Deutsch

Presse-Info  www.linear.com
Vierkanal-12-bit/10-bit/8-bit-DACs mit integrierter
Präzisionsreferenz (10ppm/°C)
Milpitas, California (USA) – 21. April 2009. Linear Technology Corporation präsentiert
den LTC2634, einen Vierkanal-Rail-to-Rail-D/A-Wandler (DAC) mit 12, 10 oder 8 bit
Amplitudenauflösung und integrierter Präzisions-Referenzspannungsquelle in einem
3mm x 3mm winzigen QFN- oder MSOP-Gehäuse. Der LTC2634 ist das neueste Produkt
einer kompletten Familie von winzigen 12-bit-, 10-bit- und 8-bit-DACs mit interner Referenz. Der LTC2634 ergänzt die kürzlich vorgestellten Achtkanal- und Einkanal-Typen
LTC2636 bzw. LTC2630/LTC2640; jetzt ist für Anwendungen unterschiedlichster Art ein
umfassendes Angebot an winzigen DACs-verfügbar.
Durch seine kompakten Abmessungen und die integrierte Referenz eignet sich der
LTC2634 bestens für eine Vielzahl von industriellen, automobilen und ATE-Anwendungen. Durch die integrierte Präzisionsreferenz mit einem Temperaturgang von nur
10ppm/°C spart der LTC2634 wertvolle Leiterplattenfläche und ermöglicht dadurch
kompaktere Baugruppen. Der LTC2634 bietet in der 12-bit-Version einen maximalen
INL-Fehler von nur ±2,5LSB; das sehr geringe Übersprechen von <2,4nV•s gewährleistet,
dass eine Spannungsänderung in einem Kanal so gut wie keine Auswirkungen auf die
übrigen Kanäle hat. Der Chip ist für eine unipolare Betriebsspannung zwischen 2,7V und
5,5V ausgelegt; der Betriebsstrom beträgt nur 125uA pro DAC.
Die DACs der Familie LTC2634 sind in zahlreichen Versionen erhältlich, die
jeweils auf unterschiedliche Anwendungsbereiche zugeschnitten sind. Zur Auswahl stehen
drei verschiedene Amplitudenauflösungen und zwei Ausgangsspannungsbereiche mit
einem Endwert von 2,5V oder 4,096V. Über weitere Bestelloptionen kann der Entwickler
Vierkanal-12-bit/10-bit/8-bit-DACs mit integrierter Präzisionsreferenz (10ppm/°C)
Seite 2
wählen, ob der DAC nach dem Einschalten auf 0V oder 50% des Endwertes der Ausgangsspannung gesetzt wird; er hat dadurch mehr Design-Flexibilität bei Systemen, die beim
Hochfahren nicht auf Massepotenzial gezwungen werden können. Außerdem hat der Entwickler die Wahl zwischen einem MSOP-10-Gehäuse und einem 16-poligen, 3mm x 3mm
großen QFN-Gehäuse, das über einen Hardware-Load-DAC- (LDAC) Anschluss, einen
Clear-Anschluss und einen seriellen Datenausgang verfügt; über den Clear-Anschluss
können die DAC-Ausgänge asynchron in ihren jeweiligen Reset-Zustand gezwungen
werden. Alle Versionen des LTC2634 sind in Varianten für folgende Temperaturbereiche
erhältlich: automobiler Temperaturbereich (–40°C bis +125°C), industrieller Temperaturbereich (–40°C bis +85°C) und kommerzieller Temperaturbereich (0°C bis +70°C).
Die 1000er Stückpreise beginnen bei $2,03 für die 8-bit-Versionen.
Teilenummer
Auflösung
(bit)
DACKanäle
I/O
LTC2636
12, 10, 8
8
SPI
LTC2634
12, 10, 8
4
SPI
LTC2632*
12, 10, 8
2
SPI
3mm x 2mm DFN-10,
TSOT23-8
LTC2630/
LTC2640
12, 10, 8
1
SPI
SC70-6/TSOT23-8
LTC2631
12, 10, 8
1
IC
2
Gehäuse
4mm x 3mm DFN-14,
MSOP-16
3mm x 3mm QFN-16,
MSOP-10
TSOT23-8
* In Entwicklung. Bitte fragen Sie wegen der Verfügbarkeit bei Linear Technology an.
Bildunterschrift: 12-/10-/8-bit-Vierkanal-DACs mit integrierter Referenz im
3mm x 3mm winzigen QFN- oder MSOP-Gehäuse
Vierkanal-12-bit/10-bit/8-bit-DACs mit integrierter Präzisionsreferenz (10ppm/°C)
Seite 3
Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC2634
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Integrierte Präzisionsreferenz
2,5V 10ppm/°C (LTC2634-L)
4,096V 10ppm/°C (LTC2634-H)
Max. INL-Fehler bei den 12 bit-Versionen: ±2,5LSB
Anschluss- und softwarekompatible SPI-DACs
Garantiert monoton über den Temperaturbereich von –40°C bis +125°C
Ultra-geringes Übersprechen zwischen den DACs (<2,4nV•s)
Geringes Rauschen (0,7mVSS, 0,1Hz bis 200kHz)
Wahlmöglichkeit zwischen interner oder externer Referenz Input or 10ppm/°C Output
Betriebsspannungsbereich 2,7V bis 5,5V (LTC2634-L)
Geringe Leistungsaufnahme: 125uA pro DAC
Einschalt-Reset auf 0V oder 50% der maximalen Ausgangsspannung
Winziges (3mm x 3mm) QFN-16- oder MSOP-10-Gehäuse
Über Linear Technology
Die Firma Linear Technology Corporation, Hersteller von hochleistungsfähigen LinearICs, wurde 1981 gegründet, ging 1986 an die Börse und wurde im Jahr 2000 in den S&P500-Index bedeutender börsennotierter Unternehmen aufgenommen. Linear Technology
produziert u. a. Präzisionsverstärker, Komparatoren, Spannungsreferenzen, monolithische
Filter, Linearregler, Gleichspannungswandler, Batterieladegeräte, Datenkonverter, Kommunikationsschnittstellen-ICs, HF-Signalaufbereitungs-ICs, uModuleTM-Produkte und viele
andere Analog-ICs. Typische Anwendungsbereiche für die hochleistungsfähigen ICs von
Linear Technology sind: Telekommunikation, Handys, Netzwerkprodukte wie z. B.
optische Schalter, Notebook- und Desktop-Computer, Computerperipheriegeräte,
Video/Multimedia-Geräte, industrielle Messsysteme, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen, hochwertige Consumer-Produkte wie z. B. Digitalkameras und MP3-Player,
komplexe medizinische Geräte, Automobilelektronik, Fabrikautomatisierung, Prozesssteuerung sowie militärische Systeme und Luft-/Raumfahrt.
LT, LTC, LTM und
sind eingetragene Warenzeichen, und Easy Drive und No Latency Delta-Sigma sind
Warenzeichen der Firma Linear Technology Corp.
Pressekontakte:
Ralf Stegmann
[email protected]
Tel: +49 (0) 7131 9234–0
John Hamburger, Director Marketing Communications
[email protected]
Tel: +1 408-432-1900 ext 2419
Doug Dickinson, Media Relations Manager
[email protected]
Tel: +1 408-432-1900
Similar pages