Bedienungsanleitung DPC200 DE

Bedienungs- und Installationsanleitung
DPC200 - DIFFERENZDRUCKREGLER
Niederdrucksensor mit PI-Regelfunktion
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
Hersteller:
Arthur Grillo GmbH
Am Sandbach 7
40878 Ratingen
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Webseite:
0 21 02 - 47 10 22
0 21 02 - 47 58 82
[email protected]
www.grillo-messgeraete.de
www.sensor-store.de
Ausgabe:
Dok.-Nr.:
11/2015
DPC200_001_EBM_DE
Diese Dokumentation einschließlich aller ihrer Teile ist urheberrechtlich
geschützt. Jede Verwertung bzw. Veränderung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der Arthur Grillo
GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen,
Übersetzungen, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung
in elektronischen Systemen.
2
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
INHALTSVERZEICHNIS
Inhaltsverzeichnis
1
Allgemeine Sicherheitshinweise04
1.1
Signalwörter für Warnhinweise 04
1.2
Verwendete Piktogramme und Symbole
04
1.3
Allgemeine Hinweise 04
2
Produktbeschreibung05
2.1
Typenschild
05
2.2
Bestimmungsgemäße Verwendung 05
2.3
Funktionsbeschreibung 05
3
Montage06
3.1
Abmessungen 06
3.2
Wandmontage 06
4
Inbetriebnahme07
4.1
Übersicht DPC200 07
4.2
Schematische Innenansicht 07
4.3
Druckanschlüsse 07
4.4
Elektrischer Anschluss 08
4.5
Nullpunkt Einstellung
08
5
Betrieb08
5.1
Menü starten 08
5.2
Menüstruktur 09
5.3
Messmodus 10
5.4
Regelmodus 11
5.5
Einstellbare Parameter 12
5.6
Funktion Alarm Ausgang 13
6
Wartung13
7
Gewährleistung14
8
Fehlermeldungen / Störungen
14
9
Entsorgung14
10
Technische Daten15
10.1
CE-Kennzeichnung 16
11
Bestellangaben16
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
3
ALLGEMEINE SICHERHEITSHINWEISE
1.
Allgemeine Sicherheitshinweise
1.1 Signalwörter für Warnhinweise
Die Sicherheitshinweise in dieser Bedienungsanleitung dienen der Gefahrenabwehr. Sie
befinden sich in der Betriebsanleitung bevor eine Handlung / Arbeit / Tätigkeit beschrieben
wird, bei der eine Gefährdung auftreten kann.
VORSICHT
Kennzeichnung einer Gefährdung mit geringem Risiko, die zu einem
Sachschaden oder leichter Körperverletzung führen kann.
HINWEIS
Signalwort für eine wichtige Information zum Produkt auf die im
besonderen Maße aufmerksam gemacht werden soll.
Gefahrenwort
Gefahrenart
Gefahrenquelle
Gefahrenabwehr
1.2 Verwendete Piktogramme und Symbole
In dieser Anleitung werden folgende Zeichen verwendet:
Allgemeines Gefahrensymbol
(Gefahr, Warnung,Vorsicht)
Allgemeiner Hinweis
1.3 Allgemeine Hinweise
HINWEIS
4
Diese Bedienungsanleitung beinhaltet Hinweise zur fachgerechten
Montage und Bedienung des Differenzdruckreglers und richtet sich
ausschließlich an den Betreiber und autorisiertes Fachpersonal. Die
Beachtung der Bedienungsanleitung hilft Gefahren und Ausfallzeiten
zu vermeiden.
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
PRODUKTBESCHREIBUNG
2.Produktbeschreibung
Die Differenzdruckregler DPC200 dienen zur Messung kleiner Differenzdrücke von nicht
aggressiven Gasen, insbesondere von Luft.
2.1 Typenschild
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Typenbezeichnung
Messbereich
Versorgungsspannung
Ausgangssignal
Seriennummer
Hersteller
pressure controller 1.
DPC200-EP500
measurement range: 500 Pa 2.
supply voltage:
3. US (1+ 2-) = 10 ... 30 Vdc / 24 Vac
signal output:
4. Uout (3+ 4-) = 0 ... 10 V
part-no.: 2572
IP54
5. serial-no.: 15. 4700
Made in Germany
Arthur Grillo GmbH • Ratingen 6.
2.2 Bestimmungsgemäße Verwendung
Der Einsatzbereich liegt z.B. in der Klimatechnik bei der Regelung von Ventilatoren, der
Raumdrucküberwachung oder der Filtersteuerung. Als Analogausgang steht dem Anwender ein Signal von 0...10 V DC zur Verfügung. Je nach
Einstellung des Gerätes hat dieses Signal unterschiedliche Bedeutungen:
1. Drucksensor: Ausgangssignal ist proportional zum gemessenen Druck.
2. Volumenstromsensor: Ausgangssignal ist radiziert
3. Bei Druck. bzw. Volumenstromregelung steht das Ausgangssignal für die Stellgröße
der PI-Regelung.
2.3 Funktionsbeschreibung
Als Messaufnehmer wird eine weiche Silikonmembran verwendet, die sich unter dem
Einfluss des Differenzdruckes gegen eine Messfeder bewegt, bis die Federkraft den auf der
Membran lastenden Druck kompensiert.
Die Auslenkung der Membran wird berührungslos mit einem Differentialtrafo erfasst und
von einer Elektronik in ein genormtes Ausgangssignal umgesetzt.
Der DPC200 verbindet verschiedene Funktionen:
1. Messgerät: In diesem Modus wird der ermittelte Differenzdruck auf dem Display
dargestellt und als proportionales 0...10 V DC Ausgangssignal zur Verfügung gestellt.
2. Regelmodus: Im Gerät können zwei Sollwerte eingestellt und mit dem potentialfreien
Kontakteingang ausgewählt werden. Der PI-Algorithmus verrechnet den gemessenen
Differenzdruck mit dem Sollwert und steuert die Stellgröße, so dass sich ein druckkonstantes Verhalten gemäß dem Sollwert einstellt. Die Stellgröße steht als 0...10 V
DC Signal zur Verfügung.
Neben der Messgröße Differenzdruck kann auch die Messgröße Volumenstrom für die
Messung und für die Regelung verwendet werden.
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
5
MONTAGE
3.Montage
Der Differenzdruckregler DPC200 ist für die Wandmontage vorgesehen.
Bitte beachten Sie bei der Auswahl des Standorts folgende Faktoren:
• Der Montageuntergrund muss ausreichend fest und vibrationsfrei sein.
• Die Umgebung muss die in den technischen Daten angegebenen Klimabedingungen
erfüllen.
VORSICHT
HINWEIS
Sachschaden
Die Bedienungsanleitung sorgfältig vor der Montage und Inbetriebnahme lesen. Das Gerät darf nur von erfahrenem Fachpersonal angeschlossen und in Betrieb genommen werden.
•
•
•
Das Gerät ist lageabhängig
Die Montage des DPC200 muss senkrecht erfolgen.
Der DPC200 kann an einer Wand befestigt werden.
3.1 Abmessungen
Alle Angaben in mm.
54
70
95
ø6
ø5
M16x1,5
+
4,5
104
3.2 Wandmontage
1.
2.
3.
4.
DPC200 an die Wand halten, Befestigungslöcher markieren.
Befestigungslöcher für ausreichend dimensionierte Schrauben bzw. Dübel bohren.
Dübel einpressen.
Befestigungsschrauben durch Anschraubkanäle der Gehäuseschrauben führen, so dass
die Schrauben an der Hinterseite des Gehäuses herausragen.
5. Gehäuse mit den Schrauben passgenau auf die Befestigungslöcher mit den Dübeln
platzieren.
6. Schrauben anziehen.
6
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
INBETRIEBNAHME
4.Inbetriebnahme
4.1 Übersicht DPC200
1.
2.
3.
4.
5.
Frontdeckel
Kabeldurchführung
Druckanschluss 1
Druckanschluss 2
Kabeldurchführung
1.
3.
2.
4.
5.
4.2 Schematische Innenansicht
Taste 1
Taste 2
Die Tasten 1 und 2 sind für die Bedienung des Menüs.
4.3 Druckanschlüsse
Alle Druckanschlüsse ordnungsgemäß mit Kunststoffschläuchen (Innendurchmesser 5 und
6 mm) verbinden.
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
7
close: Setpoint 2
7
BETRIEB
Alarm output
high ohm:
alarm off
low ohm:
alarm on
maximum customer circuit 30 Vdc / 30 mA
8
Alarm output: Open Collector
4.4 Elektrische Anschluss
DPC200
1
+ 10...30 Vdc oder 24 Vac (±15%) Versorgung
2
- GND
3
∆P
+ 0...10 Vdc Ausgang
4
- GND
5
Potentialfreier Kontakt
offen:
Sollwert 1
geschlossen: Sollwert 2
6
7
Alarm Ausgang
hochohmig: Alarm aus
niederohmig: Alarm an
maximaler externer Stromkreis: 30 Vdc / 30 mA
8
Alarm Ausgang: Open Collector
1. Schrauben für Frontdeckel aufschrauben.
2. Frontdeckel aufklappen.
3. Für die Kabeleinführung sind M16 x 1,5 Verschraubungen vorgesehen.
1 + Versorgung: 10...30 Vdc;
4.5 Nullpunkt-Einstellung
24 Vac +/-15%
∆P
2 - GND
Der Nullpunkt des Gerätes lässt
sich unabhängig vom Menü von außen mit einem kleinen
Stabmagneten nachjustieren. DPC200 an die Wand halten, Befestigungslöcher markieren.
3
+ Ausgang 0...10 V
Justierung:
Das Gerät befindet sich im Messmodus oder
im Regelmodus und nicht im Menü:
•
•
N S
Druckschläuche von den Stutzen ziehen
Stabmagnet (N/S) kurz an die Einstellseite
Nullpunkt halten.
Der neue Nullpunkt wird gespeichert.
5.Betrieb
5.1 Menü starten
Für die Bedienung des Menüs den Frontdeckel aufschrauben, um an die Tasten T1 und T2
zu gelangen.
8
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
BETRIEB
5.2 Menüstruktur
Taste T1
drücken
Taste T1
Taste T1
drücken
drücken
Taste T2 drücken
Taste T2 drücken
Taste T2 drücken
Taste T2 drücken
Taste T1
drücken
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
9
BETRIEB
5.3 Messmodus
Anzeige
ΔP Measurement
200 Pa
menu
unit metric
operating mode
control mode
parameter
diff. pressure
limit switch
150 Pa
back and confirm
fan k-factor
k = 70
limit switch
300 m³/h
back and confirm
10
Aktion
Menü starten: Taste T1 ca. 2 Sekunden drücken
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken zum Umschalten von:
metric <=> imperial
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken zum Umschalten von:
measuring mode <=> control mode
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken zum Umschalten von:
diff. pressure <=> volume flow
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Wenn Parameter Auswahl = diff. pressure
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken, um das Menü zu verlassen
Taste T2 drücken, um im Menü zu bleiben
Wenn Parameter Auswahl = volume flow
dann folgt die zusätzliche Eingabe für den k-Faktor
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken, um das Menü zu verlassen
Taste T2 drücken, um im Menü zu bleiben
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
BETRIEB
5.4 Regelmodus
Anzeige
ΔP Measurement
200 Pa
menu
unit metric
operating mode
control mode
parameter
diff. pressure
setpoint 1
50 Pa
setpoint 2
250 Pa
output voltage
U = 10,0 V DC
P - parameter
50
l - parameter
3,15
controlling mode
positive / heating
back and confirm
Aktion
Menü starten: Taste T1 ca. 2 Sekunden drücken
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken zum Umschalten von:
metric <=> imperial
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken zum Umschalten von:
measuring mode <=> control mode
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken zum Umschalten von:
diff. pressure <=> volume flow
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Wenn Parameter Auswahl = diff. pressure
bzw. nach der Eingabe für des k-Faktor folgt:
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken zum Umschalten von:
postive / heating <=> negative / cooling
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
Taste T1 drücken, um das Menü zu verlassen
Taste T2 drücken, um im Menü zu bleiben
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
11
BETRIEB
Wenn Parameter Auswahl = volume flow
dann folgt die zusätzliche Eingabe für den k-Faktor
Taste T1: Wert zurücksetzen
Taste T2: Wert einstellen
Taste T1: Wert bestätigen, Anzeige blinkt einmal
Taste T2 drücken, um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen
fan k-factor
k = 70
5.5 Einstellbare Parameter
Parameter
Auswahl bzw. Einstellbereich
Grundeinstellung
Einheit
metrisch oder imperial
metrisch
Betriebsart
Mess- oder Regelmodus
Messmodus
Messgröße
Differenzdruck ΔP [Pa oder InH2O]
Volumenstrom V [m3/h oder cfm]
Differenzdruck
ΔP [Pa]
Volumenstromberechnung nach:
K = 70
V = k · √Δp
mit: V = Volumenstrom in m3/h oder cfm
k = Durchflussfaktor, Einstellbereich: 1...1000 Messbereiche
bis 4000 Pa
Δp = Wirkdruck in Pa oder InH20
K-Faktor:
Volumenstrom Berechnung bis 65.500 m3/h (38.514 cfm)
im Mess- oder Regelmodus
Maximaler Volumenstrom (Vmax)
Messbereich: 50 Pa,k=1000 Messbereich: 500 Pa,k=1000 Messbereich: 1000 Pa,k=1000 Messbereich: 2000 Pa,k=1000 Messbereich: 4000 Pa,k=1000 Vmax = 7.071 m3/h; (4.157 cfm)
Vmax = 22.360 m3/h; (13.147 cfm)
Vmax = 31.622 m3/h; (18.593 cfm)
Vmax = 44.721 m3/h; (26.295 cfm)
Vmax = 63.245 m3/h; (37.188 cfm)
Grenzwert:
Differenzdruck von 0 % bis 100 % des Messbereiches
Volumenstrom von 5 % bis 100 % des Messbereiches, k-Faktor wird
berücksichtigt.
OFF
Sollwerte
Differenzdruck von 0 % bis 100 % des Messbereiches
Volumenstrom von 5 % bis 100 % des Messbereiches, k-Faktor wird
berücksichtigt.
Set 1: 75 %
Set 2: 25 %
0…10,0 V DC
Uout = 10,0 V DC
P-Anteil:
0...1000
P = 50
I-Anteil:
0…100
I = 3,15
Positiv (heizen): Regeldifferenz = Sollwert – Istwert
Damit steigt der Ausgang wenn: Sollwert > Istwert.
positive / heating
Ausgangsspannung:
Regel-charakteristik:
12
Negativ (kühlen): Regeldifferenz = Istwert - Sollwert
Damit steigt der Ausgang wenn: Istwert > Sollwert.
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
ALARM AUSGANG
5.6 Funktion - Alarm Ausgang
Der DPC200 verfügt über einen open collector Alarm Ausgang, der je nach Betriebsart
eine unterschiedliche Funktion hat.
Im Alarmzustand wird der Kontakt zwischen Anschlussklemme Nr. 7 und Nr. 8 niederohmig und kann mit maximal 30 V DC/ 30 mA belastet werden. Wenn kein Alarm eintritt, ist
dieser Kontakt hochohmig. Auf dem Display wird derAlarmzustand durch einAusrufezeichen
angezeigt. (2. Zeile /16. Zeichen).
Regelmodus:
Um die Grenzen der Regelung zu erkennen, bezieht sich der Alarm Ausgang im Regelmodus auf die eingestellte maximale Ausgangsspannung (MaxUout). MaxUout ist einstellbar im
Menüpunkt „output voltage“. Im Grundzustand ist der Wert auf 10 V DC eingestellt.
Alarm ON: Analogausgang für 12 Sekunden konstant größer als: 0,95 • MaxUout
Alarm OFF: Analogausgang für 12 Sekunden konstant kleiner als: 0,9 • MaxUout
Messmodus:
Zur Grenzwert Überwachung kann unter dem Menüpunkt „limit switch“ ein Grenzwert
eingegeben werden. Dabei werden die zuvor eingestellten Parameter berücksichtigt (Einheit,
Messgröße, k-Faktor und der Messbereich). Im Grundzustand sind die Grenzwerte nicht
aktiv. Die Anzeige in der 2. Zeile steht auf „OFF“.
Alarm ON: Messwert für 12 Sekunden konstant größer als: 1 • Grenzwert
Alarm OFF: Messwert für 12 Sekunden konstant kleiner als: 0,95 • Grenzwert
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
13
GEWÄHRLEISTUNG & SUPPORT
6.Wartung
Der DPC200 enthält keine Verschleiß- oder Verbrauchsteile. Eine Wartung ist nicht erforderlich. Auf Wunsch bietet die Arthur Grillo GmbH eine jährliche Kalibrierung mit
Werkzertifikat an. Informationen hierzu erhalten Sie bei:
Arthur Grillo GmbH
Telefon: 0 21 02 - 47 10 22
Am Sandbach 7
Telefax: 0 21 02 - 47 58 82
40878 RatingenE-Mail: [email protected]
7.Gewährleistung
Gewährleistungs- und Haftungsansprüche bei Personen- Sachschäden sind ausgeschlossen,
wenn sie auf eine oder mehrere der folgenden Ursachen zurückzuführen sind:
•
•
•
•
•
8.
Nicht bestimmungsgemäße Verwendung des Gerätes.
Unsachgemäßes Montieren, in Betrieb nehmen, Bedienen und Warten des Gerätes.
Eigenmächtige bauliche Veränderungen an dem Gerät über den bestimmungsgemäßen
Zwecks hinaus.
Unsachgemäß durchgeführte Reparaturen.
Katastrophenfälle durch Fremdkörpereinwirkung und höhere Gewalt.
Fehlermeldungen / Störungen
Beschreibung
Display zeigt nichts an
Maßnahme
Elektrischen Anschluss überprüfen
Funktionstest mit leichter Druckbeaufschlagung im
Messwert bleibt auf Null
Messmodus für Differenzdruck
Messfehler
Nullpunkt Einstellung nach Kapitel 4.5. durchführen
Fehler bleiben bestehen Hersteller kontaktieren
9.Entsorgung
Beachten Sie bei der Entsorgung die gesetzlichen Vorschriften im Anwenderland für die
Entsorgung von elektronischen Bauteilen und Geräten.
14
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
TECHNISCHE DATEN
10.
Technische Daten
Technische Daten
Messmedium:
Messaufnehmer:
Luft oder nicht aggressive Gase
Silikonmembran mit Messfeder und Differentialtransformator
Kleinste Messspanne:
Größte Messspanne:
Überlastsicherheit:
Statischer Druck:
Druckanschlüsse:
Gehäuse:
Elektrische Anschlüsse:
0...50 Pa
0...6000 Pa
0,2 bar
max. 0,2 bar
Schlauchtüllen 5 mm ø und 6 mm ø
UL 94 HB; Ultramid mit aufklappbarem Deckel aus ABS
Kabeleinführung M16x1,5, Schraubklemmen,
Elektronik gegen Falschpolung geschützt
Versorgungsspannung:
Stromaufnahme:
Ausgang:
Alarm Ausgang:
10...30 Vdc; 24 Vac (±15%)
ca. 10 mA @ 10 Vdc, ca. 12 mA @ 24 Vdc
0...10 V
(Imax = 0,5 mA @ 10 Vdc, Imax = 2 mA @ 20 Vdc)
Open Collector, max. 30 V / 30 mA
Anzeige:
Betriebsart:
Regelcharakteristik:
Sollwert Einstellung:
zweizeilige alphanumerische LCD- Anzeige, 2x16 Zeichen
Messmodus oder Regelmodus
PI - Algorithmus
2 Sollwerte über Tasten einstellbar,
Auswahl der Sollwerte über potentialfreien Kontakt
Schutzart:
Umgebungstemperatur:
Lagertemperatur:
Gewicht:
Gebrauchslage:
IP 54 nach EN 60529
-10...+50 °C
-25...+60 °C
ca. 250 g
senkrecht, Lageabhängigkeit bei Drehung um 90° ca. 25 Pa
EMV:
Prüfung nach EN 61000-6-2, EN 61000-6-3, CE-Zeichen
Fehlergrenzen:
Nullpunktabweichung:
Summe von Linearität
und Hysterese:
Temperaturdrift Nullpunkt:
Temperaturdrift Messspanne:
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE ± 0,75 %
± 0,5 % ... ± 1 %
± 0,3 % / 10 K
± 0,2 % / 10 K
Ausgabe: 11/2015
15
CE-KENNZEICHNUNG & BESTELLANGABEN
10.1CE-Kennzeichnung
Als elektrisches Betriebsmittel fällt der EDR2-Eisdickeregler in den Anwendungsbereich
der Richtlinie 2004/108/EG (EMV-Richtlinie). Im Rahmen der EMV-Richtlinie wurden folgende Normen angewendet:
DIN EN 61000-6-2:2006-03 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 6-2:
Berichtigung 1:2011-06
Fachgrundnormen - Störfestigkeit für Industriebereiche
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 6-3:
DIN EN 61000-6-3:2011-09 Fachgrundnormen - Störaussendung für Wohnbereich,
Geschäfts- und Gewerbebereiche sowie Kleinbetriebe
Die Konformitätserklärung können Sie hier anfordern:
Arthur Grillo GmbH
Am Sandbach 7
40878 Ratingen
Telefon: 0 21 02 - 47 10 22
Telefax: 0 21 02 - 47 58 82
E-Mail: [email protected]
11.Bestellangaben
Artikel
Differenzdruckregler DPC200
Messbereich: 0...50 Pa
Differenzdruckregler DPC200
Messbereich: 0...500 Pa
Differenzdruckregler DPC200
Messbereich: 0...1000 Pa
Differenzdruckregler DPC200
Messbereich: 0...2000 Pa
Differenzdruckregler DPC200
Messbereich: 0...4000 Pa
Montageset M-DS mit Befestigungsschrauben, Druckentnahmestutzen
und 2 m Kunststoffschlauch (4 x 1,5 mm)
16
Dok.-Nr.: DPC200_01_EBM_DE Ausgabe: 11/2015
Artikel Nr.
2570
2572
2574
2576
2578
25110
Similar pages