Energie- und Strommesstechnik

Energie- und
Strommesstechnik
Wandeln, messen und überwachen
Energie- und Strommesstechnik –
wandeln, messen und überwachen
Kosten senken, Effizienz steigern:
Systematisches Energiemanagement
ist ein geeignetes Instrument, um die
Energieeffizienz in Unternehmen und
Organisationen kontinuierlich zu steigern.
Finden Sie Einsparpotenziale für einen
wirtschaftlichen und umweltschonenden
Betrieb Ihrer Maschinen und Anlagen.
Phoenix Contact bietet Ihnen
professionelle Produkte zur
Energie- und Leistungsmessung.
Stromwandler
Die PACT-Stromwandler bieten
Ihnen eine komplette Produktfamilie für die Wandlung von
Wechselströmen bis 4000 A
auf Sekundärströme von 1 A
und 5 A.
Sensoren und Zähler
Stromwandler
zum Nachrüsten
Energiemessgeräte
EMpro-Energiemessgeräte erfassen
und überwachen elektrische Kenngrößen Ihrer Maschinen und Anlagen
zentral und vor Ort.
2
PHOENIX CONTACT
PACT RCP-Stromwandler zum
Nachrüsten installieren Sie
bequem auch dort, wo es für
einen Umbaustromwandler
zu eng wird.
Behalten Sie die Wasser- und
Druckluft-Volumenströme Ihrer
Anlage im Blick und sparen Sie
so Kosten.
Inhaltsverzeichnis
Vorteile des Energiemanagements
Energiemessgeräte
Kontinuierlich erfasste Energieflüsse sind die Grundlage eines zielführenden,
betrieblichen Energiemanagement-Systems.
Energiekosten senken
durch Erkennen von Energieeinsparpotenzialen.
Spitzenlasten reduzieren
durch intelligente Trendberechnung und
Lastmanagement.
Anlagenauslastung optimieren
durch intelligentes Schalten von Anlagenteilen, gleichmäßige Netzbelastung und
Reduzieren von Oberwellen.
Fertigungsprozesse sichern und
Anlagenstillstande minimieren
durch ständiges Überwachen der
Anlagenparameter.
Seiten 04 – 07
Stromwandler zum Nachrüsten
Seiten 08 – 09
Aufsteck- und Wickelstromwandler
Seiten 10 – 17
Sensoren und Zähler
Seiten 18 – 19
Software zur Energie- und
Leistungsmessung
Seiten 20 – 21
Energieeffizienz
Strommessumformer für
Gleich- und Wechselströme
Seiten 22 – 23
Strommessumformer für
Wechselströme
Seiten 24 – 25
Starten Sie Ihr Energieeffizienzprogramm und senken Sie Ihre
Energiekosten.
Kosten
PV-String-Überwachung
Seiten 26 – 29
Spannungsmessumformer
Seite 30
Grundlagen zur Stromerfassung
Seite 31
Software zur Energieund Leistungsmessung
Energiedaten rund um Wärme,
Kälte, Luft oder Elektrizität erfassen
und effizient die Verbräuche Ihrer
Maschinen und Anlagen managen.
Strom- und
Spannungsmesstechnik
Mit den MCR-Strom- und Spannungsmessumformer setzen Sie
Ströme und Spannungen aller
Kurvenformen in analoge
Normsignale um.
PV-String-Überwachung
SOLARCHECK informiert Sie
zuverlässig über die Leistung Ihrer
Photovoltaik-Anlage. So erkennen
Sie Störungen und ergreifen gezielt
Gegenmaßnahmen.
PHOENIX CONTACT
3
EMpro-Energiemessgeräte –
für Ihr Energiemanagement
EMpro-Energiemessgeräte erfassen und
überwachen elektrische Kenngrößen Ihrer
Maschinen und Anlagen. Mit den netzwerkfähigen Geräten stehen Ihnen alle Messdaten zentral und vor Ort zur Verfügung.
Ihre Vorteile:
• Direkter Messwertzugriff – per Tastendruck
direkt am Gerät oder dezentral vom Leitrechner
• Anwenderfreundliche Konfiguration – bedienergeführt vor Ort oder über den integrierten
Webserver
• Einfache Integration in Netzwerkstrukturen
dank flexibler Anbindungsmöglichkeiten
• Hohe Planungs- und Investitionssicherheit durch
Erweiterbarkeit mit zusätzlichen Funktions- und
Kommunikationsmodulen
Mit EMpro erhalten Sie die passende
Messgerätelösung für Ihr Energiemanagement.
Der Kommunikationsprofi
EMpro MA600
•Erledigt Ihre Messaufgaben in der Energieeinspeisung
bis 700 V AC
•Erweiterungsfähig mit Kommunikations- und
Funktionsmodulen
•Fernzugriff über Webserver
4
PHOENIX CONTACT
Monitoring Webserver
Fernzugriff auf mehrere Messgeräte –
mit nur einer IP-Adresse
Der in den Ethernet-Kommunikationsmodulen integrierte Webserver ermöglicht Ihnen die bequeme OnlineKonfiguration der wichtigsten Parameter. Zusätzlich ermöglicht er den Fernzugriff auf die wichtigsten elektrischen
Kennwerte, wie Strom, Spannung, Leistung, Energie und
Oberschwingungen.
In Ihrem Monitoring-Netzwerk wird in Kombination mit
dem Ethernet-Gateway aus einem EMpro MA600-Messgerät der Master. Dabei binden Sie die untergeordneten
Energiemessgeräte als Slaves bequem über die WebserverOberfläche ein. So können Sie über nur eine IP-Adresse
auf alle Energiedaten zugreifen.
Der Universelle in
der Fronttafel
Der Kompakte auf
der Tragschiene
EMpro MA400
EMpro MA250
•Erledigt Ihre Standard-Messaufgaben
bis 500 V AC
•Erweiterungsfähig mit RS485-Modul
und Impulsmodul
•Erledigt Ihre Messaufgaben in kleinen
Schaltschränken direkt an der Maschine
•Integrierte RS485-Schnittstelle
PHOENIX CONTACT
5
Energieflüsse überwachen und Energiedaten protokollieren
Mit den netzwerkfähigen EMpro-Messgeräten überwachen
Sie elektrische Kenngrößen zentral und vor Ort.
Die modulare Steuerung sammelt alle relevanten
Energiekenngrößen der Fertigungsprozesse und protokolliert
diese in einer SQL-Datenbank.
Modulare Steuerung
der 100er-Klasse
PSI-REP
Repeater
PSI-MOS
LWL-Konverter
PSI-REP
Repeater
RS485
RS485
RS485
CONTACTRON-
RS485
Motormanager
EMpro-Energiemessgerät
MA400
Kommunikationsmodul RS485
Motor
EMpro-Energiemessgerät MA400
EMpro-Energiemessgerät MA400
Repeater
PSI-Repeater erhöhen die Leistungsfähigkeit
und Verfügbarkeit von Bussystemen.
•Reichweiten- und Teilnehmererhöhung
•Individuelle Netzwerkstrukturen
•4-Wege-Potenzialtrennung
•Kombinierbar mit PSI-MOS LWL-Konverter
6
PHOENIX CONTACT
EMpro-Energiemessgerät MA250
LWL-Konverter
PSI-MOS-Lichtwellenleiter-Konverter dienen
der störsicheren Datenübertragung in seriellen Ethernet- und Feldbus-Applikationen.
•LWL-Verbindungen bis zu 45 km
•Individuelle Netzwerkstrukturen
•Hochwertige Potenzialtrennung
•Kombinierbar mit PSI-MOS-Repeatern
Druckluftsensor
Software für Data-Logging
Machen Sie Ihre Steuerung zum DatenLogger. Mit der Speicherkarte SD FLASH
512MB ILDLC FLEX von Phoenix Contact
integrieren Sie die komplette Software, um
Ihre SPS zum Datenlogger zu erweitern.
Die Software beinhaltet die aus dem Datalogger-Kit FLEX bekannte Applikation.
In Verbindung mit einer modularen Steuerung
ILC 151 GSM/GPRS können 3 digitale und 4
analoge Ein- oder Ausgangsklemmen angereiht werden.
Produktübersicht EMpro-Energiemessgeräte
Mit dem Tragschienenadapter lassen sich die
Einbaugeräte EMpro MA600 und EMpro MA400
auch auf die Tragschiene montieren.
Art.-Nr.: 2902078
Typ.:
EEM-MKT-DRA
Typ
Artikelnummer
Typ
EMpro MA600
EMpro MA400
EMpro MA250
EMpro MA200
EMpro MA600
EEM-MA400
EEM-MA250
EEM-MA200
2901366
2901364
2901363
2901362
direkt/
über Stromwandler
über Stromwandler
über Stromwandler
über Stromwandler
bis 700 V
bis 500 V
bis 500 V
bis 500 V
kWh +/- / kvarh +/-
kWh + / kvarh +
kWh + / kvarh +
kWh + / kvarh +
bis zur
63. Oberschwingung
bis zur
63. Oberschwingung
bis zur
51. Oberschwingung
bis zur
51. Oberschwingung
bis zur
51. Oberschwingung
EEM-RS485-MA600
2901367
EEM-PB-MA600
2901368
EEM-PB12-MA600
2901418
EEM-ETH-MA600
2901373
EEM-ETH-RS485-MA600
2901374
EEM-RS485-MA400
2901365
integrierte
RS485-Schnittstelle
EMpro MA600-24DC
Artikelnummer
2902352
Messen
Ströme
I 1, I 2, I 3, ΣI
I 1, I 2, I 3, IN (Berechnung)
Maximalwerte
Mittelwerte
Strommessung
Spannungen
U12, U23, U31, V1, V2, V3
Maximalwerte, Mittelwerte
Spannungsmessung über
Spannungswandler
Spannungsmessung
direkt (AC)
Frequenz
Leistungen
F
ΣP, ΣQ, ΣS (+/-)
P, Q, S je Phase (+/-)
Maximalwerte P, Q, S
Mittelwerte P, Q, S
Trendleistung
Leistungsfaktor
Zählen
ΣPF; PF je Phase
Wirk-/Blindenergie
2-Tarifzähler
Betriebsstunden
Oberschwingungen
THD I/U in %
Oberschwingungsanalyse
Ausgänge
1 konfig. Impuls-/Alarmausgang
Eingänge
1 konfig. Eingang
Kommunikationsmodule (optional)
RS485 JBUS/MODBUS
Profibus 1,5 MBit/s
Profibus 12 MBit/s
Ethernet
mit integriertem Webserver
RS485/Ethernet-Gateway
mit integriertem Webserver
Funktionsmodule (optional)
Memory (512 kByte)
2 Digitale Ein-/Ausgänge
2 Analogausgänge
Temperaturmodul
2 Impulsausgänge
1 Impulsausgang oder ein Schwellwert
EEM-MEMO-MA600
2901370
EEM-2DIO-MA600
2901371
EEM-2AO-MA600
2901475
EEM-TEMP-MA600
2901949
EEM-IMP-MA600
2904313
EEM-IMP-MA400
2904314
Stromwandler zum Nachrüsten –
schnell installiert auf engstem Raum
PACT RCP-Stromwandler zum Nachrüsten
montieren Sie bequem auch dort, wo es
für einen Umbaustromwandler zu eng
wird. Mit dem universellen Strommesssystem erfassen Sie Wechselstöme bis
4000 A. Profitieren Sie von einer schnellen
Installation, ohne Anlagenteile demontieren zu müssen.
Ihre Vorteile:
• Hohe Anlagenverfügbarkeit durch einfache
Installation ohne die Demontage von
Anlagenteilen
• Wechselströme bis 4000 A wandeln
mit nur einem Messsystem
• Platzsparend und handlich, denn Größe
und Gewicht sind unabhängig von der
Stromstärke
• Sicher installieren und betreiben: kein Auftreten gefährlicher Offenspannung möglich
• Oberwellen und Transienten phasengenau
erfassen mit großem Frequenzbereich von
10 bis 5000 Hz
• Fester Sitz auf Stromschienen und Rundleitern dank professioneller Befestigung
8
PHOENIX CONTACT
Auf engstem Raum
Die kompakte Rogowski-Spule
installieren Sie bequem auch bei
geringen Abständen zwischen
den Stromschienen.
Schnell installiert
Die handliche Rogowski-Spule
legen Sie einfach und schnell um
Stromschienen und Rundleiter.
Produktübersicht PACT RCP-Stromwandler zum Nachrüsten
Stromwandler zum Nachrüsten
Set bestehend aus Rogowski-Spule
und Messumformer
Rogowski-Spule und Messumformer
(1 A Ausgangssignal)
Halterung für Stromschienen
(für alle Spulenlängen geeignet)
Länge der Messspule 300 mm
Art.-Nr.
PACT RCP-4000A-1A-D95
2904921
Länge der Messspule 450 mm
Art.-Nr.
PACT RCP-4000A-1A-D140
2904922
Länge der Messspule 600 mm
Art.-Nr.
PACT RCP-4000A-1A-D190
2904923
PACT RCP-CLAMP
2904895
Technische Daten Messspule
Frequenzbereich
10 Hz ... 5000 Hz
< 1 % (die Messspule befindet sich im rechten Winkel
zum stromführenden Leiter)
Positionsfehler
Bemessungsisolationsspannung
1000 V AC (rms CAT III); 600 V AC (rms CAT IV)
Umgebungstemp. (Betrieb)/(Lagerung/Transport)
-30 °C ... 80 °C/ -40 °C ... 90 °C
Technische Daten Messumformer
0...100 A, 250 A, 400 A, 630 A,
1000 A, 1500 A, 2000 A, 4000 A
1 A AC (effektiv bei Sinus)
Messbereiche (Strom) über DIP-Schalter
Ausgangssignal Strom
Versorgungsnennspannungsbereich
PACT RCPRogowskispule
19,2 V DC ... 30 V DC
Übertragungsfehler maximal
≤ 0,5 % (vom Bereichsendwert)
Frequenzbereich
45 Hz ... 65 Hz
Umgebungstemp. (Lagerung/Transport)
-20 °C ... 70 °C/ -25 °C ... 85 °C
Motor
Applikationsbeispiele für das Nachrüsten von Strommesstechnik
Normsignalerzeugung
Zentrale Energiedatenerfassung
Der Stromwandler konvertiert den Eingangsstrom auf
1 A herunter. Aus diesem Sekundärstrom erzeugt ein Strommessumformer beispielsweise ein 4…20 mA-Signal zur
Weiterverarbeitung.
Mit den nachgeschalteten EMpro-Energiemessgeräten
können die Kenngrößen direkt im Schaltschrank erfasst,
angezeigt und an Ihr Leitsystem weitergeleitet werden.
PACT RCP-D95
Ord.-No.: 29 04 890
300 mm
1000V CAT III
600V CAT IV
OUT: 100mV / kA / 50Hz
Tamb: -30°...+80° C / -22°...+176°F
PACT RCP-D95
Ord.-No.: 29 04 890
300 mm
1000V CAT III
600V CAT IV
OUT: 100mV / kA / 50Hz
Tamb: -30°...+80° C / -22°...+176°F
Motor
Serial No. 9N1XNB0005
Motor
Serial No. 9N1XNB0005
PACT RCPRogowskispule
PACT RCP-D95
Ord.-No.: 29 04 890
PACT RCPRogowskispule
300 mm
1000V CAT III
600V CAT IV
OUT: 100mV / kA / 50Hz
Tamb: -30°...+80° C / -22°...+176°F
PACT RCP-D95
Ord.-No.: 29 04 890
300 mm
1000V CAT III
600V CAT IV
OUT: 100mV / kA / 50Hz
Tamb: -30°...+80° C / -22°...+176°F
Serial No. 9N1XNB0005
Serial No. 9N1XNB0005
PACT RCP-D95
Ord.-No.: 29 04 890
300 mm
1000V CAT III
600V CAT IV
OUT: 100mV / kA / 50Hz
Tamb: -30°...+80° C / -22°...+176°F
PACT RCP-D95
Ord.-No.: 29 04 890
300 mm
1000V CAT III
600V CAT IV
OUT: 100mV / kA / 50Hz
Tamb: -30°...+80° C / -22°...+176°F
Serial No. 9N1XNB0005
Serial No. 9N1XNB0005
24V
24V
0V
PACT RCPStrommessumformer
MACX MCR-SL-CAC-5-I
ERR
Ethernet
0V
OUT I GND GND GND
PWR
300
Modulare MCR-StrommessSteuerung
umformer
300
300
300
300
PACT RCPStrommessumformer
300
PC
EMpro-Energiemessgerät MA600
PHOENIX CONTACT
Bro_IF_Strommesstechnik_DE_Rev02_final.indd 9
9
11.02.14 08:07
Aufsteck- und Wickelstromwandler –
enorm wandlungsfähig
PACT-Stromwandler bieten eine komplette
Produktfamilie für die Wandlung von Wechselströmen bis 4000 A auf Sekundärströme
von 1 A und 5 A. Je nach Anforderung
stehen Ihnen Rohrstab-, Aufsteck- und
Wickelstromwandler zur Verfügung.
PACT-Stromwandler gibt es für Ihre
Strommessung in unterschiedlichen Übersetzungsverhältnissen, Genauigkeitsklassen
und Bemessungsleistungen – und das in
insgesamt in 3300 Varianten.
Spart Platz und Zeit
Die werkzeuglose Wandlerschnellbefestigung sorgt für
sicheren und geraden Sitz.
Damit montieren Sie die Wandler auch dort, wo es für einen
Schraubendreher zu eng wird.
Ihre Vorteile:
• Deutliche Zeitersparnis dank werkzeugloser
Montage mit der Wandlerschnellbefestigung
• Das Plus für Ihre Sicherheit – sichere Trennung nach
EN 50178
• Variable Montage dank flexibel einsetzbarer
Befestigungsmöglichkeiten
• Lastspitzen zuverlässig erfassen mit einem thermischen
Nenndauerstrom von 120 % des primären Bemessungsstroms
Variable und platzsparende Montage
PACT-Stromwandler können Sie vertikal oder
horizontal einbauen. Wenn es eng wird, montieren Sie die Wandler einfach flach liegend
auf die Stromschiene. Das spart Platz – zum
Beispiel bei der Messung von Stichabgängen
von der einspeisenden Hauptschiene.
10
PHOENIX CONTACT
Das Plus für Ihre Sicherheit in der gesamten Systemanwendung
Sichere Trennung nach EN 50178
Die EN 50178 unterscheidet sich bei der
Sicherheit deutlich von der üblichen
Wandlernorm EN 60044 durch:
•größere Luft- und Kriechstrecken,
•höhere Prüfspannung.
Modulare
Steuerung
PC
Modulare
Steuerung
PC
24V
24V
00V
V
MACX MCR-SL-CAC-5-I
MCR-SL-CAC-5
PWR
Motor
ERR
ON OFF
1A
5A
24V
0V
OUT I GND GND GND
ND
1
2
ERR
1A
277 V (L - N)
NC
720 V (L - L)
416 V (L - N)
1.000 V (L - L)
577 V (L - N)
In der EN 50178 bezieht sich die angegebene Spannung auf Phase/Neutralleiter, sodass die Bemessungsisolationsspannung der üblichen 720 V-Wandler hier
nur 416 V (L-N) beträgt. PACT-Stromwandler erlauben in Systemanwendungen sogar den Einsatz bis
1000 V (L-N).
1.000 V (L - N) PACT
277 V (L – N)
3 kV
6 kV
– bei 1.000 V (L – N)
6 kV
12 kV PACT
Stromspitzen sicher erfassen
Mit PACT-Stromwandlern erfassen Sie sicher größere Stromspitzen
als die Nenn-Bemessungsstromstärke ohne Gefahr von Beschädigung. Denn die Stromwandler sind ausgelegt für einen dauerhaften
Nennstrom von 120 % der primären Bemessungsstromstärke.
Das bedeutet: Ein PACT-Stromwandler mit einer angegebenen
Bemessungsleistung von 10 VA leistet beim 1,2-fachen Bemessungsstrom tatsächlich 14,4 VA – und das dauerhaft.
PACT-Stromwandler
PACT-Stromwandler haben erheblich größere Luftund Kriechstrecken und werden mit 12 kV stückgeprüft. Dies sorgt für erhöhte Sicherheit.
Stehstoßspannung zur
Wandlerprüfung
– bei
MCRStrommessumformer
PACT MCR V2
12020-159
EN 50178
(für Starkstromanlagen)
480 V (L - L)
–
5A
1
2
Die EN 50178 schreibt deutlich höhere Stehstoßspannungen zur Wandlerprüfung vor. Diese Anforderungen werden bei einer Prüfung nach der EN 60044
schon ab einer Bemessungsisolationsspannung von
480 V (L-L) nicht mehr erfüllt.
Betriebsspannungen im Vergleich
BemessungsIsolationsspannungen
(Betriebsspannung)
0V
ON OFF
NC
Stromwandler
nach EN 60044-1
(Wandlernorm)
0V
PWR
Motor
PACT-Stromwandler stellen sicher, dass:
•kein Überschlag auf die Sekundärseite des Wandlers stattfinden kann,
•menschliches Leben innerhalb und außerhalb des
Schaltschranks geschützt wird.
EN 60044-1
24V
ND
OUT I GND GND GND
MCRStrommessumformer
MACX MCR-SL-CAC-5-I
MCR-SL-CAC-5
PACT-Stromwandler bieten die sichere Trennung
entsprechend der Norm EN 50178. Diese ist relevant für die „Ausrüstung von Starkstromanlagen
mit elektronischen Betriebsmitteln“.
I pn
120 %
100 %
t
PACT-Stromwandler erfassen auch größere
Stromspitzen sicher.
PHOENIX CONTACT
11
Anwendungsbeispiele für PACT-Stromwandler
MCRStrommessumformer
Normsignalerzeugung
Der PACT-Stromwandler transformiert den
Eingangsstrom auf 1 A AC oder 5 A AC.
Aus diesem Sekundärstrom erzeugt ein nachgeschalteter Strommessumformer beispielsweise ein 4 … 20 mA-Signal zur Weiterverarbeitung.
PACTStromwandler
L1
Modulare Steuerung
Motor
N
EMDÜberwachungsrelais
Lastüberwachung
In Kombination mit einem PACT-Stromwandler kann ein Wirkleistungs-Überwachungsrelais die Last selbst größerer Motoren überwachen.
PACTStromwandler
Motor
L1
L2
L3
Motormanager
Der CONTACTRON Motormanager EMM
schützt Motor und Anlage vor kritischen
Über- und Unterlastzuständen.
•Integrierter Motorvollschutz
•Einsparung aufwendiger Sensorik
•Schutz hochwertiger Anlagenteile
12
PHOENIX CONTACT
Schütz
Überwachungsrelais
EMD-Überwachungsrelais bieten Ihnen eine
kostengünstige Möglichkeit zur Überwachung
zahlreicher Maschinen- und Anlagenparameter wie:
•Strom und Spannung
•Phasenparameter
•Leistungsfaktor und Wirkleistung
•Motorwicklungstemperatur
•Füllstand
Anwendungsbeispiele für PACT-Stromwandler
CONTACTRON
Motormanager
Elektromotor
Motormanagement
PACT-Stromwandler ermöglichen auch bei
höheren Strömen den Einsatz von Lastrelais
mit Motor-Management.
L1
L2
Schütz
L3
PACTStromwandler
EMpro-Energiemessgerät
MA250
Energiemesstechnik
Das breite Produktprogramm der PACTStromwandler macht verschiedenste Anwendungen in der Energiemesstechnik möglich:
Mit den nachgeschalteten EMpro-Energiemessgeräten können die Kenngrößen direkt
im Schaltschrank erfasst, angezeigt und an die
SPS weitergeleitet werden.
RS485
Netzeinspeisung
Steuerungen
Motor
PACTStromwandler
Leistungsmessklemme
Die Inline-Leistungsmessklemme
IB IL PM 3P/N/EF-PAC dient zur Analyse von
Wechselstromnetzen und wird zum Beispiel
in Verteilungsanlagen zur Messung von Strom,
Spannung und Leistung sowie zur Ermittlung
von Verzerrungen und Oberschwingungen
eingesetzt.
•5 A AC direkt anschließbar
•Messung des Neutralleiterstroms
Modulare Steuerung
Die modularen Steuerungen der 100er-Klasse
können Betriebszustände und Energiedaten
protokollieren.
•Applikation frei programmierbar mit der
Software PC Worx
•Umfangreiche Funktions-Bibliotheken für
direkte SQL-Kommunikation
Messwandlertrennklemmen
Die kompakten Trennklemmen im CLIPLINE
complete-System schützen Ihre Stromwandler sicher vor Zerstörung. Der patentierte
Stecker sorgt komfortabel für einen automatischen, voreilenden Kurzschluss.
PHOENIX CONTACT
13
Produktübersicht PACT-Stromwandler
30
30
60
28
23x23
16x33
64
21
50
26
33x16
16
16
44
50 … 500 A
Typ
50 … 750 A
t = 30 mm
Art.-Nr. PACT MCR-V1-21-44
Typ
2277268
Technische Daten
t = 30 mm
PACT MCR-V2-3015-60
Art.-Nr.
2277271
Technische Daten
Rundleitermaß
Rundleitermaß
Ø 21 mm
Schienenmaße (maximal)
Ø 28 mm
Schienenmaße (maximal)
30 x 15 mm
20 x 20 mm
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Ipn
Sn
100 … 500 A
1,25 … 10 VA
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
Ipn
Sn
100 … 750 A
1,25 … 15 VA
1,25 … 20 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
50 … 500 A
1,25 … 10 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
50 … 750 A
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
100 … 500 A
1,25 … 7,5 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
200 … 750 A
2,5 … 10 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
50 … 500 A
1,25 … 10 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
60 … 750 A
1,25 … 15 VA
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V1C-21-44
2277420
70
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-3015-60
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W16-L40 2276638
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W16-L65 2276641
2277433
30
30
16
Typ
13x50,5
42
31x41
100 … 1500 A
t = 30 mm
Art.-Nr.
41x31
92
33
75 … 1000 A
50,5x13
13x40,5
31x31
40,5x13
74
16
85
PACT MCR-V2-4012-70
2277284
Technische Daten
Typ
t = 30 mm
Art.-Nr.
PACT MCR-V2-5012-85
2277297
Technische Daten
Rundleitermaß
Rundleitermaß
Ø 33 mm
Schienenmaße (maximal)
Ø 42 mm
Schienenmaße (maximal)
40 x 12 mm
50 x 12 mm
2 x 30 x 10 mm
2 x 40 x 10 mm
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Ipn
Sn
Ipn
Sn
125 … 1000 A
1,25 … 15 VA
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
150 … 1500 A
1,25 … 15 VA
1,25 … 30 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
75 … 1000 A
1,25 … 15 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
100 … 1500 A
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
125 … 1000 A
1,25 … 15 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
150 … 1500 A
1,25 … 15 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
75 … 1000 A
1,25 … 15 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
100 … 1500 A
1,25 … 20 VA
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-4012-70
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-5012-85
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W13-L40 2276612
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W13-L40 2276612
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W13-L65 2276625
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W13-L65 2276625
14
PHOENIX CONTACT
2277446
2277459
Produktübersicht PACT-Stromwandler
30
85
95
16
42x42
53
32x54
105
200 … 2500 A
t = 30 mm
PACT MCR-V2-6015-85
Art.-Nr.
64x16
52
200 … 1600 A
Typ
54x32
16x64
16x60,5
42x42
32x52
52x32
92
60,5x16
16
30
Typ
2277336
Technische Daten
t = 30 mm
PACT MCR-V2-6315-95
Art.-Nr.
2277307
Technische Daten
Rundleitermaß
Rundleitermaß
Ø 52 mm
Schienenmaße (maximal)
Ø 53 mm
Schienenmaße (maximal)
60 x 15 mm
63 x 15 mm
2 x 50 x 10 mm
2 x 50 x 10 mm
40 x 40 mm
40 x 40 mm
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Ipn
Sn
Ipn
Sn
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
250 … 1250 A
1,25 … 5 VA
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
200 … 2000 A
2,5 … 20 VA
2,5 … 20 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
200 … 1250 A
2,5 … 5 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
200 … 2000 A
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
250 … 1600 A
1,25 … 20 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
200 … 2500 A
2,5 … 30 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
200 … 1600 A
2,5 … 30 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
200 … 2500 A
2,5 … 45 VA
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-6015-85
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-6315-95
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W16-L40 2276638
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W16-L40 2276638
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W16-L65 2276641
Schnellbefestigung
Art.-Nr. PACT FAST-MNT-W16-L65 2276641
2277462
96
30
2277475
30
200 … 2000 A
Typ
61
33x63
116
400 … 2500 A
t = 30 mm
Art.-Nr.
53x53
61
44x64
105
54x54
16x83
16
16
105
PACT MCR-V2-6040-96
2277349
Technische Daten
Typ
t = 30 mm
Art.-Nr.
PACT MCR-V2-8015-105
2277352
Technische Daten
Rundleitermaß
Rundleitermaß
Ø 61 mm
Schienenmaße (maximal)
Ø 61 mm
Schienenmaße (maximal)
60 x 40 mm
80 x 15 mm
50 x 50 mm
2 x 60 x 10 mm
3 x 50 x 10 mm
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Ipn
Sn
Ipn
Sn
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
250 … 1500 A
2,5 … 10 VA
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
400 … 2000 A
2,5 … 20 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
200 … 1500 A
2,5 … 10 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
400 … 2000 A
2,5 … 25 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
250 … 2000 A
2,5 … 15 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
400 … 2500 A
2,5 … 20 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
200 … 2000 A
2,5 … 15 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
400 … 2500 A
2,5 … 30 VA
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-6040-96
2277488
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-8015-105
2277491
PHOENIX CONTACT
15
Produktübersicht PACT-Stromwandler
30
30
129
500 … 2000 A
Typ
85
64x84
140
400 … 4000 A
t = 30 mm
Art.-Nr.
81x54
70
31x81
60x64
116
64x53
31x101
16
16
105
PACT MCR-V2-8020-105
Typ
2277365
t = 30 mm
PACT MCR-V2-10020-129 2277378
Art.-Nr.
Technische Daten
Technische Daten
Rundleitermaß
Rundleitermaß
Ø 70 mm
Schienenmaße (maximal)
Ø 85 mm
Schienenmaße (maximal)
2 x 80 x 10 mm
2 x 100 x 10 mm
80 x 64 mm
60 x 60 mm
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Ipn
Sn
Ipn
Sn
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
500 … 1600 A
2,5 … 10 VA
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
500 … 3000 A
2,5 … 20 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
500 … 1600 A
2,5 … 15 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
400 … 3000 A
2,5 … 30 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
500 … 2000 A
2,5 … 15 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
500 … 4000 A
2,5 … 25 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
500 … 2000 A
2,5 … 15 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
400 … 4000 A
2,5 … 30 VA
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-8020-105
2277501
Eichfähige Variante
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-10020-129 2277514
30
30
159
Typ
96
400 … 4000 A
t = 30 mm
Art.-Nr.
55x103
172
400 … 4000 A
83x83
140
56x101
34x126
16
16
129
PACT MCR-V2-10036-129 2277381
Typ
t = 30 mm
Art.-Nr.
PACT MCR-V2-12020-159 2277394
Technische Daten
Technische Daten
Rundleitermaß
Rundleitermaß
–
Schienenmaße (maximal)
Ø 96 mm
Schienenmaße (maximal)
3 x 100 x 12 mm
2 x 120 x 10 mm
3 x 100 x 10 mm
80 x 80 mm
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Ipn
Sn
Ipn
Sn
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
500 … 3000 A
2,5 … 20 VA
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
400 … 4000 A
2,5 … 45 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
400 … 3000 A
2,5 … 30 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
400 … 4000 A
2,5 … 45 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
500 … 4000 A
2,5 … 25 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
400 … 4000 A
2,5 … 45 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
400 … 4000 A
2,5 … 30 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
400 … 4000 A
2,5 … 45 VA
Eichfähige Variante
16
PHOENIX CONTACT
Art.-Nr. PACT MCR-V2C-10036-129 2277527
Produktübersicht PACT-Stromwandler
30
16
64
172
72x122
400 … 4000 A
Typ
1 … 40 A
t = 30 mm
Art.-Nr.
30
60
16
159
PACT MCR-V2-12040-159 2277404
Technische Daten
t = 30 mm
Typ
Art.-Nr.
PACT MCR-V3-60
2277417
Technische Daten
Rundleitermaß
–
Schienenmaße (maximal)
4 x 120 x 10 mm
Rundleitermaß
–
Schienenmaße (maximal)
–
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Sekundärstrom Isn
1A/5A
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Genauigkeitsklasse
C05 = 0,5 / C10 = 1
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Primärer Bemessungsstrom und Bemessungsleistung
Ipn
Sn
Ipn
Sn
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
400 … 4000 A
2,5 … 30 VA
Isn: 1 A / Kl.: 0,5
1 … 40 A
2,5 … 5 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
400 … 4000 A
2,5 … 30 VA
Isn: 1 A / Kl.: 1
1 … 40 A
2,5 … 5 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
400 … 4000 A
2,5 … 30 VA
Isn: 5 A / Kl.: 0,5
1 … 40 A
2,5 … 5 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
400 … 4000 A
2,5 … 30 VA
Isn: 5 A / Kl.: 1
1 … 40 A
2,5 … 5 VA
Zubehör
Sekundärklemmenabdeckung
zur Erhöhung der Luft- und
Kriechstrecken bei liegendem
Einbau
Kupferhülsen
zur Herstellung einer leitenden
Verbindung bei der Liegendmontage
Adapter
zur Montage auf Hutschienen
Isolationskappen
für die Befestigungsschrauben
PACT MCR-ETC-60
2277572
PACT MCR-CB-42-12
2277530
PACT MCR-RA
PACT MCR-ICAP
PACT MCR-ETC-75
2277585
PACT MCR-CB-28-12
2277543
PACT MCR-CB-21-12
2277556
PACT MCR-CB-21-8
2277569
Schnellbefestigungen
Je nach Stromwandlergehäuse und
eingesetztem Stromschienenmaterial ist der Abstand zwischen der
Stromschienenoberkante und der
Haltelasche variabel. In Abhängigkeit
davon wählen Sie zwischen den beiden Längen aus.
*
B = Breite Haltelasche
L = Länge Fixierstifte
2277598
2277608
PACT FAST-MNT-W13-L65 2276625
PACT FAST-MNT-W13-L40 2276612
B*: 13 mm, L*: 65 mm; für:
B*: 13 mm, L*: 40 mm; für:
PACT MCR-V2-4012-70-...
PACT MCR-V2-4012-70-...
PACT MCR-V2-5012-85-...
PACT MCR-V2-5012-85-...
PACT FAST-MNT-W16-L65 2276641
PACT FAST-MNT-W16-L40 2276638
B*: 16 mm, L*: 65 mm; für:
B*: 16 mm, L*: 40 mm; für:
PACT MCR-V2-3015-60-…
PACT MCR-V2-3015-60-…
PACT MCR-V2-6015-85-…
PACT MCR-V2-6015-85-…
PACT MCR-V2-6315-95-…
PACT MCR-V2-6315-95-…
PHOENIX CONTACT
17
Sensoren und Zähler –
Ressourceneinsatz im Blick
Betriebsmittel wie Wasser und Druckluft
sind kostspielig. Mit Sensoren und Zählern
von Phoenix Contact erfassen Sie stets den
genauen Bezug. Dank kalorimetrischem
Messverfahren werden selbst kleinste Mengen registriert. So erkennen Sie Verschleiß
oder Leckagen anhand der verbrauchten
Luftmenge. Behalten Sie Ihre Anlage im
Blick und sparen Sie auf diese Weise Kosten. Über einen IO-Link-Master im InlineFormat binden Sie die Sensoren
und Zähler an eine Steuerung an.
Drucksensor mit IO-Link
Drucksensoren von Phoenix Contact erfassen den Betriebsdruck flüssiger oder gasförmiger Medien in einem Bereich von -1 bis
10 bar. Die hochüberlastfeste Keramikmesszelle ist für über 100 Millionen Schaltspiele
ausgelegt und bietet eine hohe Schaltpunktgenauigkeit. Der Druckschalter ermöglicht
es, die eingestellten Schaltpunkte über zwei
Schaltausgänge zu verwenden oder die
gesamten Prozessdaten über die IO-LinkSchnittstelle auszulesen.
Ihre Vorteile:
• Effizienter Ressourceneinsatz dank umfassender
Bezugsinformation durch Sensoren und Zähler
• Detaillierte Bezugsmessung durch genaue
Sensor- und Zählertechnik
• Intelligente Sensor-Kommunikation dank
IO-Link-Technologie
• Prozesswerte stets im Blick – mit integriertem
Display an Drucksensoren
18
PHOENIX CONTACT
Produktübersicht Druckluftzähler und Drucksensor
Erfassen Sie folgende Größen:
•Aktuellen Volumenstrom
nach ISO 2533 und DIN 1343
•Verbrauchten Gesamtvolumen
•Temperatur der Druckluft in den
überwachten Arbeitsprozessen
Druckluftzähler
bis 15 Nm3/h
Produktbezeichnung
Art.-Nr.
PSK AFS5000IOL
Druckluftzähler
bis 75 Nm3/h
2700705
PSK AFS6000IOL
Druckluftzähler
bis 75 Nm3/h
2700707
PSK AFS6050IOL
2700704
Technische Daten
Messbereich [Nm3/h]
0,06…15,0
0,25…75,0
0,25…75,0
Impulswertigkeit [m3]
0,001…1 000 000
0,001…1 000 000
0,001…1 000 000
A: +/- 3% MW + 0,3% MEW
A: +/- 3% MW + 0,3% MEW
A: +/- 15% MW + 1,5% MEW
B: +/- 6% MW + 0,6% MEW
B: +/- 6% MW + 0,6% MEW
B: +/- 15% MW + 1,5% MEW
G 1/4
R 1/2
G 1/2
Druckluftzähler
bis 225 Nm3/h
Druckluftzähler
bis 700 Nm3/h
Drucksensor
bis 10 bar
Messgenauigkeit [% vom Endwert]
Prozessanschluss
Erfassen Sie folgende Größen:
•Aktuellen Volumenstrom
nach ISO 2533 und DIN 1343
•Verbrauchtes Gesamtvolumen
•Temperatur der Druckluft in den
überwachten Arbeitsprozessen
•Betriebsdruck (Drucksensor)
Produktbezeichnung
Art.-Nr.
PSK AFS8000IOL
2700708
PSK AFS2000IOL
2700709
PSK APS70004IOL
2700710
Technische Daten
Messbereich [Nm3/h], [bar]
0,75…225,0
2,3…700,0
0,003…3 000 000
0,010…4 000 000
A: +/- 3% MW + 0,3% MEW
A: +/- 3% MW + 0,3% MEW
B: +/- 6% MW + 0,6% MEW
B: +/- 6% MW + 0,6% MEW
R1
R2
Impulswertigkeit [m3]
Messgenauigkeit [% vom Endwert]
Prozessanschluss
Leckagekosten
in Anlagen
Leckagekosten* in Anlagen
2.000
2.000
8.000
8.000
€
1.600
1.600
1.200
1.200
6.000
6.000
€
800
800
4.000
4.000
€
400
400
2.000
2.000
€
0 €0
00
1,0
1,0
1,5
2,0
3,0
3,0
4,0
4,0
Verlust [l/min]
Volumenstrom
Volumenstrom
Leckagekosten
Leckagekosten
10.000
€
10.000
+/- 0,05%
G1/4 l
Verbräuche erfassen, Kosten sparen
Verlust [l/min]
Kosten/anno [€]
Kosten p.a. [€]
12.000
€
12.000
-1…10
Wenn in Druckluftnetzen Leckagen entdeckt
werden, tun sich oft enorme Einsparpotenziale auf. Um diese Potenziale nicht nur aufzudecken, sondern auch den Verbrauch zu
verringern, müssen alle Energieflüsse des
Unternehmens erfasst und protokolliert
werden. In der Summe spielen selbst kleinste
Verbrauchsmengen eine Rolle. Die kompakten
Volumenstromsensoren arbeiten nach dem
kalorimetrischen Messverfahren und erfassen
so selbst Mengen ab 0,06 Nm3/h.
5,0
äquiv.
Leckagestelle[mm]
[mm]
äquiv.Durchmesser
Durchmesser Leckagestelle
*Beispielhafte Kostenrechnung
PHOENIX CONTACT
19
Software zur Energie- und
Leistungsmessung – managt
den Ressourcenverbrauch
Die Software EMwise von Phoenix Contact
ist in Verbindung mit einer modularen Steuerung die effiziente Lösung, um Energiedaten rund um Wärme, Kälte, Luft oder Elektrizität zu erfassen. So haben Sie Ihre Ressourcen stets im Blick und managen effizient die Verbräuche Ihrer Maschinen und
Anlagen.
Modulare Steuerung
Modulare Steuerungen der 100er-Klasse
überzeugen durch hohe Funktionsdichte bei
niedrigen Preisen. Sie unterstützen alle gängigen Kommunikationswege wie Ethernet,
Mobilfunk oder Festnetz. Die Steuerungen
sind mit Inline-I/O-Modulen einfach erweiterbar und bieten einen integrierten WebServer. Als Schnittstelle zwischen Leitzentrale
und I/O-Ebene steuern sie effizient den
Datenfluss Ihrer Anlage.
Ihre Vorteile:
• Schnelle Inbetriebnahme mehrerer Geräte –
erstellte Konfigurationen einfach auf andere
Anwendungen kopieren
• Einfache Parametrierung dank webbasierter
Oberfläche
• Direkte Parametrierung vordefinierter Sensoren
• Messdaten protokollieren dank SQL-Anbindung
20
PHOENIX CONTACT
Zentrale Energiedatenerfassung einfach nachrüsten
Energiedatenerfassung zum Nachrüsten ist
die passende Lösung für jedes Unternehmen, bei dem Energieeffizienz eine Rolle
spielt – ganz gleich, ob in der Produktion
oder in der Unternehmensinfrastruktur.
Mit der EMwise-Software nutzen Sie
vorhandene Komponenten und rüsten
auf Basis einer modularen Steuerung eine
umfassende und genaue Verbrauchsdatenerfassung nach. Dazu gehört auch, dass
Sie die gewonnenen Messpunkte Gebäuden und Anlagenteilen genau zuordnen.
Einerseits können so Ressourcen gespart
werden, andererseits können durch Dokumentation und Nachweis der Verbräuche staatliche Förderungen in Anspruch
genommen werden.
PC
Modulare Steuerung
mit I/O-Modulen
Durchflussmessgerät
Energiemessgerät
Impulszähler EVU
Druckluftzähler
Synchronisationsimpuls EVU
Lastrelais
Drei Software-Leistungsklassen – passend für jeden Anwendungsfall
Beschreibung
Systemvorraussetzung
Funktion
Bezeichnung
Signale
Art.-Nr.
Programm- und
Konfigurationsspeicher
Programm- und
Konfigurationsspeicher
Programm- und
Konfigurationsspeicher
modulare Steuerung ILC 131 ETH
modulare Steuerung ILC 131 ETH
modulare Steuerung ILC 191 ME/AN
Auswertung
digitaler Impulseingänge
Auswertung
digitaler und analoger Signale
Auswertung digitaler und analoger
Signale, Kommunikation über Modbus
SD FLASH 2GB
EMWISE IMPULS
SD FLASH 2GB
EMWISE IMP ANALOG
SD FLASH 2GB
EMWISE EXTENDED
für bis zu 16 digitale Signale
für bis zu 16 digitale und
6 analoge Signale
2701745
2701746
für bis zu 16 digitale und 6 analoge
Signale, EMpro-Energiemessgeräte,
M-Bus-Zähler, M-Bus-Pegelwandler,
IO-Link-Sensoren
2701747
PHOENIX CONTACT
21
AC/DC-Strommessumformer –
Strommessung für alle Kurvenformen
Mit den MCR-Strommessumformern
messen Sie Gleich- und Wechselströme
jeder Kurvenform. Wählen Sie zwischen
variabel einstellbaren Geräten für die
genaue Abbildung kleiner Messbereiche bis
55 A oder kompakten Geräten mit abgestuften Messbereichen zur Messung hoher
Ströme bis 600 A.
Flexible Signalanpassung
Strommessumformer bis
55 A AC/DC
Für hohe Ströme
Strommessumformer
bis 600 A AC/DC
Ihre Vorteile:
• Dezentraler Einsatz durch kompakte
Abmaße
• Variabel montierbar – auf der Tragschiene
oder auf der Montageplatte
• Einfache Verdrahtung dank steckbarer
COMBICON-Anschlussklemmen
• Für isolierte Leiter bis 32 mm Durchmesser
22
PHOENIX CONTACT
Ihre Vorteile:
• Schnelle Grundkonfiguration über DIPSchalter
• Erweiterte Konfiguration und Diagnosemöglichkeiten per Software
• Optimale Abbildung des Messbereichs dank
programmierbarer Ober- und Untergrenzen
• Grenzwertalarmierung – durch Relais- oder
Transistorausgang
Produktübersicht MCR-Strommessumformer für Gleich- und Wechselströme
Die MCR-Strommessumformer 0 … 11 A und
0 … 55 A arbeiten nach dem Prinzip der Echteffektivwert-Messung. Sie sind daher unabhängig vom
Formfaktor und verarbeiten jede Kurvenform.
Auf Wunsch auch gemäß Ihren Daten konfiguriert
ab Werk lieferbar.
für Gleich-/Wechsel- und verzerrte Ströme
0 … 11 A
programmierbar und konfigurierbar
Weitere Informationen zur Stromerfassung und
Echteffektivwertbildung finden Sie auf Seite 23.
für Gleich-/Wechsel- und verzerrte Ströme
0 … 55 A
programmierbar und konfigurierbar
Konfigurierbar, mit Schaltausgang
Art.-Nr.
MCR-S-1-5-UI-SW-DCI
2814650
MCR-S-10-50-UI-SW-DCI
2814663
Standardartikel, mit Schaltausgang
Art.-Nr.
MCR-S-1-5-UI-SW-DCI-NC
2814731
MCR-S10-50-UI-SW-DCI-NC
2814744
Konfigurierbar, ohne Schaltausgang
Art.-Nr.
MCR-S-1-5-UI-DCI
2814634
MCR-S-10-50-UI-DCI
2814647
Standardartikel, ohne Schaltausgang
Art.-Nr.
MCR-S-1-5-UI-DCI-NC
2814715
MCR-S10-50-UI-DCI-NC
2814728
Technische Daten
Strommessung
Frequenzbereich
Anschlussart
Ausgangssignal (Stromausgang)
Ausgangssignal (Spannungsausgang)
Versorgungsspannung UB
Übertragungsfehler maximal
Umgebungstemperaturbereich
0 … 11 A AC/DC
0 … 55 A AC/DC
(programmierbar, konfigurierbar)
(programmierbar, konfigurierbar)
15 … 400 Hz
15 … 400 Hz
Schraubanschluss
Durchsteckanschluss, Ø 10,5 mm
0 … 20 mA / 4 … 20 mA
0 … 20 mA / 4 … 20 mA
0 … 5 V / 1 … 5 V / 0 … 10 V / 2 … 10 V / -5 … 5 V / - 10 … 10 V
0 … 5 V / 1 … 5 V / 0 … 10 V / 2 … 10 V / - 5 … 5 V / - 10 … 10 V
20 … 30 V DC
20 … 30 V DC
< 0,5 %
< 0,5 %
(vom Bereichsnennwert unter Nennbedingungen)
(vom Bereichsnennwert unter Nennbedingungen)
- 20 … 60 °C
- 20 °C … 60 °C
für Gleich-/Wechsel- und verzerrte Ströme
0 … 300 A
Spannungsausgang
für Gleich-/Wechsel- und verzerrte Ströme
0 … 600 A
Stromausgang
Die MCR-Strommessumformer 0 … 300 A und
0 … 600 A arbeiten nach dem Prinzip der Echteffektivwert-Messung. Sie sind daher unabhängig
vom Formfaktor und verarbeiten jede Kurvenform.
Weitere Informationen zur Stromerfassung und
Echteffektivwertbildung finden Sie auf der Seite 23.
Eingangsstrombereich: 0 … 100 A
Art.-Nr.
MCR-SL-CUC-100-U
2308108
MCR-SL-CUC-100-I
2308027
Eingangsstrombereich: 0 … 200 A
Art.-Nr.
MCR-SL-CUC-200-U
2308205
MCR-SL-CUC-200-I
2308030
Eingangsstrombereich: 0 … 300 A
Art.-Nr.
MCR-SL-CUC-300-U
2308302
MCR-SL-CUC-300-I
2308043
Eingangsstrombereich: 0 … 400 A
Art.-Nr.
MCR-SL-CUC-400-I
2308072
Eingangsstrombereich: 0 … 500 A
Art.-Nr.
MCR-SL-CUC-500-I
2308085
Eingangsstrombereich: 0 … 600 A
Art.-Nr.
MCR-SL-CUC-600-I
2308098
Technische Daten
Strommessung
Frequenzbereich
Anschlussart
Ausgangssignal
Versorgungsspannung UB
Übertragungsfehler maximal
Umgebungstemperaturbereich
0 … 100 A, 200 A, 300 A
0 … 100 A, 200 A, 300 A, 400 A, 500 A, 600 A
20 … 6000 Hz
20 … 6000 Hz
Kabelumbau, Ø 32 mm
Kabelumbau, Ø 32 mm
0 … 10 V
4 … 20 mA
20 … 30 V DC
20 … 30 V DC
< ± 1 % (vom Endwert)
< ± 1 % (vom Endwert)
- 40 … 65 °C
- 40 … 65 °C
PHOENIX CONTACT
23
AC-Strommessumformer –
für sinus- und nicht-sinusförmige
Wechselströme
Mit den MCR-Strommessumformern erfassen Sie auch verzerrte Wechselströme und
wandeln diese in ein analoges Normsignal
um. Hierzu gibt es zwei Produktfamilien:
einstellbar mit variablem Versorgungskonzept oder mit klappbarem Rogowski-Sensor
für einfaches Installieren und Nachrüsten.
Einstellbar und
flexibel versorgt
Strommessumformer
bis 12 A
Bequem
installierbar
Strommessumformer
bis 200 A
Ihre Vorteile:
• Unterbrechungsfreie Installation durch
klappbaren Sensor
• Strommessung ohne Shunt dank
Rogowski-Sensor
• Einfache Verdrahtung dank steckbarer
Anschlussklemmen
• Montierbar auf der Tragschiene oder auf
der Montageplatte
24
PHOENIX CONTACT
Ihre Voreile:
• Einstellung des Einund Ausgangssignals per
DIP-Schalter
• Weltweit einsetzbare Varianten mit
Weitbereichseingang
• 24 Volt-Versorgung über den TragschienenConnector
• Diagnose des Betriebszustands per
frontseitiger LED
• Schutz vor Störungen durch galvanische
Drei-Wege-Trennung
Produktübersicht MCR-Strommessumformer für Wechselströme
Die MCR-Strommessumformer 0 … 5 A und
0 … 12 A arbeiten nach dem Prinzip der Echteffektivwert-Messung. Sie sind daher unabhängig vom
Formfaktor und verarbeiten jede Kurvenform.
für sinusförmige Wechselströme
bis 0 … 5 A/0 … 12 A
(konfigurierbar)
Weitere Informationen zur Stromerfassung und
Echteffektivwertbildung finden Sie auf der Seite 23.
für sinus- und nicht sinusförmige
Wechselströme bis 0 … 200 A,
mit Spannungsausgang (…-U),
mit Stromausgang, loop powered (…-I-LP)
Typ
Art.-Nr.
MACX MCR-SL-CAC-5-I
2810612
MCR-SL-S-100-U
2813457
Typ
Art.-Nr.
MACX MCR-SL-CAC-5-I-UP
2810625
MCR-SL-S-100-I-LP
2813486
Typ
Art.-Nr.
MACX MCR-SL-CAC-12-I-UP
2810638
MCR-SL-S-200-U
2813460
Typ
Art.-Nr.
MCR-SL-S-200-I-LP
2813499
Technische Daten
Strommessung
0 … 1 A/0 … 5 A
0 … 50 / 75 / 100 A (…-S-100-U und …S-100-I-LP)
(konfigurierbar, …-5-I und …-5-I-UP)
0 … 5 A / 0…12 A (konfigurierbar, …12-I-UP)
Frequenzbereich
Anschlussart
Ausgangssignal
Versorgungsspannung UB
0 … 100 / 150 / 200 A (…-S-200-U und …S-200-I-LP)
45 … 65 Hz
30 … 6000 Hz
Schraubanschluss
Kabelumbau, Ø 18,5 mm
0 … 20 mA / 4 … 20 mA (konfigurierbar)
0 … 5 V / 0 … 10 V (…-U); 4 … 20 mA (…-I-LP)
19,2 … 30 V DC (…5-I)
20 … 30 V DC
19,2 … 253 V AC/DC (…-UP Varianten)
Übertragungsfehler maximal
< 0,5 %
< 1 % (vom Endwert)
(vom Bereichsnennwert unter Nennbedingungen)
Umgebungstemperaturbereich
- 20 … 65 °C
- 20 … 60 °C
passiver Strommessumformer für
sinusförmige Wechselströme
0 … 1 A/0 … 5 A Loop-powered
Stromwächter
für sinusförmige Wechselströme
0 … 16 A AC
Passiver Strommessumformer für sinusförmige
Wechselströme von 0 … 1 A/ 0 … 5 A
•Loop-powered
•Messbereiche 1 A AC und 5 A AC umklemmbar
Der Stromwächter setzt sinusförmige Wechselströme bis 16 A AC in binäre Schaltsignale um.
•Schaltpunkt frei wählbar
•Relais-Wechslerausgang
•Einstellbare Schalthysterese
•3-Wege-Trennung
•Einstellbares Arbeits- und Ruhestromverhalten
Typ
Art.-Nr.
MCR-SLP-1-5-UI-0
2814359
MCR-SL-S-16-SP-24
2864464
Technische Daten
Strommessung
Frequenzbereich
Anschlussart
Ausgangssignal
Ansprechverzögerung
Versorgungsspannung UB
Übertragungsfehler maximal
Umgebungstemperaturbereich
0 … 1 A / 0 … 5 A (umklemmbar)
0 … 16 A AC
45 … 60 Hz
45 … 65 Hz
Schraubanschluss
Durchsteckanschluss, Ø 4,2 mm
0 … 10 V / 0 … 20 mA
Relaisausgang: 1 Wechsler
–
typ. 0,1 … 10 s (einstellbar über Poti)
loop-powered
20 … 30 V DC
< 0,5 % (vom Endwert)
–
-25 … 60 °C
-25 … 65 °C
PHOENIX CONTACT
25
PV-String-Überwachung –
Sonnenstrom effizient nutzen
Fehler erkennen – Effizienz steigern:
Photovoltaikanlagen sollen in möglichst
kurzer Zeit maximale Energieerträge
erzielen.
SOLARCHECK informiert Sie zuverlässig
über den Zustand Ihrer PhotovoltaikAnlage. Damit reagieren Sie unmittelbar
auf Störungen einzelner Stränge und
ergreifen gezielte Gegenmaßnahmen.
Ihre Vorteile:
• Geringer Kosten- und Verdrahtungsaufwand, da kein zusätzliches
Netzteil im Geräteanschlusskasten erforderlich
• Flexibilität im Design von Stringboxen durch
4- und 8-kanalige Varianten
• Platzsparende Installation durch kompakte Bauform
• Einfache Integration in Überwachungssysteme durch
Modbus RTU-Kommunikation
• Überwachung von Fernmeldekontakten durch zusätzlichen digitalen
Eingang
• Flexible Erweiterung dank optionaler Spannungsmessung
bis 1500 V DC
26
PHOENIX CONTACT
Kommunikationsmodul
Das Kommunikationsmodul sammelt die
Werte der Messmodule und gibt sie als Modbus-Slave an Ihr zentrales Leitsystem weiter.
Gleichzeitig dient es zur Versorgung der
Messmodule im Feld. Das Kommunikationsmodul integrieren Sie als Modbus RTU-Teilnehmer einfach in ein bestehendes Netzwerk.
Strommessmodule
Spannungsmessmodul
In einem nur 22,5 mm schmalen Messmodul
werden mit Hilfe von Hall-Sensoren berührungslos die Kenngrößen Ihrer PV-Anlagen
ermittelt und an das Kommunikationsmodul
weitergeleitet. Es stehen 4- und 8-kanalige
Varianten zur Verfügung.
Mit dem Spannungsmessmodul messen Sie
Gleichspannungen bis zu 1500 V. Das Modul
ist sowohl für Messungen in geerdeten als
auch isolierten PV-Systemen geeignet. Nutzen
Sie die Spannungsmessung auch außerhalb des
Überwachungssystems flexibel als einfaches
Analoggerät.
So einfach ist die PV-StringÜber wachung mit SOLARCHECK
Die Stromleitungen führen Sie schnell und einfach durch die Öffnungen im Messmodul. Das
2-Leiter-Kommunikationskabel dient gleichzeitig
zur Stromversorgung der Messmodule. So versorgen Sie mit einem Kommunikationsmodul
bis zu acht Messmodule – ohne zusätzliche
Stromversorgung. Das nur 22,5 mm schmale
Messmodul bündelt die Leitungen auf engstem
Raum. Das spart Platz in Ihrem Schaltschrank.
Kombinieren Sie 4- und 8-kanalige Strommessmodule, um das System optimal auf Ihre Anwendung abzustimmen.
16-kanalige Strommessung platzsparend installiert
PHOENIX CONTACT
27
Überwachung von Photovoltaik-Strings
Mit dem Messsystem messen Sie bis zu acht Gleichströme und einen Gleichspannungswert zur selben Zeit. Im Gesamtausbau betreiben
Sie acht Messmodule an einem Kommunikationsmodul. Dabei dient die zweiadrige Kommunikationsleitung gleichzeitig zur Energieversorgung der Messmodule. Somit ist für diesen Ausbau nur eine zentrale Stromversorgung am Kommunikationsmodul notwendig.
Messmodul für Strom
(4 Strings)
Modulare Steuerung
Datenleitungen
Solarleitungen
ILC 150 ETH
Order-No.: 2985330
HW/FW: 00/100
MAC Addr.: 00.A0.48.04.09.C0
AUTOMATIONWORX
MRESET
STOP
RUN/PROG
RESET
PRG
1.1
2.1
1.1
2.1
1.1
2.1
1.1
2.1
1.2
2.2
1.2
2.2
1.2
2.2
1.2
2.2
1.3
2.3
1.3
2.3
1.3
2.3
1.3
2.3
1.4
2.4
1.4
2.4
1.4
2.4
1.4
2.4
Messmodul für Strom
(8 Strings)
LINK
PV-Feld
Modbus
Messmodul für Strom
(8 Strings)
Kommunikationsmodul
(für bis zu 8 Messmodule)
MSR-Technik
Messmodul
für Spannung
Automatisieren und visualisieren
PV-Feld
Generatoranschlusskasten
Wechselrichterstation
Modulare Steuerung
ILC 150 ETH
Order-No.: 2985330
HW/FW: 00/100
MAC Addr.: 00.A0.48.04.09.C0
AUTOMATIONWORX
MRESET
STOP
RUN/PROG
RESET
PRG
1.1
2.1
1.1
2.1
1.1
2.1
1.1
2.1
1.2
2.2
1.2
2.2
1.2
2.2
1.2
2.2
1.3
2.3
1.3
2.3
1.3
2.3
1.3
2.3
1.4
2.4
1.4
2.4
1.4
2.4
1.4
2.4
LINK
Messmodul
für Stringstrom
Kommunikationsmodul
(für bis zu 8 Messmodule)
Messmodul
für Spannung
Energieversorgung
Nutzen Sie die kontinuierliche Betriebsdatenerfassung sowie das Datenmanagement und
verbessern Sie so den Wirkungsgrad und die Ertragsleistung Ihrer PV-Anlage.
Automatisierungs- und Visualisierungstools von Phoenix Contact ermöglichen Ihnen die
weltweite Vernetzung der Freifeldanlagen. Dadurch können Sie die Daten stetig erfassen
und auswerten. Die offene Registerstruktur des Solarcheck-Systems bietet Ihnen eine
einfache und schnelle Einbindung in Ihre individuelle Software-Umgebung.
28
PHOENIX CONTACT
Produktübersicht SOLARCHECK-PV-Stringüberwachung
Das modulare Solarcheck-Überwachungssystem besteht aus verschiedenen Geräten
zur Strom- und Spannungsmessung und
einem dazugehörigen Kommunikationsmodul.
Strommessmodul
20 A DC, 8-kanalig
Typ
Art.-Nr.
SCK-M-I-8S-20A
Ergänzungsmodul, 4-kanalig,
Strommessung 20 A DC
2903241
SCK-M-I-4S-20A
2903242
Technische Daten
Strommessung
0 … 20 A
0 … 20 A
-1 A ... 0 A
-1 A ... 0 A
über SCK-C-MODBUS-Modul
über SCK-C-MODBUS-Modul
Rückwärtsstrom-Erkennung
Versorgungsspannung UB
Eigenstromaufnahme
45 mA
45 mA
Temperaturkoeffizient
0,02 % / K (ab T > 25 °C)
0,02 % / K (ab T > 25 °C)
Übertragungsfehler maximal
<1%
<1%
Schutzart
IP20
IP20
- 20 … 70 °C
- 20 … 70 °C
Kommunikationsmodul
RS-485 (Modbus RTU)
Spannungsmessmodul
0…1500 V DC
Umgebungstemperaturbereich
Typ
Art.-Nr.
SCK-C-MODBUS
2901674
SCK-M-U-1500V
2903591
Technische Daten
Spannungsmessung
Schnittstellen
–
0 … 1500 V DC
–
Analogsignal 2 … 10 V
RS 485 Modbus RTU
–
serielle Übertragungsrate
9,6 / 14,4 / 19,2 / 38,4 kBit/s
–
Versorgungsspannung UB
24 V DC (-10% ... +25%)
über SCK-M-I Modul oder separat
Eigenstromaufnahme
12 mA
35 mA
Temperaturkoeffizient
–
< 0,03 % / K (ab T > 25 °C)
–
< 1 % (nach zusätzl. Abgleich)
Übertragungsfehler maximal
Schutzart
Umgebungstemperaturbereich
IP20
IP20
-20…+70 °C
-20…+70 °C
PHOENIX CONTACT
29
Spannungsmessumformer
Mit den MCR-Spannungsmessumformern
erfassen Sie Gleich- und Wechselspannungen in unterschiedlichen Signalbereichen
und setzen diese in analoge Normsignale
um.
Ihre Vorteile:
• Bidirektionale Ausgangssignale
• Genaue Abbildung des Messergebnisses durch
abgestufte Spannungsbereiche
• ZERO/SPAN-Abgleich ± 20 %
• Hohe Betriebssicherheit durch galvanische
3-Wege-Trennung
Produktübersicht MCR-Spannungsmessumformer
für Gleichspannungen
0 … ± 660 V DC
Typ
Art.-Nr.
MCR-VDC-UI-B-DC
für sinusförmige Wechselspannungen
0 … 440 V AC
2811116
MCR-VAC-UI-O-DC
2811103
Technische Daten
Spannungsmessung/Widerstand
Widerstand
Abgleich ZERO/SPAN
Frequenzbereich
Ausgangssignal
Versorgungsspannung UB
Übertragungsfehler maximal
Umgebungstemperaturbereich
30
PHOENIX CONTACT
bipolar: 0 … 24 / 36 / 54 / 80 / 120 / 170 / 250 / 370 / 550 V DC
0 … 24 / 36 / 54 / 80 / 120 / 170 / 250 / 370 V AC
24 / 36 / 54 / 80 / 120 / 170 / 250 / 370 / 550 k Ω
24 / 36 / 54 / 80 / 120 / 170 / 250 / 370 k Ω
± 20 % / ± 20 %
± 20 % / ± 20 %
–
45 … 400 Hz
- 10 … 10 V / - 20 … 20 mA
0 … 10 V / 0 … 20 mA / 4 … 20 mA
18,5 … 30,2 V DC
18,5 … 30,2 V DC
< 1 % (vom Endwert)
< 1,5 % (vom Endwert)
- 25 … 50 °C
- 25 … 60 °C
Grundlagen zur Stromerfassung
Effektivwert-(RMS-)Erfassung nach transformatorischem Prinzip
Nach dem Induktionsgesetz entsteht durch
einen sich zeitlich ändernden magnetischen
Fluss an den Klemmen einer Spule eine
Induktionsspannung. Eine Schaltungsanordnung aus zwei galvanisch getrennten, aber
magnetisch gekoppelten Kreisen nennt sich
Transformator. Dies ist eine der einfachsten
und am häufigsten Verwendeten Möglichkeiten der Stromübertragung.
Effektivwert-(RMS-)Erfassung nach
transformatorischem Prinzip
Echt-Effektivwert-(TRMS-)Erfassung nach Rogowski-Prinzip
Bei dem Messprinzip nach Rogowski handelt
es sich um eine spezielle Form der transformatorischen Strommessung von sinus- und
nicht sinusförmigen Wechselströmen. Die als
Rogowski-Spule bezeichnete eisenfreie Induktionsspule (Luftspule) misst die magnetische
Spannung längs eines geschlossenen Umlaufes
um einen stromführenden Leiter. Das Ausgangssignal der Rogowski-Spule wird danach
so aufbereitet, dass ein exaktes Abbild des
Primärstromes entsteht.
Echt-Effektivwert-(TRMS-)Erfassung nach
Rogowski-Prinzip
Echt-Effektivwert-(TRMS-)Erfassung mittels Hall-Sensor
Der durch den Primärstrom IP erzeugte Magnetfluss wird in dem Magnetkreis verdichtet
und mit einem Hall-Sensor im Luftspalt
gemessen. Das Ausgangssignal des Hall-
Sensors wird danach so aufbereitet, dass ein
exaktes Abbild des Primärstroms entsteht.
Echt-Effektivwert-(TRMS-)Erfassung mittels
Hall-Sensor
Mittelwertbildung
Effektivwert
(quadratischer Mittelwert)
Der Effektivwert eines Wechselstromes entspricht dem sich aus den Augenblickswerten
des Stromes ergebenen Dauerwert, der in
einem ohmschen Widerstand die gleiche
Wärmearbeit erzeugt, wie ein Gleichstrom
gleicher Größe.
Der Echt-Effektivwert deutet zusätzlich
darauf hin, dass auch verzerrte Gleichund Mischströme erfasst werden können.
Der Messumformer ist unabhängig von
der Kurvenform. Bei einem sinusförmigen
AC-Strom bedeutet das:
I eff =
IS
√2
U eff =
US
√2
Arithmetischer Mittelwert
Der arithmetische Mittelwert dient zur Messung von Gleichströmen oder zur Filterung
eines Gleichanteils aus einem Mischstrom.
Die Anwendung des arithmetischen Mittelwertes auf einen symmetrischen Wechselstrom würde zu einem Messwert mit dem
Betrag „0“ führen.
Durch den arithmetischen Mittelwert ist es
möglich, Gleichströme als analoge Normsignale am Ausgang zur Verfügung zu stellen.
Die Polung kann durch ein bipolares Ausgangssignal bewertet werden.
IS
Ieff
Imittel
Arithmetischer Mittelwert
Für das 230 V/50 Hz-Stromnetz bedeutet das
auf den Spannungsebenen:
U eff
= 230 V
US
= 325 V
U mittel =
0V
PHOENIX CONTACT
31
Immer aktuell, immer für Sie da – hier finden Sie
alles über unsere Produkte, Lösungen und Service:
phoenixcontact.de
Produktprogramm
•Sensor-/Aktor-Verkabelung
•Software
•Steckverbinder
•Steuerungen
•Stromversorgungen und USV
•Systemverkabelung für Steuerungen
•Überspannungsschutz und Entstörfilter
•Werkzeug
•Wireless-Datenkommunikation
PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH
Flachsmarktstraße 8
32825 Blomberg, Deutschland
Tel.: +49 (0) 52 35 31 20 00
Fax: +49 (0) 52 35 31 29 99
E-Mail: info@phoenixcontact.de
phoenixcontact.de
PHOENIX CONTACT GmbH
Ada-Christen-Gasse 4
1100 Wien, Österreich
Tel.: +43 (0) 1 680 76
Fax: +43 (0) 1 680 76 20
E-Mail: info.at@phoenixcontact.com
phoenixcontact.at
PHOENIX CONTACT AG
Zürcherstrasse 22
8317 Tagelswangen, Schweiz
Tel.: +41 (0) 52 354 55 55
Fax: +41 (0) 52 354 56 99
E-Mail: infoswiss@phoenixcontact.com
phoenixcontact.ch
PHOENIX CONTACT s.à r.l.
10a, z.a.i. Bourmicht
8070 Bertrange, Luxemburg
Tel.: +352 45 02 35-1
Fax: +352 45 02 38
E-Mail: info@phoenixcontact.lu
phoenixcontact.lu
Printed in Germany
© PHOENIX CONTACT 2014
•Installations- und Montagematerial
•Kabel und Leitungen
•Leiterplattenklemmen und
-Steckverbinder
•Markierung und Beschriftung
•Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
•Monitoring
•Reihenklemmen
•Relaismodule
•Schutzgeräte
IF 02-13.000.L3
MNR 52000777/2014-02-15/01
•Beleuchtung und Signalisierung
•Elektronikgehäuse
•Elektronische Schaltgeräte
und Motorsteuerung
•Feldbuskomponenten und -systeme
•Funktionale Sicherheit
•HMIs und Industrie-PCs
•I/O-Systeme
•Industrial Ethernet
•Industrielle Kommunikationstechnik