Deutsch

EW – 35
Verarbeitungsanweisung
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
36 V 02 DE
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
Seite 1 von 15
3647
3648
3648
EW
1
QM
1
PT/PP 1
VK-PMO
1
QWS2
1
EW-L
1
M1
1
M2K
1
PO
1
Bearb.
Gepr.
Datum
Name
Ausg.
15.01.2003
Hild
Name
Datum
1
2
3
4
5
6
7
8
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
Änderungsbeschreibung
Ausgabe
Durchgeführte Änderung
36 V 02 DE
Seite 2 von 15
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 3 von 15
Inhaltsverzeichnis:
1 Systemmerkmale .........................................................................................................4
1.1 Produkttypen .............................................................................................................7
2 Kontaktprinzip..............................................................................................................8
3 Verarbeitungswerkzeuge und Maschinen .................................................................9
3.1 Werkzeuge ................................................................................................................9
3.1.1 Handpresse Typ KHP364....................................................................................9
3.2 Halbautomaten ..........................................................................................................9
3.2.1 Halbautomatische Verarbeitungsmaschine Typ HA364 ......................................9
3.3 Vollautomaten ...........................................................................................................9
3.3.1 Vollautomatische Verarbeitungsmaschine Typ Varicon 6000 .............................9
4 Leitungsausführungen ..............................................................................................10
4.1 Leitungsspezifikationen Anschlussquerschnitt 0,5...0,75 mm² ................................10
4.2 Leitungsspezifikationen Anschlussquerschnitt 1,0mm² ...........................................10
5 Konfektionierung .......................................................................................................11
5.1 Zuführen der Steckverbinder ...................................................................................11
5.2 Schneidspalt............................................................................................................11
5.3 Eindrückstempel......................................................................................................11
5.4 Einstellmaß der Konfektionierungsmaschine und Kontaktmesserhöhe...................11
5.5 Leitungsüberstand...................................................................................................12
5.6 Leitung ....................................................................................................................12
5.7 Gehäuse..................................................................................................................13
6 Qualitätssicherungsmaßnahmen .............................................................................14
6.1 Qualitätsmerkmale ..................................................................................................14
6.2 Qualitätsmerkmale / SKT-Anschluss .......................................................................14
6.2.1 Schlitzbreite.......................................................................................................14
6.2.2 Mittenlage des Schneidschlitzes .......................................................................14
6.2.3 Leitungsqualität .................................................................................................14
6.2.4 Kontakteindrücktiefe..........................................................................................15
6.2.5 Leitungsüberstand.............................................................................................15
6.3 Ausreißkraft des Leiters ..........................................................................................15
EW – 35
Verarbeitungsanweisung
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
1 Systemmerkmale
Einteiliger Kontaktträger
Anlieferung in Stangenmagazinen
Flachstecker mit Schneidklemmkontakt
Leitungseinführung
Schneidklemmverbindung durch Einpressen der Kontakte
Leitungsabgang 90° und 180°
90°
180°
36 V 02 DE
Seite 4 von 15
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Messerleiste 3647 ...
für fliegende Verbindungen
Stecker nach
RAST 5
Einbaumesserleiste 3648....
zum Einbau in Gehäuse
Gehäusewand
Verrastung
Seite 5 von 15
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 6 von 15
Messerleiste 3647 ...
mit Einbaubuchsenleiste 3628...
Stecker 3628...
Gehäusewand
Verrastung
Messerleiste 3647...
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
1.1 Produkttypen
Messerleisten in Schneidklemmtechnik (SKT),
Rastermaß 5 mm
Messerleiste 3647
für 6A/10A
2...8-polig
Anschlussquerschnitt 0,50...0,75 mm²
nach Datenblatt 3647 01
Messerleiste 3647 - 1
für 5A/10A ( Hochtemperatur )
2...8-polig
Anschlussquerschnitt 1,0 mm²
nach Datenblatt 3647 05
Einbaumesserleiste 3648
für 6A/10A
2...8-polig
Anschlussquerschnitt 0,5...0,75 mm²
nach Datenblatt 3648 01
36 V 02 DE
Seite 7 von 15
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 8 von 15
Einbaumesserleiste 3648 - 2
für 6A / 10A ( Busanwendung )
2...8-polig
Anschlussquerschnitt 0,5...0,75 mm²
nach Datenblatt 3648 02
2 Kontaktprinzip
Flachstecker nach
DIN 46244
6,8 x 0,8
Schneidklemmverbindung
(Prüfung nach DIN EN/IEC 60352-4)
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 9 von 15
3 Verarbeitungswerkzeuge und Maschinen
Funktion, Sicherheit und Qualität der Steckverbinder sind durch Einsatz von
LUMBERG – Verarbeitungseinrichtungen gewährleistet.
Für andere Verarbeitungseinrichtungen trägt der Anwender die alleinige Verantwortung.
Beim Einsatz von Schmier- oder Gleitmitteln im Zuführ- und Einpressbereich sind keine
Rückstände (Verunreinigungen) an Steckverbindern zulässig.
3.1
Werkzeuge
3.1.1
Handpresse Typ KHP364
Zum Anschlagen von Einzelleitern oder Flachbandleitungen, ausgelegt für Einzel- und Kleinserien.
3.2
Halbautomaten
3.2.1
Halbautomatische Verarbeitungsmaschine Typ HA364
Zum wirtschaftlichen Anschlagen von Einzelleitern und Flachbandleitungen an automatisch
zugeführte Steckverbinder, ausgelegt für Serienfertigung.
3.3
Vollautomaten
3.3.1
Vollautomatische Verarbeitungsmaschine Typ Varicon 6000
Zum Konfektionieren von Bandverbindungen mit mehrfach Kabeleinzug und automatischem
Stangenwechsler. Nach dem Anschlagen erfolgt eine elektrische Durchgangs- und Kurzschlussprüfung. Entsprechend dem Prüfergebnis werden die Bandverbindungen sortiert,
ausgelegt für industrielle Großserienfertigung.
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 10 von 15
4 Leitungsausführungen
Vorgegebene Leitungsspezifikationen müssen eingehalten werden. Abweichungen
müssen abgestimmt und von LUMBERG freigegeben werden.
4.1 Leitungsspezifikationen Anschlussquerschnitt 0,5...0,75 mm²
Techn. Datenblatt 908 03 Schaltlitze
= 0,50 mm²
Techn. Datenblatt 908 15 PVC – Verdrahtungsleitung = 0,50 mm²
Techn. Datenblatt 908 06 Schaltlitze
= 0,75 mm²
Techn. Datenblatt 908 13 PVC – Verdrahtungsleitung = 0,75 mm²
4.2 Leitungsspezifikationen Anschlussquerschnitt 1,0mm²
Techn. Datenblatt muss noch erstellt werden
Andere freigegebene Leitungen siehe LUMBERG - Freigabeliste
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 11 von 15
5 Konfektionierung
5.1 Zuführen der Steckverbinder
Die Zuführung der Steckverbinder erfolgt je nach Anlieferungsart über
•
Stangenmagazin aus transparentem PVC
5.2 Schneidspalt
Leitungsanschlussquerschnitt (Leiter) und Schneidklemmbereich (Schneidgabeln) müssen
aufeinander abgestimmt sein. Für die Schneidgabeln dürfen nur die freigegebenen Leitungen verwendet werden.
5.3 Eindrückstempel
Um eine einwandfreie Positionierung der Kontakte zu gewährleisten und die Kontaktträger
beim Eindrücken der Kontakte nicht zu beschädigen, müssen Eindrückstempel, Kontakt
und Messerleiste aufeinander abgestimmt sein. Die Eindrückstempel sind Teil der Verarbeitungsmaschinen.
5.4 Einstellmaß der Konfektionierungsmaschine und Kontaktmesserhöhe
Ein wesentliches Merkmal für die Funktion des Steckverbinders ist die Kontaktmesserhöhe nach dem Konfektionieren. Sie wird durch das Einstellmaß an der Konfektionierungsmaschine bestimmt. Abhängig von der verwendeten Messerleiste und der verwendeten Leitung kann eine Korrektur des Einstellmaßes erforderlich werden, um die
Kontaktmesserhöhe einzuhalten.
Kontaktmesserhöhe
Messerleiste 3647, 3647-1
Messerleiste 3648, 3648-2
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 12 von 15
5.5 Leitungsüberstand
Ein richtiger Leitungsüberstand gewährleistet ein sicheres Kontaktieren beider Schneidgabeln. Der Leitungsüberstand ist nach dem Konfektionieren zu prüfen.
Sichtfenster
max. = Anschlag
5.6 Leitung
Die Leitung darf in Richtung Drahtabgang keine beschädigte Isolierung aufweisen (Sichtkontrolle). Die Leitungsenden müssen gerade und gratfrei abgeschnitten werden, ohne die
Leitung zu deformieren.
Flachleitungen müssen ausgestanzt werden.
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 13 von 15
5.7 Gehäuse
Nach dem Konfektionieren darf das Gehäuse keinerlei sichtbare Beschädigungen aufweisen (Sichtkontrolle).
Die Steckfunktion muss gewährleistet sein (Funktionsprüfung).
Der Kontakt muss in korrekter Lage im Gehäuse sitzen (Sichtkontrolle).
Die Eindrückhöhe des Kontaktmessers muss eingehalten werden (Maßkontrolle).
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 14 von 15
6 Qualitätssicherungsmaßnahmen
Für alle Arbeits- und Prozessschritte bzw. Änderungen (z.B. Produkteinführung, Leitungsänderung, Werkzeug-/ Maschinenwechsel...), durch die die Produktqualität beeinflusst
werden kann, muss die für den jeweiligen Produktionsschritt verantwortliche Organisation
geeignete Qualitätssicherungsmaßnahmen festlegen und für deren Durchführung Sorge
tragen.
6.1 Qualitätsmerkmale
Folgende Qualitätsmerkmale sind unter anderem zu berücksichtigen.
6.2 Qualitätsmerkmale / SKT-Anschluss
•
•
•
•
•
Schlitzbreite (Schneidgabel)
Mittenlage des Schneidschlitzes
Leitungsqualität
Kontakteindrücktiefe
Leitungsüberstand
6.2.1 Schlitzbreite
Die Einhaltung der Schlitzbreite wird von der Firma LUMBERG garantiert.
6.2.2 Mittenlage des Schneidschlitzes
Die Mittenlage des Schneidschlitzes zur Leitungsaufnahme, Toleranz ±0,1, wird durch den
Kontaktträger gewährleistet.
6.2.3 Leitungsqualität
Die unter 4.1 beschriebenen LUMBERG-Leitungsspezifikationen müssen eingehalten
werden.
Kundenspezifische Leitungen, welche in den Freigabelisten aufgeführt werden, müssen
den uns zur Verfügung gestellten Datenblättern entsprechen.
Verarbeitungsanweisung
Messerleisten in SKT
MACROMODUL - Messerleisten
36 V 02 DE
Seite 15 von 15
6.2.4 Kontakteindrücktiefe
Die Kontakteindrücktiefe muss eingehalten werden, sie bestimmt die Lage der Leiter im
Schneidbereich. Alle Einzelleiter müssen im Schneidbereich liegen.
Schneidbereich
EW – 35
LUMBERG
CONNECT
GMBH & CO KG
6.2.5 Leitungsüberstand
Der unter 6.5 beschriebene Leitungsüberstand muss eingehalten werden. Ein Zurückstehen der Leitung in das Gehäuse führt zu keiner einwandfreien Kontaktierung.
6.3 Ausreißkraft des Leiters
Die Ausreißkraft des Leiters aus dem Schneidklemmkontakt muss sein:
PVC - Verdrahtungsleitung:
PVC - Verdrahtungsleitung:
Silikon – Verdrahtungsleitung
0,50 mm² > 100N
0,75 mm² > 100N
1,00 mm² > ......N
( wird noch ermittelt )
Similar pages