Download

de
Bedienungsanleitung
3 1/2-stellige Digital-Anzeige
in Zweileitertechnik
en
2
Operating instructions
3 1/2-digit digital display
(two-wire technology)
7
LPD35061001053/00/01.08
de
LPD350
• Betrieb
Allgemein
Das LPD350 ist eine für den Schalttafeleinbau konzipierte 3+1/2-stellige
LCD-Anzeige für Stromschleifen von 4-20 mA.
Schleifengespeister Betrieb
Das LPD350 wird über die 4-20 mA Stromschleife gespeist, wodurch
ein interner Spannungsabfall erzeugt wird.
Der Spannungsabfall (2,5 V @ 20 mA) entspricht einer Zunahme der
Schleifenlast um 125 Ω.
Der maximale Eingangsstrom beträgt 100 mA.
Reinigung
Das Gehäuse kann mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Trennen
Sie die Geräte von der Netzspannung, bevor Sie sie reinigen.
• Installation
Achtung: Zur Einhaltung der Produktsicherheitsanforderungen darf die
Installation dieser Geräte nur von speziell ausgebildetem Fachpersonal,
unter Beachtung der in dieser Dokumentation enthaltenen
Informationen und mittels der mitgelieferten Montageklammern,
durchgeführt werden. Dabei sind die in dieser Dokumentation
enthaltenen Informationen, landesspezifischen Bestimmungen und
Sicherheitsvorschriften zu beachten.
Standort
Montieren Sie das Instrument in einer staubfreien, trockenen
Umgebung, in der keine korrodierenden Gase auftreten. Die
Lüftungsöffnungen an der Gehäuseseite dürfen nicht abgedeckt
werden.
Einstellung:
Normal
1
2
3
4
5
6
2
3
4
5
8
7
8
Null-Feineinstellung
Anzeigebereich ± 200
9 10
Null-Grobeinstellung
Anzeigebereich ± 1999
Fein-/Grob-Nulleinstellung
Platinenrand
Invertiert
1
7
6
9 10
Auswahl der Anzeige ‘Direkt’/’Invertiert’
EIN
Anzeige
3
4
5
6
7
8
9 10
3
4
5
6
7
8
9 10
3
4
5
6
7
8
9 10
EIN
EIN
EIN
Schalterbank 1
1
2
3
4
5
6
7
1
2
3
4
5
6
7
1
2
3
4
5
6
7
1
2
3
4
5
6
7
EIN
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Einstellung des
Anzeigebereichs
VR1
VR2
Nullpunkteinstellung
1333 bis 2667
2667 bis 3998
Auswahl der gewünschten Spanne
Brücken für direkte
bzw. invertierte Anzeige
EIN
0 bis 1333
EIN
EIN
1888
188.8
18.88
1..888
Auswahl der Dezimalpunktposition
Anschlüsse
Isolieren Sie die Anschlussleitung an beiden Enden auf 7 mm ab.
Versehen Sie mehradrige Leiter mit einer geeigneten Adernendhülse
(nicht löten).
Verwenden Sie eine für Temperaturen von über 70 °C zugelassene
Anschlussleitung (12-28 AWG), und schließen Sie diese mit einem
Drehmoment von 0,5 Nm (4,5 lb-In) an.
Als effektiven Schutz vor elektromagnetischer Störeinstrahlung
müssen alle Signalleitungen geschirmt sein oder in leitfähigen
Kabelkanälen bzw. in Rohren geführt werden.
LPD350-Klemmenbelegung
Klemme
Signal
1
Signal −
2
Signal +
4-20 mA-Stromschleife
• Konfiguration
Allgemein
Das LPD350 ist standardmäßig auf einen Anzeigebereich von 0,0-100,0 %
voreingestellt. Für Anzeigen in einer anderen Einheit als Prozent müssen
Sie die Schalterstellungen auf der Hauptplatine ändern.
Außerdem können Sie die Anzeige von direkter in die invertierte
Darstellung ändern, indem Sie die Position der Steckbrücken auf der
Hauptplatine verändern.
Zugang zu Schalter- und Brückeneinstellungen
1. Ziehen Sie den Steckverbinder an der Geräterückseite ab.
2. Nehmen Sie die Rückwand ab. Drücken Sie dabei zum Lösen der
Rückwand die vier Verriegelungshebel vorsichtig auseinander.
3. Schieben Sie die Elektronik aus dem Gehäuse heraus.
Auswahl des Anzeigebereichs
1. Setzen Sie die Brücke für direkte- und indirekte Anzeige an die
gewünschte Position.
2. Stellen Sie die Nullpunkteinstellung in Abhängigkeit des
gewünschten Bereichs ein:
• Fine (Fein) für Nullwerte im Anzeigezählbereich ±200
• Coarse (Grob) für größere Offsets (Zählbereich ±1999)
3. Wählen Sie die Schalterstellung für den gewünschte Anzeigebereich
(siehe unten) aus.
4. Wählen Sie die gewünschte Position des Dezimalpunktes aus.
5. Gleichen Sie den Nullpunkt- und Anzeigenregler ab, bis der
gewünschte Anzeigebereich erreicht ist.
• Kalibrierung
Alle Geräte sind zum Zeitpunkt der Auslieferung vollständig kalibriert.
Eine Anpassung ist in der Regel erst im Rahmen der nächsten
planmäßigen Kalibrierung erforderlich.
Anforderungen an die Betriebsmittel
• Eine geeignete mA-Stromquelle (z. B. Portacal 1000)
• Schlitzschraubendreher (Klingenstärke weniger als
2,54 mm / 0,1 Inch)
Null- und Spanneneinstellung
Die ZERO und SPAN Regler sind mit Z bzw. S markiert. Durch Drehen
der Regler im Uhrzeigersinn wird der Ausgangspegel erhöht.
1. Schließen Sie die Stromquelle an den Eingang an.
2. Stellen Sie die Eingangsquelle auf 4,00 mA.
3. Drehen Sie den NULL-Regler, bis der gewünschte Wert angezeigt
wird.
4. Stellen Sie für die Eingangsquelle die höchste Temperatur des
erforderlichen Bereichs ein.
5. Justieren Sie den SPAN-Regler, bis der Ausgang 20,00 mA beträgt.
6. Überprüfen Sie die NULL-Einstellung nochmals.
Damit ist der Kalibriervorgang abgeschlossen.
en
LPD350
• Operation
General
The LPD350 is a panel mount, 3+1/2 Digit, LCD Indicator for 4-20 mA
signals.
Loop powered operation
The LPD350 draws its’ power from the 4-20 mA signal current,
resulting in a voltage drop across the unit.
The voltage drop (2.5 V @ 20 mA) is equivalent to an increase in loop
load of 125 Ω.
The maximum input current is 100 mA.
Cleaning
The case can be wiped with a damp cloth. De-energise the unit before
cleaning.
• Installation
Caution: In order to meet product safety requirements, these units must
only be installed, by qualified staff, in accordance with the information
given in this manual, using the mounting clips and terminal blocks
supplied, and all relevant national electrical wiring and safety rules
must be followed.
Location
Locate the instrument in an area that is free from dust, moisture and
corrosive gases. Do not cover the ventilation holes at the side of the
case.
Adjustments:
Normal
1
2
3
4
5
6
2
3
4
5
8
7
8
9
Fine ZERO adjustment
± 200 Display counts
10
Coarse ZERO adjustment
± 1999 Display counts
Fine/Coarse Zero selection
Board edge
Reverse
1
7
6
9
10
Direct/Reverse display action selection
ON
Display
3
4
5
6
7
8
9 10
0 to 1333
3
4
5
6
7
8
9 10
1333 to 2667
3
4
5
6
7
8
9 10
2667 to 3998
ON
ON
Span adjustment range selection
Direct/Reverse
Action jumpers
ON
Switch Bank 1
1
2
3
4
5
6 7
1
2
3
4
5
6 7
1
2
3
4
5
6 7
1
2
3
4
5
6 7
ON
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Span Adjustment
VR1
VR2
Zero Adjustment
10
ON
ON
1888
188. 8
18. 8 8
1.. 8 88
Decimal point selection
Connections
Strip wires to 7 mm from the ends. Use a suitable ferrule for
multistranded wires (do not solder).
Use 12-28 AWG Cu Wire rated for temperatures above 70 °C Only,
tighten to 4.5 lb-In.
For effective protection from electromagnetic noise, all signal cables
must be shielded, or located on conductive trays or in conduits.
LPD350 Connections
Terminal
Signal
1
Signal −
2
Signal +
Input 4-20 mA signal
• Set-up
General
The LPD350 default display range is 0.0-100.0 %. If you want to set the
display to show in units other than percentage you will need to change
switch settings on the main board.
You can also change the display action from direct to reversed by
changing the position of push fit jumpers on the main board.
Access to switches and jumper settings
1. Remove the plug in connector from the back of the unit.
2. Remove the backplate. There are four lugs that can be gently prised
apart to release the backplate.
3. Slide the electronics from the housing.
Display range selection
1. Set the display action jumper position.
2. Choose the Zero adjustment switch to suit the range:
• Fine for zero values in the ±200 count display range
•Coarse for larger offsets (±1999 counts)
3. Select the display span adjustment range switches (see below).
4. Select the display decimal point selection
5. Adjust the Zero and Span controls to give the desired display range.
• Calibration
All instruments are fully calibrated before leaving the factory and should
not need adjustment until the next scheduled calibration.
Equipment requirements
• A suitable mA current source (e.g., Portacal 1000)
•Flat bladed screwdriver (blade width less than 2.54 mm / 0.1 inch)
Zero and Span adjustment
The Zero and Span controls are marked Z and S respectively. Turn
the control clockwise to increase the output level.
1. Connect the current source up to the inputs.
2. Set the input source 4.00 mA.
3. Turn the zero adjustment until the display shows .
4. Set the input source to highest temperature in the range required.
5. Adjust the span control until the output is at 20.00 mA.
6. Recheck the zero adjustment.
This completes the calibration procedure.
10
11
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
Postfach 3030
32720 Detmold
Klingenbergstraße 16
32758 Detmold
Tel. +49 5231 14-0
Fax +49 5231 14-20 83
[email protected]
www.weidmueller.com 61001053/00/01.08
Similar pages