringen von Störsignalen in Daten und -Versorgungsleitungen
• Störquellen: Stromversorgungen/Netzteile, elektrische
Bahnnetze, Umformer, Funkgeräte, Strahlung.
• Beeinflußungswege: Telekommunikationsleitungen,
Versorgungsleitungen, Erdungen, oder direkt über
elektrische Geräte.
● Stromversorgung eines Aufzugs
• Übertragungswege: auf Datenleitungen,
Versorgungsleitungen, Signalleitungen usw.
● Umformer
● Störsignale durch
Mobiltelephone
● Störsignale auf
Kommunikationsleitungen
● Haushaltsgeräte
● Zentralrechner
● Störsignale auf
Stromversorgungen
● Netzschaltgeräte
● BüroAusstattung
● Störsignale auf
Erdleitungen
● Störsignale über
Erdungen
3
Überwachung am Ort und Analyse
der Aufzeichnungsdaten am PC
● Analyse vor Ort Überwachungsfunktion
zu messende Leitung
3144-20
AC-Netzteil
9741
Das 3144-20 erkennt Störsignale im 500Hz bis 30MHzFrequenzbereich in 7-Messbereichen und zeigt die
Messspannungen für jeden Frequenzbereich als übersichtliche Pegelanzeige an.
Für die Messung wird der 9741 Spannungssensor an die
zu messende Leitung angeschlossen. Störsignale können
dann an spannungsführenden Leitungen einfach erfasst
werden, ohne die Isolation der Leitung beschädigen zu
müssen.
Zusätzlich können externe Signale (von einem
Antennenausgang oder einem Magnetfeldsensor), ohne
9741 durch den BNC-Anschluß angekoppelt werden.
Wie beim 9741, kann der Pegel dieser Signale für jeden
Frequenzbereich dargestellt und aufgezeichnet werden.
Erdung mit dem 3144-20 oder 9741
● Aufzeichnung im Internspeicher
Loggerfunktion
Die Messdaten und Messszeiten werden in spezifizierten Messintervallen im
Internspeicher abgelegt. Der 3144-20 kann ebenfalls für Langzeit-Überwachung
verwendet werden; dem Anwender stehen zwei Aufzeichnungsmodi zur
Verfügung:
Automatischer Aufzeichnungsstopp
In diesem Aufzeichnungsmodus wird die Aufzeichnung automatisch gestoppt,
wenn der Internspeicher voll ist. Verwenden Sie diesen Modus, wenn Sie alle
Aufzeichnungsdaten einer Messung dauerhaft behalten möchten.
Überschreibmodus
In diesem Aufzeichnungsmodus werden Messdaten kontinuierlich aufgezeichnet; die alten Daten werden dabei überschrieben. Bestens geeignet für die
Langzeit-Überwachung mit sofortiger Ansicht der auftretenden Störsignale und
ihrer Ereigniszeiten.
Mit der Spitzenwert-Haltefunktion können Störspitzenwerte für jeden Frequenzbereich und die Zeit ihres Auftretens angezeigt werden.
● Analyse der Aufzeichnungsdaten am PC
mit der mitgelieferten Software
Ausdruck
USB-Schnittstelle
Automatischer Überschreibmodus
Aufz.stopp
(CONT)
Aufzeichn.
Minimal garant.
Maximale
intervall Aufzeichnungszeit Aufzeichnungszeit
1s
15.5 h
17,7 h
2s
1,2
Tage
1,4 Tage
5s
3,2
Tage
3,7 Tage
10 s
6,4
Tage
7,4 Tage
20 s
12,9 Tage
14,8 Tage
30 s
19,4 Tage
22,2 Tage
1 Min.
1,2
Monate
1,4 Monate
2 Min.
2,5
Monate
2,8 Monate
5 Min.
6,2
Monate
7,1 Monate
10 Min.
1,0
Jahre
1,1 Jahre
20 Min.
2,0
Jahre
2,3 Jahre
30 Min.
3,1
Jahre
3,5 Jahre
60 Min.
6,2
Jahre
7,1 Jahre
■ PC-Software – Beispiel
Die mitgelieferte PC-Software ermöglicht eine schnelle
Übertragung von Aufzeichnungsdaten vom 3144-20 zum
PC.
Am PC können die Daten graphisch dargestellt werden;
die Störsignale und ihre Auftrittszeiten werden somit
übersichtlich angezeigt. Die Anzeigen können Sie dann
als BMP-Dateien speichern, ausdrucken oder in andere
Programme/Berichte einfügen.
Download
■ Aufzeichnungszeit im Interspeicher
4
Technische Daten 3144-20
: 9741-Eingang, BNC-Eingang (9741 hat Vorrang)
Eingangsimpedanz : 9741-Eingang:
BNC-Eingang:
50 Ω ±10 % (100 kHz)
50 Ω ±10 % (100 kHz),
1 MΩ ±10 %/120 pF ±30 pF (Kapazität bei
100 kHz ); (manuelle Umschaltung)
Max. Eingangsspannung : 5 VSpitze
Frequenzbereich
Kurvenüberwachung : Ausgabe des Eingangssignals aus dem 9741-Eingang oder über BNC
Frequenzbereich : 500 Hz bis 30 MHz (-3dB)
<Allgemeine Daten>
Eingang/Konfiguration
Ausgangsfunktion
: 500 Hz bis 30 MHz, in 7-Bereichen (-3 dB -Bereich)
500 Hz bis 3kHz (1 kHz -Bereich)
7,5 kHz bis 22,5 kHz
(15 kHz -Bereich)
35 kHz bis 105 kHz
(70 kHz -Bereich)
125 kHz bis 375 kHz
(250 kHz -Bereich)
0,5 MHz bis 1,5 MHz
(1 MHz -Bereich)
1,5 MHz bis 4,5 MHz
(3 MHz -Bereich)
10 MHz bis 30 MHz
(20 MHz -Bereich)
(BNC-Eingang 50Ω-Abschluß)
(50 Ω-Abschluß)
Ausgangswiderstand : 50 Ω ±10 % (1 kHz)
E/A-Verhältnis : 2:1 (50 Ω-Abschluß)
Ausgangsgenauigk. : ±5 % v. der Anzeige ±10 mV (50 Ω-Abschluß)
Max. offene Spannung : ±4,5 V
Audio- : Störsignale können in Tonsignale umgewandelt werden (Lautstärke
Überwachung einstellbar); Überwachung mit angeschlossenen Ohrhörer möglich
<Kommunikationsfunktion>
Inhalte
: Transfer der Aufz.Daten vom 3144-20-Internspeicher zum PC
Schnittstelle
: USB Ver.1.1
<Weitere Daten>
Stromversorgung
: AA alkalische Batterien (LR6) × 6, DC9 V 500mA
(9445-03 AC-Netzteil, max. zul. Spannung AC 100 V bis
240 V, 50/60 Hz, max. zulässiger Strom 250 mA)
: ×1 Bereich 0 dBV (1 V) Messbereich
Messbereich (0 dBV bis -30 dBV)
×10 Bereiche -20 dBV (0,1 V) Messbereich
Messbereich (-20 dBV bis -50 dBV)
Dauerbetriebszeit
Betriebs-Temperatur
und -feuchte
Erfassungsmethode
: Effektivwert-Umwandlung
Batteriezustandsanzeige
: ein Batteriezeichen erscheint, wenn die Batterieleistung unter
6,5 V fällt
Messgenauigkeit
: 500Hz bis 1 MHz oder weniger ±1,5 dBV
1 MHz bis 30 MHz ±2,0 dBV
(BNC-Eingang 50Ω -Abschluß)
Zeiteinstellung
: Jahr, Monat, Tag, Stunde, Minute, und Sekunde.
Messbereich
Normenkonformität
<Messfunktionen>
Überwachung
: Anzeige des Spannungspegels für jeden Frequenzbereich
in 2,5 dBV-Stufen am LCD (2,5 dBV/SEG equivalent)
Loggerfunktion
: Messdaten und Messzeiten werden in spezifizierten
Messintervallen im Internspeicher abgelegt
Internspeicher
: 8 Blöcke (1 Block = maximal 8.000 Datensätze)
Aufz.Kapazität
: max. 64.000 Datensätze (8 Blöcke × 8,000 Datensätze)
Anzahl von
Messungen
: 1 bis 8 Messungen (abhängig von der Anzahl der für jede
Messung verwendeten Speicherblöcke)
Aufzeichnungsmodi : Automatischer Aufzeichnungsstopp: Die Messung
wird unterbrochen, wenn der Internspeicher voll ist.
Maximale Aufzeichnungslänge: 64,000 Datensätze
Überschreibmodus (CONT): Bei vollem Speicher werden
die ältesten Daten überschrieben, die Messung wird
fortgesetzt , mind. 56,000 Datensätze.
Speicher-Backup
: möglich. Backup mit Batterie, wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
Batterielebensdauer ca. 5 Jahre (Referenzwert).
Aufz.Intervall
: 1/2/5/10/20/30 Sekunden
Daten löschen
: gleichzeitige Löschung aller Daten.
Datenanzeige
: Anzeige von Messzeiten und Aufzeichnungsdaten für jeden
Frequenzbereich, aufgezeichnet mit der Logger-Funktion.
Scrolling entlang der Zeitachse. Anzeige versch. Einstellungen
(Messbereich, Aufz.Intervall, Aufz.Modus) während des
Loggerbetriebs. Anzeige des Spitzenwerts für jeden Frequenzbereich mit Spitzenwert-Haltefunktion.
1/2/5/10/20/30/60 Minuten
Spitzenwert halten : Anzeige des Spitzenwerts und der Erfassungszeit,
Loggerfunktion, Datenanzeige (bei der Datenanzeige wird nur
der Spitzenwert angezeigt).
: Sicherheit :
EN61010-1: 2001, Messkategorie CAT I, Verschmutzungsgrad 2, Prüfstoßspannung 330V
EMV : EN61326:1997+A1:1998+A2:2001 (mit dem 9445-03
AC-Netzteil), EN61000-3-2:2000, EN61000-3-3:1995+A1:2001
Abmessungen und
Gewicht
Genauigkeit garantiert für
: 98 ±2 (B) × 179 ±2 (H) × 46 ±1 (T) mm, 430 g ±50 g (ohne Batterien)
Zusätzliche
Funktionen mit
der mitgelieferten
Software
: Datenliste, Daten-Download, Logger-Kurvenanzeige, Anzeige
von Spitzenwert und Spitzenwert-Erfassungszeit, Zoom-Funktion,
Einfügen in andere Programme, Daten speichern, speichern als
BMP, Ausdruck
Zubehör
: 9741 Spannungssensor, Tragetasche, PC-Anwendungssoftware CD-R, AA alkalische Batterien (LR6) × 6, USB-Kabel,
Tragegurt, 9445-03 AC-Netzteil , Ohrhörer
: 1 Jahr
Technische Daten 9741
SensorKonfiguration
Frequenzbereich
Sensor-Ausgang
Ausgangsimpedanz
Max. Leiterdurchmesser
Max. Nennspannung
gegen Erde
Kabellänge
Betriebs-Temperatur
und -feuchte
Normenkonformität
Abmessungen
Genauigkeit garantiert für
3144-20 mit Zubehör
: ca. 5 h (im Batteriebetrieb mit Anzeige ein bei 23 ˚C)
: 0 bis 40 ˚C, bis 80% rel. Feuchte (nicht kondensierend)
: kapazitive Kopplung mit kontaktlosem Spannungssensor
:
:
:
:
600 Hz bis 30 MHz (-3 dB -Bereich)
Spannungsausgang
50 Ω ±10 % (1 kHz)
φ20 mm
: AC 200 V
: ca. 1 m
: ±5 V (aus der Verbindung zu 3144)
: 0 bis 40 ˚C, bis 80% rel. Feuchte (nicht kondensierend)
: Sicherheit : EN61010-1: 2001, Messkategorie CAT III,
Verschmutzungsgrad 2, Prüfstoßspannung 4000 V
EMV : EN61326:1997+A1:1998+A2:2001
: 62 ±1 (B) × 158 ±2 (H) × 40 ±1 (T) mm, 260 g ±30 g
: 1 Jahr
Das Gerät darf ausschließlich von ausgebildeten
Elektrofachkräften und/oder elektrotechnisch
unterwiesenen Personen benutzt werden. Es darf nicht
von elektrotechnischen Laien verwendet werden.
ASM GmbH Automation • Sensorik • Messtechnik
Am Bleichbach 18 - 22
85452 Moosinning
Tel. +49 8123 986-0
Fax: +49 8123 986-500
www.asm-sensor.de
info@asm-sensor.de
© by ASM Moosinning 01/2005 Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Schutzvermerk gemäß DIN34 beachten.
Ursprungsdatei: HIOKI 3144-20E3-46B-03P vom 27.05.2004